Kostenloser Versand ab 50 € (DEU)
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops
3 % Rabatt bei Vorkasse

Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Microplane Zester Reibe
Microplane Zesterreibe Premium Serie
  • für Zitrusfrüchte und Gewürze
  • ergonomischer Softgriff
  • Größe 32,5 x 4 cm
  • in 12 Farben erhältlich
21,95 € *

Sofort lieferbar

Westmark Knoblauchschälschlauch
Westmark Knoblauchschäler /...
  • spülmaschinengeeignet
  • Durchmesser 3,5 cm
  • Länge 13 cm
6,99 € *

Lieferzeit 7 Tage

Genius Knoblauchschneider Edelstahl
Genius Knoblauchschneider Edelstahl
  • schneidet feine Würfel
  • kein Geruch an den Händen
  • Höhe 14 cm / Ø 5,5 cm
39,95 € *

Sofort lieferbar

Microplane Edelstahl Knoblauchschneider
Microplane Edelstahl Knoblauchschneider
  • für geruchsarmes Schneiden
  • inklusive Schaber
  • Größe 9,6 x 4,5 x 10,5 cm

 

19,95 € *

Sofort lieferbar

Sale: - 3,45 €
Genius Knoblauchschneider Set
Genius Knoblauchschneider Set 4-teilig
  • Hände ohne Knoblauchgeruch 
  • für feine und größere Würfel
  • inklusive Rezeptheft
26,50 € * 29,95 € *

Sofort lieferbar

Mini Alligator Knoblauchschneider
Mini Alligator Knoblauchschneider
  • schneidet 3 mm Streifen oder Würfel
  • für Knoblauch, Oliven und viel Gewürze
  • Maße 21,6 x 6,6 cm
19,50 € *

Sofort lieferbar

Sale: - 2,00 €
Zyliss Knoblauchpresse für ungeschälte Zehen
Zyliss Knoblauchpresse für ungeschälte Zehen
Stabile und praktische Antihaft Knoblauchpresse aus leichtem und haltbarem Aluminium. Kein Knoblauchgeruch an den Händen Für geschälte und ungeschälte Knoblauchzehen Spülmaschinengeeignet Antihaft beschichtete Knoblauchpresse Die Zyliss...
17,95 € * 19,95 € *

Sofort lieferbar

Microplane Zesterreibe Master Serie
Microplane Zesterreibe Master Serie
  • für Zitrusfrüchte und Gewürze
  • edler Walnussholzgriff
  • extra scharfe Klingen
  • Größe 31 x 4 cm
34,95 € *

Lieferzeit 7 Tage

Küchenhelfer rund um den Knoblauch


Frischer Knoblauch verleiht vielen Rezepten ein besonderes Aroma. Zur Zubereitung wird Knoblauch gepresst oder geschnitten. Die meisten Profi Köche empfehlen, den Knoblauch wie auch andere Lebensmittel zu schneiden. Dies schont deren Inhaltsstoffe und erhält den ursprünglichen Geschmack beim Würzen. Hierfür eignen sich Knoblauchschneider besonders gut. Mit scharfen Reiben wird der Knoblauch sehr fein zerkleinert. Der Knoblauch-Schälschlauch entfernt einfach und schnell die Schale.

Knoblauch verfeinert seit Jahrhunderten den Geschmack von Rezepten und ist für viele ein unverzichtbarer Bestandteil. Dabei enthält er viele gesunde Bestandteile. So kann er sich blutdrucksenkend auswirken und das Immunsystem stärken. Die Art der Zubereitung ist hierbei entscheidend.

Zubereitung von Knoblauch für Küchen Rezepte

Das beste Aroma hat Knoblauch ca. 1 bis 2 Monate nach der Ernte. Zum Zubereiten von Knoblauch kann man ihn schneiden, hacken, pressen oder quetschen.

Um die gesunden Inhaltsstoffe und das Aroma des Knoblauches zu schonen, ist das Schneiden die beste Methode des Zerkleinerns. Wichtige Enzyme bleiben so erhalten und wirken positiv auf die Gesundheit. Beim Schneiden bleibt der größte Teil des gesunden Knoblauchsaftes in den Knoblauchstücken, die für einen großen Teil des Aromas sorgen.

Ursprung von Knoblauch

Knoblauch stammt ursprünglich aus Zentralasien und gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Die ersten Spuren von Knoblauch Anbau lassen sich über 5000 Jahre zurückverfolgen. Der in Deutschland erhältliche Knoblauch stammt zum größten Teil aus den südeuropäischen Ländern Italien, Spanien und Südfrankreich.

Zu den Verwandten des Knoblauches zählen Zwiebeln, Schalotten, Lauch und Schnittlauch. Knoblauch wächst ähnlich wie die Kartoffel im Boden und hat eine lauchartige Stange, die bis zu einem Meter aus der Erde ragt. Die Knoblauch Zwiebel selber ist weiß oder violett. Die flachen, graugründen Blätter der lauchartigen Stange sind essbar, werden aber kaum verwendet.

Frischer Knoblauch verleiht vielen Rezepten ein besonderes Aroma. Zur Zubereitung wird Knoblauch gepresst oder geschnitten. Die meisten Profi Köche empfehlen, den Knoblauch wie auch andere... mehr erfahren »
Fenster schließen
Küchenhelfer rund um den Knoblauch


Frischer Knoblauch verleiht vielen Rezepten ein besonderes Aroma. Zur Zubereitung wird Knoblauch gepresst oder geschnitten. Die meisten Profi Köche empfehlen, den Knoblauch wie auch andere Lebensmittel zu schneiden. Dies schont deren Inhaltsstoffe und erhält den ursprünglichen Geschmack beim Würzen. Hierfür eignen sich Knoblauchschneider besonders gut. Mit scharfen Reiben wird der Knoblauch sehr fein zerkleinert. Der Knoblauch-Schälschlauch entfernt einfach und schnell die Schale.

Knoblauch verfeinert seit Jahrhunderten den Geschmack von Rezepten und ist für viele ein unverzichtbarer Bestandteil. Dabei enthält er viele gesunde Bestandteile. So kann er sich blutdrucksenkend auswirken und das Immunsystem stärken. Die Art der Zubereitung ist hierbei entscheidend.

Zubereitung von Knoblauch für Küchen Rezepte

Das beste Aroma hat Knoblauch ca. 1 bis 2 Monate nach der Ernte. Zum Zubereiten von Knoblauch kann man ihn schneiden, hacken, pressen oder quetschen.

Um die gesunden Inhaltsstoffe und das Aroma des Knoblauches zu schonen, ist das Schneiden die beste Methode des Zerkleinerns. Wichtige Enzyme bleiben so erhalten und wirken positiv auf die Gesundheit. Beim Schneiden bleibt der größte Teil des gesunden Knoblauchsaftes in den Knoblauchstücken, die für einen großen Teil des Aromas sorgen.

Ursprung von Knoblauch

Knoblauch stammt ursprünglich aus Zentralasien und gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Die ersten Spuren von Knoblauch Anbau lassen sich über 5000 Jahre zurückverfolgen. Der in Deutschland erhältliche Knoblauch stammt zum größten Teil aus den südeuropäischen Ländern Italien, Spanien und Südfrankreich.

Zu den Verwandten des Knoblauches zählen Zwiebeln, Schalotten, Lauch und Schnittlauch. Knoblauch wächst ähnlich wie die Kartoffel im Boden und hat eine lauchartige Stange, die bis zu einem Meter aus der Erde ragt. Die Knoblauch Zwiebel selber ist weiß oder violett. Die flachen, graugründen Blätter der lauchartigen Stange sind essbar, werden aber kaum verwendet.

Zuletzt angesehen