Schleifen - Messer schärfen

Schärfen durch Schleifen - Infos von kochen-essen-wohnen.de

Mit Schleifen wird das spanabhebende Schärfen von Messern wie z. B. Küchenmessern bezeichnet. Schleifen eignet sich zum Schärfen von stumpfen Messern. Beim Schärfen wird von der Schneide Material abgenommen und auch gröbere Schäden in der Klinge ausgeglichen. Das Wetzen hingegen dient zum scharf halten der Schneide von Koch- und Küchenmessern.

Zum Schleifen von Küchenmessern gibt es viele verschiedene Geräte, die das Schleifen erleichtern. Viele Schleifer haben eine V-förmige Metalleinheit, mit der sie verhältnismäßig grob den Schleifwinkel wieder herstellen. Sanfter, langsamer, aber in der Regel auch schonender und für hochwertige Messer besser geeignet sind Schleifgeräte wie z. B. der Twinsharp Messerschärfer von Zwilling oder der elektrische Messerschärfer von Kai. Mit Schleifgeräten können auch Laien stumpfe Messer wieder schärfen.

Ein Naß-Schleifstein mit einer Körnung bis maximal 1000 ermöglicht das individuelle Schleifen. Für den Umgang mit einem Schleifstein ist ein wenig Übung notwendig, dafür können mit dem Schleifstein deutsche und japanische Küchenmesser ebenso wie auch Scheren geschliffen werden. Infos zu Schleifsteinen in unserem Lexikon.

Wenn Stücke aus der Messerklinge ausgebrochen sind, oder das Messer für einen Laien nicht mehr schärfbar ist, können gute Profi-Messerschärfer hochwertige Küchenmesser wieder schleifen. Gute Profis lehnen allerdings gelegentlich vor allem einfache Küchenmesser ab, da ein zu weicher Stahl deren Maschinen beschädigen kann.

Schärfen durch Schleifen - Infos von kochen-essen-wohnen.de Mit Schleifen wird das spanabhebende Schärfen von Messern wie z. B. Küchenmessern bezeichnet. Schleifen eignet sich zum Schärfen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schleifen - Messer schärfen

Schärfen durch Schleifen - Infos von kochen-essen-wohnen.de

Mit Schleifen wird das spanabhebende Schärfen von Messern wie z. B. Küchenmessern bezeichnet. Schleifen eignet sich zum Schärfen von stumpfen Messern. Beim Schärfen wird von der Schneide Material abgenommen und auch gröbere Schäden in der Klinge ausgeglichen. Das Wetzen hingegen dient zum scharf halten der Schneide von Koch- und Küchenmessern.

Zum Schleifen von Küchenmessern gibt es viele verschiedene Geräte, die das Schleifen erleichtern. Viele Schleifer haben eine V-förmige Metalleinheit, mit der sie verhältnismäßig grob den Schleifwinkel wieder herstellen. Sanfter, langsamer, aber in der Regel auch schonender und für hochwertige Messer besser geeignet sind Schleifgeräte wie z. B. der Twinsharp Messerschärfer von Zwilling oder der elektrische Messerschärfer von Kai. Mit Schleifgeräten können auch Laien stumpfe Messer wieder schärfen.

Ein Naß-Schleifstein mit einer Körnung bis maximal 1000 ermöglicht das individuelle Schleifen. Für den Umgang mit einem Schleifstein ist ein wenig Übung notwendig, dafür können mit dem Schleifstein deutsche und japanische Küchenmesser ebenso wie auch Scheren geschliffen werden. Infos zu Schleifsteinen in unserem Lexikon.

Wenn Stücke aus der Messerklinge ausgebrochen sind, oder das Messer für einen Laien nicht mehr schärfbar ist, können gute Profi-Messerschärfer hochwertige Küchenmesser wieder schleifen. Gute Profis lehnen allerdings gelegentlich vor allem einfache Küchenmesser ab, da ein zu weicher Stahl deren Maschinen beschädigen kann.

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen