Eisenmangel

Eisenmangel verhindern durch richtige Ernährung

Eisenmangel ist eine der häufigsten Mangelerscheinungen in Europa. Sie ist durch eine gute Ernährung ohne Medikamente in vielen Fällen leicht zu vermeiden!

Was ist Eisenmangel? Ausreichend Eisen im Blut ist wichtig für den Transport von Sauerstoff wichtig. Wenn zu wenig Eisen aufgenommen wird, leeren sich die Eisenspeicher langsam. Eisenmangel tritt erst auf, wenn die körpereigenen Eisenreserven aufgebraucht sind. Sobald dieses geschieht, greift der Körper auf das im Blut befindliche Eisen zurück. Erst jetzt treten die meisten Symptome für Eisenmangel auf. 

Zu den wichtigsten Zeichen für Eisenmangel gehören: Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, blasse Haut, Schwindel, Kopfschmerzen, Nervosität, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, trockene Haut, rissige Lippen, Schluckbeschwerden, Sodbrennen, Haarausfall und ungesundes Haar, brüchige Nägel, Schwächeanfälle, Kältegefühl und Kurzatmigkeit.

In Fleisch ist sehr viel Eisen enthalten. Vegetarier leiden daher häufiger unter Eisenmangel, wenn sie diesen nicht durch andere Lebensmittel ausgleichen! Für Vegetarier ist eine ausreichende Eisenversorgung nicht einfach, da der Körper aus Fleisch leichter Eisen gewinnen kann als aus Gemüse.

Durch einen Trick kann man auch aus pflanzlichen Lebensmitteln mehr Eisen gewinnen, indem zusätzlich Vitamin C aufgenommen wird. Dieses verbessert die Aufnahmefähigkeit des Körpers. Am besten werden eisenreiche Nahrungsmittel wie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Möhren, Feldsalat und Nüsse mit Vitamin-C-reichen Nahrungsmitteln wie Kartoffeln, Paprika, Zitrusfrüchten und Blumenkohl ergänzt. Zusätzlich ist ein Glas Orangensaft eine gute Ergänzung.

Lebensmittel können während der Zubereitung mit natürlichem Eisen angereichert werden, wenn sie in reinem, nicht beschichtetem Eisen Kochgeschirr zubereitet werden. Skeppshult Gusseisen besteht zu fast 94 % aus reinem Eisen. Die meisten anderen Bestandteile wie z. B. Nickel kommen nur mit einer Menge von unter 0,1 % vor. Dieses gezielte Ergebnis kann nur erreicht werden, da Skeppshult aus neuem Gusseisen besteht und nicht kostengünstig aus Alteisen zusammengemischt wird.

Durch die beim Kochen und Braten entstehenden chemischen Reaktionen reichern sich Lebensmittel mit dem Eisen an. Ähnlich funktioniert die Anreicherung mit Nickel bei Edelstahl Kochgeschirr, dass in der Regel aus 8 bis 10 % Nickel besteht. Eine Kombination von eisenreichen Lebensmitteln und dem richtigen Kochgeschirr unterstützt die eisenhaltige Ernährung.

 

Eisenmangel verhindern durch richtige Ernährung Eisenmangel ist eine der häufigsten Mangelerscheinungen in Europa. Sie ist durch eine gute Ernährung ohne Medikamente in vielen Fällen leicht zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Eisenmangel

Eisenmangel verhindern durch richtige Ernährung

Eisenmangel ist eine der häufigsten Mangelerscheinungen in Europa. Sie ist durch eine gute Ernährung ohne Medikamente in vielen Fällen leicht zu vermeiden!

Was ist Eisenmangel? Ausreichend Eisen im Blut ist wichtig für den Transport von Sauerstoff wichtig. Wenn zu wenig Eisen aufgenommen wird, leeren sich die Eisenspeicher langsam. Eisenmangel tritt erst auf, wenn die körpereigenen Eisenreserven aufgebraucht sind. Sobald dieses geschieht, greift der Körper auf das im Blut befindliche Eisen zurück. Erst jetzt treten die meisten Symptome für Eisenmangel auf. 

Zu den wichtigsten Zeichen für Eisenmangel gehören: Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, blasse Haut, Schwindel, Kopfschmerzen, Nervosität, Appetitlosigkeit, Magen-Darm-Beschwerden, trockene Haut, rissige Lippen, Schluckbeschwerden, Sodbrennen, Haarausfall und ungesundes Haar, brüchige Nägel, Schwächeanfälle, Kältegefühl und Kurzatmigkeit.

In Fleisch ist sehr viel Eisen enthalten. Vegetarier leiden daher häufiger unter Eisenmangel, wenn sie diesen nicht durch andere Lebensmittel ausgleichen! Für Vegetarier ist eine ausreichende Eisenversorgung nicht einfach, da der Körper aus Fleisch leichter Eisen gewinnen kann als aus Gemüse.

Durch einen Trick kann man auch aus pflanzlichen Lebensmitteln mehr Eisen gewinnen, indem zusätzlich Vitamin C aufgenommen wird. Dieses verbessert die Aufnahmefähigkeit des Körpers. Am besten werden eisenreiche Nahrungsmittel wie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Möhren, Feldsalat und Nüsse mit Vitamin-C-reichen Nahrungsmitteln wie Kartoffeln, Paprika, Zitrusfrüchten und Blumenkohl ergänzt. Zusätzlich ist ein Glas Orangensaft eine gute Ergänzung.

Lebensmittel können während der Zubereitung mit natürlichem Eisen angereichert werden, wenn sie in reinem, nicht beschichtetem Eisen Kochgeschirr zubereitet werden. Skeppshult Gusseisen besteht zu fast 94 % aus reinem Eisen. Die meisten anderen Bestandteile wie z. B. Nickel kommen nur mit einer Menge von unter 0,1 % vor. Dieses gezielte Ergebnis kann nur erreicht werden, da Skeppshult aus neuem Gusseisen besteht und nicht kostengünstig aus Alteisen zusammengemischt wird.

Durch die beim Kochen und Braten entstehenden chemischen Reaktionen reichern sich Lebensmittel mit dem Eisen an. Ähnlich funktioniert die Anreicherung mit Nickel bei Edelstahl Kochgeschirr, dass in der Regel aus 8 bis 10 % Nickel besteht. Eine Kombination von eisenreichen Lebensmitteln und dem richtigen Kochgeschirr unterstützt die eisenhaltige Ernährung.

 

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen