Kochgeschirr


Unter Kochgeschirr versteht man die verschiedenen Kochutensilien, die zum Kochen, Braten, Garen, Dünsten und Dämpfen verwendet werden. Zum Kochgeschirr gehören Kochtöpfe und Schnellkochtöpfe, Pfannen wie Bratpfannen, Schmorpfannen und Servierpfannen, ebenso wie Woks, Bräter und auch Auflaufformen. Zusätzlich gibt es noch einige weitere Kochgeschirr Untergruppen, die allerdings sehr selten Verwendung finden.

Die gängigsten Materialien von Kochgeschirr sind Edelstahl, Aluguss, emailliertes Stahlblech, Gusseisen, Kupfer, 3 Schicht, Glas und Keramik. Kochgeschirr Material und Verarbeitung beeinflussen den Energieverbrauch, die Lebensdauer die gesunde Zubereitung von Lebensmitteln erheblich.

Kurze Erläuterung der wichtigsten Kochgeschirr Materialien

Sehr viele ausführliche Hintergrund Informationen auch für die andere Kochgeschirr Arten finden Sie über die Links Kochtöpfe und Bratpfannen.

Edelstahl ist das beliebteste Material für Kochgeschirr. Bei Edelstahl handelt es sich um Chrom-Nickel-Stahl. Edelstahl Kochgeschirr ist lebensmittelecht, leicht zu reinigen, aber ein schlechter Wärmeleiter und bei jedem Kochen und Braten werden Speisen mit Nickel angereichert. Für viele Nickelallergiker und andere Lebensmittel-Allergiker ist Edelstahl daher weniger geeignet. Hersteller für gutes Edelstahl Kochgeschirr ist z. B. SUS (Schulte Ufer) aus Sundern in Deutschland.

Unter den Bratpfannen haben die antihaft beschichteten Pfannen den größten Anteil. Sie erleichtern das Braten, Lebensmittel brennen nicht mehr an. Es kann sehr fettarm gebraten werden. Genau genommen kann dieses bei einem richtigen Umgang auch mit nicht beschichtetem Kochgeschirr erreicht werden, allerdings erfordert die Zubereitung mehr Übung. Durch die "richtige" Zubereitung, die nicht nicht beschichtetem Kochgeschirr notwendig und in beschichtetem Kochgeschirr möglich ist, bleiben in Lebensmitteln mehr Nährstoffe enthalten. Ein Nachteil vieler Antihaft Beschichtungen ist PFOA, dass im Verdacht steht, gesundheitlich negative Auswirkungen zu haben. Hersteller für gutes antihaft beschichtetes Kochgeschirr sind z. B. Gastrolux aus Dänemark und Woll aus Deutschland.

Gusseisen wird seit hunderten von Jahren für Kochgeschirr verwendet. Es hat viele Vorteile, unter anderem auch ein besonderes Brataroma. Nicht emailliertes Gusseisen reichert Lebensmittel während der Zubereitung mit Eisen an und beugt so Eisenmangel vor. Leider sind in den letzten Jahren wiederholt Töpfe und Pfannen von Billig-Herstellern aufgetaucht, die unerwünschte Schwermetalle an Lebensmittel abgeben. Hersteller für gutes Gusseisen Kochgeschirr sind Skeppshult aus Schweden und Lecreuset aus Frankreich.

Kochgeschirr aus Emaille sind in der Regel günstige und leichte Töpfe, Pfannen und Bräter. Die Emaille Oberfläche ist Lebensmittelecht und verändert Speisen in seiner Zusammensetzung nicht. Für manche Menschen mit speziellen Lebensmittel-Allergien ist diese Kochgeschirr daher sehr gut. Silit aus Süddeutschland produziert sehr hochwertige Stahlemaille, dass Gusseisen von Le Creuset ist ebenfalls emailliert. Beide Kochgeschirre der Hersteller haben durch ein dickes und sehr stabiles Kochgeschirr den Vorteil, dass Wärme sehr gleichmäßig verteilt wird und dadurch mit niedrigeren Temperaturen sehr gesund gekocht und gebraten werden kann.

Unter Kochgeschirr versteht man die verschiedenen Kochutensilien, die zum Kochen, Braten, Garen, Dünsten und Dämpfen verwendet werden. Zum Kochgeschirr gehören Kochtöpfe und Schnellkochtöpfe ,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kochgeschirr


Unter Kochgeschirr versteht man die verschiedenen Kochutensilien, die zum Kochen, Braten, Garen, Dünsten und Dämpfen verwendet werden. Zum Kochgeschirr gehören Kochtöpfe und Schnellkochtöpfe, Pfannen wie Bratpfannen, Schmorpfannen und Servierpfannen, ebenso wie Woks, Bräter und auch Auflaufformen. Zusätzlich gibt es noch einige weitere Kochgeschirr Untergruppen, die allerdings sehr selten Verwendung finden.

Die gängigsten Materialien von Kochgeschirr sind Edelstahl, Aluguss, emailliertes Stahlblech, Gusseisen, Kupfer, 3 Schicht, Glas und Keramik. Kochgeschirr Material und Verarbeitung beeinflussen den Energieverbrauch, die Lebensdauer die gesunde Zubereitung von Lebensmitteln erheblich.

Kurze Erläuterung der wichtigsten Kochgeschirr Materialien

Sehr viele ausführliche Hintergrund Informationen auch für die andere Kochgeschirr Arten finden Sie über die Links Kochtöpfe und Bratpfannen.

Edelstahl ist das beliebteste Material für Kochgeschirr. Bei Edelstahl handelt es sich um Chrom-Nickel-Stahl. Edelstahl Kochgeschirr ist lebensmittelecht, leicht zu reinigen, aber ein schlechter Wärmeleiter und bei jedem Kochen und Braten werden Speisen mit Nickel angereichert. Für viele Nickelallergiker und andere Lebensmittel-Allergiker ist Edelstahl daher weniger geeignet. Hersteller für gutes Edelstahl Kochgeschirr ist z. B. SUS (Schulte Ufer) aus Sundern in Deutschland.

Unter den Bratpfannen haben die antihaft beschichteten Pfannen den größten Anteil. Sie erleichtern das Braten, Lebensmittel brennen nicht mehr an. Es kann sehr fettarm gebraten werden. Genau genommen kann dieses bei einem richtigen Umgang auch mit nicht beschichtetem Kochgeschirr erreicht werden, allerdings erfordert die Zubereitung mehr Übung. Durch die "richtige" Zubereitung, die nicht nicht beschichtetem Kochgeschirr notwendig und in beschichtetem Kochgeschirr möglich ist, bleiben in Lebensmitteln mehr Nährstoffe enthalten. Ein Nachteil vieler Antihaft Beschichtungen ist PFOA, dass im Verdacht steht, gesundheitlich negative Auswirkungen zu haben. Hersteller für gutes antihaft beschichtetes Kochgeschirr sind z. B. Gastrolux aus Dänemark und Woll aus Deutschland.

Gusseisen wird seit hunderten von Jahren für Kochgeschirr verwendet. Es hat viele Vorteile, unter anderem auch ein besonderes Brataroma. Nicht emailliertes Gusseisen reichert Lebensmittel während der Zubereitung mit Eisen an und beugt so Eisenmangel vor. Leider sind in den letzten Jahren wiederholt Töpfe und Pfannen von Billig-Herstellern aufgetaucht, die unerwünschte Schwermetalle an Lebensmittel abgeben. Hersteller für gutes Gusseisen Kochgeschirr sind Skeppshult aus Schweden und Lecreuset aus Frankreich.

Kochgeschirr aus Emaille sind in der Regel günstige und leichte Töpfe, Pfannen und Bräter. Die Emaille Oberfläche ist Lebensmittelecht und verändert Speisen in seiner Zusammensetzung nicht. Für manche Menschen mit speziellen Lebensmittel-Allergien ist diese Kochgeschirr daher sehr gut. Silit aus Süddeutschland produziert sehr hochwertige Stahlemaille, dass Gusseisen von Le Creuset ist ebenfalls emailliert. Beide Kochgeschirre der Hersteller haben durch ein dickes und sehr stabiles Kochgeschirr den Vorteil, dass Wärme sehr gleichmäßig verteilt wird und dadurch mit niedrigeren Temperaturen sehr gesund gekocht und gebraten werden kann.

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen