Kostenloser Versand ab 50 € (DEU)
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops
3 % Rabatt bei Vorkasse

Pfannen aus Aluguss, Gusseisen, Silargan und Edelstahl

Eine gute Pfanne ermöglicht das leckere und gesunde Braten. Gleichzeitig hält sie lange. Pfannen mit Antihaftbeschichtung eignen sich zum schnellen und einfachen Braten. Ohne Beschichtung wird der Geschmack intensiver. Welche perfekt zu Ihnen passt hängt von vielen Faktoren ab. In unserem Onlineshop können Sie die besten Bratpfannen für gutes Braten mit viel Geschmack kaufen. Zusätzlich finden Sie hier viele Informationen zur richtigen Auswahl.

Eine gute Pfanne ermöglicht das leckere und gesunde Braten. Gleichzeitig hält sie lange. Pfannen mit Antihaftbeschichtung eignen sich zum schnellen und einfachen Braten. Ohne Beschichtung wird der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pfannen aus Aluguss, Gusseisen, Silargan und Edelstahl

Eine gute Pfanne ermöglicht das leckere und gesunde Braten. Gleichzeitig hält sie lange. Pfannen mit Antihaftbeschichtung eignen sich zum schnellen und einfachen Braten. Ohne Beschichtung wird der Geschmack intensiver. Welche perfekt zu Ihnen passt hängt von vielen Faktoren ab. In unserem Onlineshop können Sie die besten Bratpfannen für gutes Braten mit viel Geschmack kaufen. Zusätzlich finden Sie hier viele Informationen zur richtigen Auswahl.

Filtern
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Skeppshult Gusseisen Eierpfanne 0019-T
Skeppshult Gusseisen Eierpfanne Buchegriff
  • viereckige Spezialitätenpfanne
  • für Spiegeleier, Pfannkuchen
  • 4 runde Bratmulden
  • Maße 20,5 x 20,5 cm
(5)
99,95 € *

Sofort lieferbar

Skeppshult Bratpfanne Walnussgriff 0280-V
Skeppshult Gusseisen Bratpfanne 28 cm Walnuss
  • große, flache Pfanne
  • Bratfläche 23,5 cm
  • Höhe 3,5 cm
  • Braten mit viel Geschmack
  • edler Walnuss Holzgriff
(8)
135,00 € *

Sofort lieferbar

Gastrolux Viereck Pfannendeckel
Gastrolux Pfannendeckel - Glasdeckel viereckig
  • Sicherheitsglasdeckel viereckig
  • verstellbarer Belüftungsknopf
  • für Gastrolux Kasserolle & Stielkasserolle
  • 2 Größen erhältlich
  • backofenfest 
(8)
ab 23,50 € *

Sofort lieferbar

Gastrolux Aluguss Servierpfanne
Gastrolux Servierpfanne
  • hochwertige Antihaft Pfannen
  • backofenfest bis 240 Grad
  • Braten, Überbacken, Servieren
  • Größen 24 - 32 cm / 7 cm hoch
(9)
ab 90,00 € * 92,50 € *

Sofort lieferbar

Le Creuset Pfannen Griffhandschuh
Le Creuset Pfannen Griffhandschuh
  • hitzefester Griffüberzug
  • für heiße Pfannengriffe
  • strapazierfähige Baumwolle
  • waschmaschinenfest
(6)
9,95 € *

Sofort lieferbar

Skeppshult XL Gusseisen Grillpfanne 0129
Skeppshult Gusseisen Grillpfanne XL Stahlgriff
  • extra große Viereckpfanne 
  • intensiver Bratgeschmack
  • Maße 32 x 22 cm
  • Höhe 3,8 cm
  • backofenfester Stahlgriff
(8)
149,00 € *

Sofort lieferbar

Gastrolux Aluguss Servierpfanne Induktion
Gastrolux Servierpfanne Induktion
  • Induktion Antihaft Pfannen
  • backofenfest bis 240 Grad
  • Braten, Überbacken, Servieren
  • Größen 24 - 32 cm / 7 cm hoch
(5)
ab 110,50 € * 112,50 € *

Sofort lieferbar

Gastrolux Deckelknopf mit Entlüftung für Glasdeckel
Deckelknopf mit Entlüftung für Glasdeckel
  • backofenfester Deckelknopf
  • für Glasdeckel von Gastrolux
  • auch für viele andere Hersteller
  • hitzebeständig bis 240°C
(4)
4,95 € *

Sofort lieferbar

Gastrolux Schmorpfanne Induktion abnehmbarer Griff
Gastrolux Schmorpfanne Induktion Griff abnehmbar
  • Induktion Antihaft Pfannen
  • fettarm Braten und Schmoren
  • abnehmbarer Pfannengriff
  • Größen 20 - 32 cm / 7 cm hoch
(3)
ab 92,50 € * 95,50 € *

Lieferzeit 7 Tage

Sale: - 30,95 €
Skeppshult Gusseisen Pfanne 28 cm Walnuss
Skeppshult Gusseisen Pfanne 28 cm Walnuss
  • hohe Schmorpfanne mit Glasdeckel
  • Bratfläche 24 cm
  • Höhe 5,2 cm
  • edler Walnussgriff
169,00 € * 199,95 € *

Sofort lieferbar

Skeppshult Gusseisen Bratpfanne Buche 0240-T
Skeppshult Gusseisen Bratpfanne 24 cm Buche
  • mittlere, flache Pfanne
  • Bratfläche 19,5 cm
  • Höhe 3,5 cm
  • Braten mit viel Geschmack
  • edler Buche Holzgriff
(9)
96,95 € *

Sofort lieferbar

Gusseiserne Viereck-Grillpfanne Skeppshult 0029
Skeppshult Gusseisen Grillpfanne eckig
  • Viereckpfanne mit Rillen
  • für intensiven Geschmack
  • Maße 25 x 25 cm / Höhe 3 cm
  • backofenfester Stahlgriff
(12)
130,00 € *

Sofort lieferbar

Gastrolux Kasserolle 28 x 28 cm - Viereckpfanne
Gastrolux Kasserolle 28 x 28 cm - Viereckpfanne
  • hochwertige Antihaft Pfanne
  • Viereckpfanne für mehr Platz
  • backofenfest bis 240°C
  • 7 cm hoch
  • Braten, Überbacken, Servieren
(13)
97,50 € * 99,50 € *

Sofort lieferbar

De Buyer Bratpfanne 28 cm Eisenpfanne
De Buyer Bratpfanne 28 cm - Eisenpfanne
  • große, flache Pfanne 
  • natürlich beschichtet
  • für alle Herdarten inkl. Induktion
  • auch für Backofen und Grill
  • Höhe 4 cm
(14)
54,00 € *

Lieferzeit 7 Tage

De Buyer Bratpfanne Eisenpfanne
De Buyer Bratpfanne 26 cm - Eisenpfanne
  • mittlere, flache Pfanne 
  • natürlich beschichtet
  • für alle Herdarten inkl. Induktion
  • auch für Backofen und Grill
  • Höhe 4 cm
(4)
43,50 € *

Sofort lieferbar

Sale: - 10,00 €
Le Creuset 3-ply Bratpfanne Induktion
Le Creuset 3-ply Bratpfanne beschichtet
  • flache Antihaft Pfanne
  • gesundes, fettarmes Braten 
  • für alle Herdarten und Backofen
  • Größen 20, 24 oder 28 cm 
(5)
ab 95,00 € * 105,00 € *

Sofort lieferbar

Sale: - 41,01 €
SUS Edelstahl Bratpfanne XX Strong Induktion
SUS Bratpfanne XX Strong
  • flache Edelstahl Antihaft Pfanne
  • Kugelprägung für fettarmes Braten
  • energiesparender Kupferboden
  • 4 Größen erhältlich
(14)
ab 62,99 € * 104,00 € *

Sofort lieferbar

Sale: - 10,00 €
Le Creuset Grillpfanne rund kirschrot
Le Creuset Grillpfanne 26 cm rund
  • Grillpfanne Skillet mit Rillen
  • intensiver Geschmack
  • alle Herde, Backofen, Grill
  • 3 schöne Farben erhältlich
  • emailliertes Gusseisen
(5)
129,00 € * 139,00 € *

Sofort lieferbar

De Buyer kleine Bratpfanne Eisenpfanne
De Buyer Bratpfanne 20 cm - Eisenpfanne
  • kleine, flache Pfanne 
  • ideal für 1 Person
  • für alle Herdarten inkl. Induktion
  • auch für Backofen und Grill
  • Höhe 3,3 cm
(5)
32,00 € *

Sofort lieferbar

Skeppshult Gusseisen Gratinform
Skeppshult Gusseisen Gratinform 26 cm
  • vielseitige Schlemmerpfanne
  • Gratin- und Auflaufform
  • Braten, Backen und Gratinieren
  • Höhe 4,5 cm
  • intensiver Bratgeschmack
(6)
94,95 € *

Sofort lieferbar

Skeppshult Gusseisen Pfanne Stahlgriff 0280
Skeppshult Gusseisen Bratpfanne 28 cm Stahlgriff
  • große, flache Pfanne
  • Bratfläche 23,5 cm
  • Höhe 3,5 cm
  • Braten mit viel Geschmack
  • backofenfester Stahlgriff
(24)
125,00 € *

Sofort lieferbar

Sale: - 81,95 €
Skeppshult Bratpfanne 0280T mit Pfeffermühle
Skeppshult Bratpfanne 28 cm Buche + Pfeffermühle
  • große, flache Pfanne
  • mit gratis Gusseisen Pfeffermühle
  • Bratfläche 23,5 cm / Höhe 3,5 cm
  • Braten mit viel Geschmack
  • schöner Buchenholzgriff
(16)
129,00 € * 210,95 € *

Sofort lieferbar

Skeppshult Pfannenständer
Skeppshult Pfannenständer
  • für 4 schwere Pfannen
  • platzsparend
  • schützt Antihaft Beschichtung
  • ideal für flache Pfannen
  • Höhe 26 cm
(9)
49,95 € *

Sofort lieferbar

Gastrolux Wok Glasdeckel
Gastrolux Wok Glasdeckel 36 cm
  • Glasdeckel mit Entlüftung
  • für Woks und Pfannen Ø 36 cm
  • backofenfest 
  • schont Vitamine, spart Energie
(4)
27,50 € *

Sofort lieferbar

2 von 14

Die richtige Auswahl einer Bratpfanne hängt von Herd, Bratverhalten, dem Appetit und den eigenen Ansprüchen ab. Für einfaches, fettarmes und gesundes Braten, aromatische Pfannenrezepte, energiesparende Zubereitung, leichte Reinigung und das passende Pfannengewicht sind verschiedene Pfannen ideal. Das Kochgeschirr sollte anhand der persönlichen Bedürfnisse gewählt werden. Daher ist es in jedem Haushalt etwas anders.

Grundlegend unterschieden werden Pfannen zwischen Antihaftbeschichteten und Pfannen ohne Beschichtung. Diese teilen sich in mehrere Arten mit unterschiedlichen Vorteilen auf. In jedem Haushalt sollte es beschichtete und unbeschichtete Bratpfannen geben, um sowohl anspruchsvolle Lebensmittel bei mittleren Temperaturen mit wenig Fett zu braten als auch Fleisch und Bratkartoffeln bei hoher Hitze anbraten zu können, so dass die leckeren Röstaromen entstehen.

Die beliebtesten Pfannen sind neben Antihaft Aluguss Pfannen und Keramik Pfannen nicht beschichtete Pfannen aus Gusseisen. Aber auch Edelstahl, Kupfer, 3-Schicht, Schmiedeeisen und Emaille Pfannen haben ihre Vorteile, die wir auf dieser Seite erläutern. Zusätzliche Informationen, Angebote und ein großes Sortiment an hochwertigen Pfannen finden Sie über die Links. Zur leichteren Orientierung haben wir die wichtigsten Eigenschaften von Pfannen in Tabellen zusammengefasst. Kochtöpfe und Bräter aus den gleichen Materialien haben ähnliche Eigenschaften.

Hochwertige Pfannen für gesundes Braten

Die Wahl der richtigen Pfanne ist wichtig und ergibt sich je nach Einsatzwunsch. Denn kaum eine Pfanne gleicht der anderen. Die Materialien, aus denen sie bestehen, sowie die Eigenschaften einer jeden Pfanne sind mindestens so unterschiedlich wie die Möglichkeiten, in denen Essen darin zubereitet werden kann. Um Ihnen eine Übersicht dieser Vielfalt zu geben, haben wir hilfreiche und wichtige Informationen für Sie zusammengestellt.

Inhalt

Pfannen Übersicht

Antihaftbeschichtete Pfannen eignen sich besonders für einfaches, fettarmes und schonendes Braten. Die beliebtesten beschichteten Pfannen sind Aluguss Pfannen von Gastrolux, Squality und Woll. Zum Anbraten bei höherer Hitze sind Antihaft Keramik Pfannen geeignet.

Nicht beschichtete Bratpfannen sind etwas anspruchsvoller in der Benutzung, belohnen aber mit einem intensiveren Geschmack und unterstützen die gesunde Ernährung. Sie eignen sich gut zum Braten auf mittleren bis hohen Temperaturen. Zu den beliebtesten Pfannen ohne Beschichtung gehören Riess und Skeppshult Gusseisen Pfannen.

Unser Pfannenexperte testet mit dem Pro 7 / Galileo Team Antihaft-Pfannen - Informationen zum Beitrag.

Antihaft beschichtete Pfannen

Eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung eignet sich für einfaches und fettarmes Braten. Für viele ist es die ideale Universalpfanne, in der alles gelingt. Sie ist leicht zu reinigen und pflegeleicht. Bei mittlerer Herdleistung erzielen sie die besten Ergebnisse. Für das schonende Braten und Rezepte mit Eiern, Fisch und Gemüse eignen sie sich besonders.

Antihaft-Pfanne

Beschichtete Pfannen sind meist aus Aluminium, Aluguss oder Edelstahl gefertigt. Zu den besten Antihaftbeschichteten Pfannen gehören:

Gastrolux Aluguss Pfannen

  • Stiftung Warentest Testsieger
  • wieder beschichtbar, gute Wärmeeigenschaften
  • geeignet für alle Herdarten, optional auch für Induktion

Woll Aluguss Pfannen

  • Spitzenqualität Made in Germany
  • gute Wärmeeigenschaften, sehr hitzefeste Beschichtung
  • geeignet für alle Herdarten, optional auch für Induktion

Schulte Ufer Edelstahl Pfannen

  • sehr gute Wärmeleitung und geringes Gewicht
  • wieder beschichtbar, sehr hitzefeste Beschichtung
  • geeignet für alle gängigen Herdarten, ideal für Induktion und Gas

Le Creuset Aluguss und Edelstahl

  • gute Wärmeleitung und Wärmespeicherung
  • sehr lange Haltbarkeit
  • geeignet für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion

 

Pfannen ohne Beschichtung

Durch den Verzicht auf eine Teflon oder Keramik Beschichtung sind wesentlich intensivere Bratergebnisse möglich. Lebensmittel erhalten beim Braten einen besonders intensiven und natürlichem Bratgeschmack. Gute Pfannen sind ideal zum etwas anspruchsvolleren Braten, sehr haltbar und langlebig. Sie eignen sich zum Braten bei niedriger, mittlerer und hoher Temperatur. Besonders beliebt sind sie wegen ihren Eigenschaften beim scharfen Anbraten von Fleisch und Bratkartoffeln.

Eisen-Pfanne

Unbeschichtete Pfannen werden hauptsächlich aus Gusseisen, geschmiedetem Eisen, Edelstahl, Stahl oder Kupfer hergestellt. Zu den besten Pfannen ohne Beschichtung gehören

Skeppshult Gusseisen Pfannen

  • unbeschichtete Gusseisen Oberfläche
  • besonders aromatisches Bratergebnis
  • für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion sehr gut geeignet

Le Creuset Gusseisen Pfannen

  • emailliertes Gusseisen
  • ideal zum aromatischen Braten und scharf Anbraten
  • für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion sehr gut geeignet

de Buyer Eisenpfannen

  • geschmiedetes Eisen, schnelle Wärmeleitung
  • ideal zum aromatischen Braten
  • für alle gängigen Herdarten, ideal für Gas und Induktion

Emaille Pfannen

  • sehr glatte und reine Oberfläche
  • Braten mit natürlichem Geschmack
  • geeignet für alle Herdarten inklusive Induktion

Mehrschicht Kupfer Pfannen

  • 3 Lagen Metall
  • Verbindung der Vorteile von Edelstahl und Emaille Pfannen
  • geeignet für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion

Kupfer Pfannen

  • ideal für anspruchsvolles Braten
  • perfekt für Profis und versierte Hobbyköche
  • am besten geeignet für Gasherde, einige Pfannen auch für Induktion

Spezialpfannen

  • Spezialisten für besondere Rezepte
  • Aluguss zum einfachen braten oder
  • Gusseisen für intensiven Geschmack

Pfannen Deckel

  • Glasdeckel zum Braten mit Sicht
  • Spritzschutze
  • Silikon Universaldeckel

Pfannen Test

Bratpfannen müssen bei der Benutzung ziemlich viel vertragen und dabei erstaunliches leisten. Wer weiß schon, wie heiß Pfannen werden? Am Pfannenboden können Temperaturen von über 400 Grad Celsius erreicht werden. Einige Modelle vertragen solche Temperaturen auch tatsächlich. Dazu gehören z. B. gute Gusseisenpfannen, kurzfristig auch Eisenpfannen, Edelstahl und Emaille. Unter den Antihaft Pfannen vertragen es nur die mit Keramikbeschichtung. Aber ist so eine Temperatur überhaupt notwendig? In der Regel nein! Eine zu große Hitze ist sogar schädlich. Weder die Bratfette noch die Lebensmittel sollten über eine längere Zeit Temperaturen von über 200 Grad ausgesetzt werden. Leichte und einfache Pfannen verziehen sich bei einer Überhitzung schnell. Häufig wölbt sich der Boden nach unten, so das die Produkte dann auf dem Herd wackeln. Danach solches Kochgeschirr nur noch auf einem Gasherd zu verwenden.

Keramik oder Teflon?

Zusammen mit dem Fernsehmagazin Galileo hat unser Pfannen Experte einen Test von Antihaftbeschichtungen durchgeführt. Dabei kam heraus, dass Teflon Keramik im Verschleißtest weit überlegen war. Ein Abrieb, wie er bei der regelmäßigen Zubereitung einer Gemüsepfanne entsteht, hat die meisten Modelle mit Keramik Beschichtung nach spätestens 2 Jahren verschlissen. Selbst die einfachste Pfanne auf PTFE Basis hielt länger durch. Dagegen gab es beim Überhitzungstest ein anderes Bild. Vor allem die einfacheren Pfannen mit Teflonbeschichtung fingen schnell an intensiv nach Chemie zu riechen. Nur die guten Modelle aus dieser Kategorie vertrugen auch hohe Temperaturen. Pfannen mit PTFE Beschichtung sollten maximal 240 Grad heiß werden.

Beschichtet oder unbeschichtet?

Das ist die Gretchenfrage, der sich jeder Koch stellen muss. Unsere Tests haben ergeben, dass auf beschichtete Pfannen ohne weiteres verzichtet werden kann, wenn ein paar Grundregeln eingehalten werden. Die besten Produkte im Test waren Gusseisen Pfannen von Skeppshult und Le Creuset, gleich gefolgt von den Eisenpfannen von de Buyer. In ihnen entstand das beste Bratergebnis. Selbst bei intensiver Benutzung halten sie über viele Jahre. Dafür benötigt man bei der Zubereitung mehr Fett und Unachtsamkeiten werden mit Anbrennen bestraft.

Pfannen kaufen – wir stellen die besten Pfannen vor, vergleichen und bewerten

In der Übersicht haben wir die wichtigsten Eigenschaften von Bratpfannen aufgeführt und einen Vergleich von guten Modellen erstellt. Pfannen mit und ohne Beschichtung haben wir hierfür getrennt miteinander verglichen. Die endgültige Bewertung, welches Modell für Sie am besten geeignet ist, überlassen wir jedoch Ihnen. Bei den meisten Modellen haben schon viele unserer Kunden nach längerer Benutzung eine Bewertung abgegeben. Diese finden Sie über die Links in den Beschreibungen.

Antihaft beschichtete Pfannen gute Ernährung sehr
aromatisch
Reinigung Wärme-
leitung
Wärme-
speicher
Backofen besondere
Garantie
Gewicht
Gastrolux Aluguss Pfannen o o ++ + ++ ++ 3 Jahre mittel
Woll Aluguss Pfannen o o ++ + ++ ohne Griff   mittel
SUS Edelstahl Pfannen o o ++ ++ o ++ bis 10 J. leicht
Silit Keramik Pfannen o o ++ + ++ - 3-5 Jahre mittel
Le Creuset Aluguss & Edelstahl o o ++ + ++ + 30 Jahre höher

Erläuterung - Vergleich von jeweils hochwertigen Bratpfannen: ++ = sehr gut, + = gut, o = neutral, - = Einschränkung

Pfannen mit Antihaftbeschichtung ermöglichen das Braten mit wenig oder ganz ohne Fett. Es sind die idealen Universalpfannen. Produkte ohne Beschichtung erzeugen ein intensiveres Brataroma. Informationen zu den Garantien der Marken finden Sie auf den jeweiligen Seiten.

Pfannen ohne Beschichtung gute Ernährung sehr
aromatisch
Reinigung Wärme-
leitung
Wärme-
speicher
Backofen besondere
Garantie
Gewicht
Skeppshult Gusseisen Pfannen ++ ++ - + ++ ohne Holzgriff bis 25 J. höher
Le Creuset Gusseisen
Pfannen
+ + + + ++ ohne Holzgriff bis 30 J. höher
De Buyer Eisenpfannen + ++ - ++ + ++   mittel
Kupfer
3 Schicht Pfannen
+ + + + ++ ++ bis 10 J. mittel
Kupfer Pfannen + ++ o ++ + ++ bis 10 J. leicht
Silargan / Emaille
Pfannen
+ + + + + ohne
Kunststoffgriff
Silit
bis 30 J.
mittel

Erläuterung - Vergleich von jeweils hochwertigen Bratpfannen: ++ = sehr gut, + = gut, o = neutral, - = Einschränkung

Weitere Informationen zum Thema Garantie gibt es über die jeweilige Unterseite.


Sollten Sie Rückfragen zu Pfannen haben, stehen wir gerne per Email zur Verfügung. In unserem Online Shop finden Sie hauptsächlich hochwertige Bratpfannen von Silit, Gastrolux, Woll, Schulte Ufer, WMF, Le Creuset, Skeppshult, De Buyer und der Kupfermanufaktur Weyersberg. Informationen zu der jeweiligen Garantie finden Sie in der jeweiligen Produktbeschreibung.

Wo Pfannen kaufen?

Eine gute Pfanne ist Vertrauenssache. Billige Modelle für die seltene Benutzung kann man im Supermarkt um die Ecke kaufen. Geht es jedoch darum, sich die Pfanne fürs Leben zu leisten, mit der besonders leckere und gesunde Speisen zubereitet werden sollen, dann sollte man den Fachmann oder die Fachfrau fragen. Auf unseren Seiten versuchen wir die wichtigsten Informationen zu geben. Dazu gehört z. B. welche Pfanne für was besonders gut geeignet ist, welche lange halten und welche sich für eine gesunde Zubereitung besonders gut eignen. Folgen Sie den Links für weitere Informationen. Natürlich dürfen Sie uns auch anrufen oder eine Email senden!

Was kostet eine gute Pfanne?

Ab etwa 30 Euro bekommt man schon eine einfache und trotzdem gute Emaillepfanne, ordentliche Eisenpfannen werden je nach Größe zwischen 40 und 80 Euro gehandelt. Gute Produkte mit einer Antihaftbeschichtung sind zwischen 60 und 120 Euro zu haben. Bei Gusseisen in einer guten Qualität beginnt es bei 80 und mit 200 Euro ist noch nicht das Ende erreicht, dafür gewähren die Hersteller bis zu 30 Jahre Garantie. Echtes Kupfer ist erst ab 150 Euro zu haben.

Die Unterschiede von beschichteten und nicht beschichteten Pfannen

Das Braten mit antihaftbeschichteten Bratpfannen ist besonders einfach, da in ihnen nichts anbrennt. Nicht beschichtete Pfannen ermöglichen hingegen einen intensiveren Bratengeschmack.

Antihaftbeschichtete Aluguss- und Edelstahl Pfannen sind optimal zum schonenden Braten und Garen. Am besten eignen sie sich zum Braten auf niedrigen und mittleren Temperaturen. Auch kompliziertere Rezepte wie Mehl- und Eierspeisen, Gemüse und Fisch können in ihnen einfach zubereitet werden. Die neueren Keramikpfannen mit Antihaftbeschichtung eignen sich hingegen vor allem zum Braten auf höheren Temperaturen.

In fast jedem Haushalt gibt es antihaftbeschichtete Pfanne. Da viele einfache Beschichtungen nur eine kurze Lebensdauer haben oder teilweise sogar gesundheitsschädliche Stoffe (z. B. PFOA) beinhalten, werden bei uns nur Bratpfannen mit hochwertiger Titan Versiegelung, aus Keramik mit speziellen mineralischen Beschichtungen oder besonders guten PTFE-haltigen bzw. Teflon Beschichtungen angeboten.

Klassische Beschichtungen sind vor allem zum Braten bei niedrigeren bis mittleren Temperaturen geeignet. Sie verkraften Temperaturen bis 240 Grad Celsius. Zum scharfen Anbraten eignen sich Antihaft-Keramik Pfannen besser, da sie Temperaturen bis zu 400 Grad vertragen. Diese haben aber nach unserer Erfahrung eine kürzere Lebensdauer. Glaskeramik Kochfelder und Induktionsherde erreichen bei voller Leistung Temperaturen von über 400 Grad Celsius. Kein Lebensmittel sollte jedoch längere Zeit über 210 Grad erhitzt werden.

Nicht beschichtete Modelle bestehen in der Regel aus Emaille, Gusseisen, Eisen sowie aus 3-Schicht Kupfer und hochwertigem Kupfer. Diese Bratpfannen sind ideal zum ernährungsbewussten Braten und eignen sich zum aromatischen und scharfen Anbraten von Fleisch, Bratkartoffeln und Gemüsegerichten. Beim richtigen Braten in Pfannen ohne Beschichtung erhalten Lebensmittel leckere Röstaromen und bleiben saftig.

Der Umgang mit einer nicht beschichteten Bratpfanne ist anspruchsvoller als mit einer antihaftbeschichteten Pfanne. Ohne Beschichtung können Lebensmittel in der Pfanne anbrennen. Dies ist eine Folge von Überhitzung, falschen Fetten oder sonstiger Bratfehler, bei denen Nährstoffe zerstört werden und der natürliche Geschmack leidet. In antihaftbeschichteten Pfannen geschieht das auch, allerdings ohne das Anbrennen als Zeichen. Daher helfen Bratpfannen ohne Antihaftbeschichtung bei der gesunden Ernährung. Wenn mit nicht beschichteten Pfannen richtig umgegangen wird, kann in ihnen auch schonend gegart und so auf eine Antihaft Pfanne in den meisten Fällen verzichtet werden.

Unsere Spezialpfannen sind für spezielle Gerichte wie Crepes, Kugelpfannkuchen, Poffertjes, Fisch, Eierspeisen, etc. geeignet.

Antihaftbeschichtete Bratpfannen-Arten:

Viele Antihaftbeschichtungen vertragen sehr hohe Temperaturen. Zum längeren Braten sollte eine Brattemperatur von 210 Grad jedoch nie überschritten werden, da die Lebensmittel durch Überhitzung geschädigt werden. Brattemperaturen von über 280 Grad sind nur zum kurzen Anbraten nötig und werden von allen unseren Pfannen für diese Zeit verkraftet. Die besten Ergebnisse werden in guten Pfannen erreicht, wenn nach dem Anbraten die Herdleistung auf die Hälfte bis zwei Drittel reduziert wird. Damit Sie einen Vergleich haben, stellen wir Ihnen kurz die unterschiedlichen Materialien vor.

Beschichteter Aluguss

In beschichteten Aluguss-Pfannen brennt nichts mehr an. Aluminium nimmt Wärme schnell auf und eignet sich gut als Grundmaterial, wenn es hochverdichtet ist. In Aluguss wird Wärme gut gespeichert und gleichmäßig weitergegeben. Zu leichte Aluminiumpfannen können sich bei Überhitzung jedoch verziehen. Gastrolux und Woll Pfannen gehören zu den besten Aluguss Pfannen, die in Deutschland erhältlich sind.

Gastrolux

Die Kundenzufriedenheit ist bei Gastrolux von allen uns bekannten beschichteten Pfannen am höchsten. Das Aluminium Druckguss leitet und speichert Wärme sehr gut und die Griffe sind backofenfest. Die Modelle vom dänischen Gastrolux sind mit einer sehr haltbaren Antihaftbeschichtung versehen, die ebenso wie die Griffe bis 240 Grad hitzefest sind.

Woll

Im Handgussverfahren hergestellte Bratpfannen Made in Germany. Woll und Gastrolux Pfannen verbrauchen durch besondere Fertigungsverfahren besonders wenig Energie beim Braten. Durch Verkaufs-Shows im Fernsehen sind Woll Bratpfannen sehr bekannt. Wir verzichten in unserem Onlineshop auf die billigen Woll Aluguss Bratpfannen-Serien, da diese einen höheren Energieverbrauch haben. Die Beschichtung unserer Woll Pfannen verträgt Hitze bis zu 400 Grad Celsius.

Le Creuset

Le Creuset ist hauptsächlich für Gusseisen Kochgeschirr bekannt. Antihaftbeschichtete Le Creuset Pfannen sind mit einer sehr guten Beschichtung versehen. Die Pfannen selber bestehen aus Aluguss oder aus 3-Schicht-Material. Das Aluguss ist wie bei Woll und Gastrolux sehr hoch verdichtet. Das 3-Schicht-Material verbindet die Wärme-Vorzüge von Aluguss mit der leichten Reinigung von Edelstahl.

Squality

Die Pfannen von Squality verbinden Schweizer Präzision mit dänischem Design und Qualität. Squality Pfannen haben einen stabilen Boden für eine optimale Wärmeleitung. Durch den speziellen Rand wird die Bodenfläche optimal ausgenutzt und das Gewicht reduziert. Die Beschichtung ist für Temperaturen bis 240 Grad ausgelegt, kurzfristig verträgt sie auch höhere Temperaturen.

Edelstahl Induktion Pfannen

Induktion stellt durch die sehr schnelle Wärmequelle sehr hohe Anforderungen an beschichtete Pfannen. Die Edelstahl Pfannen von Schulte Ufer sind daher mit einer besonders hochwertigen XX-Strong Diamond Versiegelung ausgestattet, um diesen Belastungen Stand zu halten. Durch einen extrem schnellen Kupferboden eignen sich die Schulte Ufer Modelle ideal, um die Vorteile von Induktion voll zu nutzen. Die Beschichtung der XX-Strong Pfannen verträgt bis zu 300 Grad Celsius über längere Zeit.

Keramik

Gute Keramik Antihaft Bratpfannen von Silit sind mit der sehr hitzefesten CeraProtect Keramik Beschichtung versehen. Durch die guten Eigenschaften der Beschichtung werden die besten Bratergebnisse bei niedrigen bis mittleren Temperaturen erreicht. Die keramische Beschichtung unterstützt die schnelle Wärmeleitung zusätzlich.

Nicht beschichtete Bratpfannen-Arten:

Silargan

Silargan ist eines der edelsten Materialien für Töpfe und Pfannen. Es besteht aus einer stoßfesten, fast porenfreien Oberfläche, die das Bratgut im Geschmack und in der Zusammensetzung nicht verändert. Vorteile sind die einfache Reinigung und ein wesentlich stabilerer Pfannenkörper als bei einfachen Emaille Bratpfannen.

Emaille

Riess Emaille Pfannen haben ähnliche Eigenschaften wie Silargan Pfannen. Sie eignen sich sehr gut zum krossen Anbraten und aromatischen Braten. Durch einen stabilen Pfannenkörper sind diese Emaillepfannen für alle Herdarten inklusive Induktion.

Gusseisen

Pfannen aus Gusseisen sind ideal zum nährstoffreichen Braten und Schmoren wie auch zum Anbraten auf großer Hitze. Durch wiederholtes Braten bildet sich in den Gusseisen Pfannen eine Schutzschicht (Patina), die einen ähnlichen Effekt wie eine Antihaftbeschichtung erzielt. Es gibt allerdings viele Gusseisen Pfannen, die keinen ebenen Boden haben oder aus einer Gusseisen Mischung bestehen, deren Schwermetall-Zusammensetzung nicht geprüft wurde. Wir bieten hingegen nur hochwertige Gusseisen Pfannen von Skeppshult und Le Creuset an, die aus kontrollierten Rohmaterialen hergestellt werden.

Skeppshult

Gusseisen Bratpfannen von Skeppshult bestehen aus rohem Gusseisen ohne Beschichtung und reichern Speisen mit natürlichem Eisen an. Die schwedischen Bratpfannen sind die gleichen Pfannen, wie sie bis vor 100 Jahren üblich waren. Sie wurden an die aktuellen Möglichkeiten und Bedürfnisse angepasst.

Le Creuset

Gusseisen Bratpfannen von Le Creuset sind emailliert und können entweder wie bei Gusseisen Pfannen üblich eingebraten oder wie Silit Silargan Pfannen oder Edelstahlpfannen behandelt werden. Das farbig emaillierte französische Gusseisen ist in vielen Küchen sehr beliebt.

Eisenpfannen

Eisenpfannen haben ähnliche Eigenschaften wie Gusseisen Pfannen, reagieren aber schneller auf Temperaturveränderungen und speichern Wärme nicht so gut. Die Hammerschmiede Eisenpfannen von de Buyer bestehen aus unbeschichtetem Eisen, das bei richtiger Benutzung eine Patina erhält. Diese sorgt für einen leckeren Geschmack und eine natürliche Antihaftbeschichtung.

Kupfer

Kupfer ist der beste Wärmeleiter, der für Pfannen verwendet wird. Von Profiköchen werden Modelle aus Kupfer daher gerne für anspruchsvolle Rezepte eingesetzt. In den meisten Fällen sind sie innen mit einer dünnen Edelstahl Schicht versehen. Diese schützt die Speisen vor Reaktionen mit dem Kupfer. In manchen Fällen gibt es Kupfer Bratpfannen innen ohne Edelstahl Schicht, für spezielle Rezepte und solche mit Antihaftbeschichtung. Bekannte Hersteller von Kupferpfannen sind die Kupfermanufaktur Weyersberg aus Deutschland und De Buyer aus Frankreich.

Kupfer (3-Schicht-Material)

Diese Schulte Ufer Pfannen werden aus einem speziellen 3-Schicht-Material gefertigt. Die äußere Schicht besteht aus Kupfer, die mittlere Schicht aus Aluminium und die innere aus Edelstahl. Das Kupfer sorgt für eine schnelle und gleichmäßige Wärmeleitung und der Aluminium Kern verteilt die Wärme gleichmäßig in der Pfanne. Die Bratfläche der Pfanne ist mit Edelstahl ausgestattet, dass lebensmittelechtes Braten gewährleistet. Die Kombination von 3 Materialien macht die Schulter Ufer Pfannen im Verhältnis zu gewöhnlichen Kupfermodellen günstig und für Induktion geeignet.

Welche Pfannen eignet sich für welches Rezept?

Richtig eingesetzt kann jede Pfanne für fast alle Rezepte eingesetzt werden. In einigen ist die Zubereitung natürlich etwas schwieriger. Auch wenn fast immer in einer Gusseisernen mit etwas Übung die besten Ergebnisse erzeugt werden gibt es gute Gründe, warum es so viele andere Modelle gibt.

Fleisch / Steak

Hier sind Pfannen ohne Beschichtung klar im Vorteil. Sie eignen sich ideal zum scharfen Anbraten bei hohen Temperaturen, durch die leckere Röstaromen entstehen. Besonders beliebt sind Grillpfannen mit Rillenprofil am Boden.

Fisch

Die Zubereitung von Fisch ist erheblich anspruchsvoller. Daher wird meistens eine beschichtete Pfanne verwendet. Wenn ganzer Fisch gebraten wird empfiehlt sich ein ovales Modell.

Bratkartoffeln

Die besten Röstaromen entstehen in einer gut eingebrannten Eisen- oder Gusseisenpfanne. Diese Zubereitung ist für viele jedoch erst mit einiger Übung möglich. Unkomplizierter ist es, wenn eine gute beschichtete Aluguss Pfanne verwendet wird, die gleichmäßig gut bräunt und das Anbrennen verhindert.

Pfannkuchen / Crepes

Am einfachsten ist die Zubereitung in einer Haftfreipfanne, da Pfannkuchen und Crepes bei einer Überhitzung besonders schnell anbrennen. Wichtig ist auch hier, dass die Wärmeverteilung und damit die Bräunung gleichmäßig ist. Am besten eignen sich Crepespfannen, die durch ihren flachen Rand das Wenden erleichtern.

Eier

Mit einer Brattemperatur von 120 Grad gehören Spieleier zu den Speisen, die mit einer besonders geringen Temperatur zubereitet werden sollten und bei Überhitzung leicht anbrennen. Viele verwenden daher nur beschichtete Pfannen, auch wenn der Geschmack in unbeschichteten besser ist. Für perfekte, runde Spiegeleier gibt es passende Eierpfannen.

Gemüse

Um Gemüse gleichmäßig zu garen wird dieses besonders viel gerührt. Dafür sind Schmorpfannen mit hohem Rand und auch Woks ideal. Gemüse wird bei einer mittleren Temperatur zubereitet. Es eignet sich gut zu einer Zubereitung in beschichteten Pfannen. Wenn auf Fleisch weitestgehend verzichtet wird fehlt ein wichtiger Eisenlieferant. In dem Fall sollte über eine Anschaffung einer unbeschichteten Eisen- oder Gusseisenpfanne nachgedacht werden.

Schmorgerichte

Zum Schmoren wird nach dem Anbraten die Temperatur reduziert um die Zutaten über einen längeren Zeitraum zu garen. Hierfür eignen sich hohe Schmor- und Servierpfannen. Eine gleichmäßige Wärmeverteilung ist wichtig. Beim Schmoren wird häufig ein Glasdeckel verwendet. Wer ein unkompliziertes Schmoren bevorzugt verwendet ein antihaftbeschichtetes Modell, soll der Geschmack intensiver werden ist unbeschichtet die bessere Wahl.

Reis / Getreide

Aufgrund der meist niedrigen Brattemperatur eignen sich bei diesen empfindlichen Speisen die Zubereitung in Antihaftpfannen besonders gut.

Welche Pfannen sind gesund?

Das Bedürfnis sich gesund zu ernähren ist bei uns allen tief verankert. Pauschal kann man leider nicht sagen, welche Pfannen gesund sind, da es von den persönlichen Bedürfnissen abhängt. Es gibt aber verschiedene Punkte, auf die geachtet werden sollten. Dazu gehören wenig Chemie, wenig und das richtige Fett, gesundes Braten, kein Nickel und Eisenanreicherung.

Für viele steht das einfache und fettarme Braten im Vordergrund. Hierfür eignet sich eine gute Bratpfanne mit Antihaftbeschichtung von einem Markenhersteller. Wenn möglich raten wir von diesen Modellen aber ab, da die Antihafteigenschaften ihre Tücken haben. Die Antihaftbeschichtung verhindert das Anbrennen und nimmt dadurch das Gefühl für das Lebensmittel. Leicht wird mit einer zu hohen Hitze gebraten, bei der Fette überhitzt werden und dadurch ungesund werden. Gleichzeitig leiden durch eine zu hohe Temperatur die gesunden Inhaltsstoffe im Essen. Daher empfehlen wir gute Gusseisen-, Eisen- und Emaillepfannen.

Wenig Chemie

Inzwischen sollten alle in Deutschland hergestellten Pfannen mit Antihaftbeschichtung frei von PFOA sein. Sie enthalten weiterhin PTFE oder werden als Keramikpfannen bezeichnet. Die Beschichtung besteht aus einer chemischen Basis. Bei der Überhitzung von PTFE entsteht ein Gas (Teflonfieber), daher sollte immer auf die Brattemperatur geachtet werden. Keramikbeschichtungen vertragen höhere Temperaturen. Sie verleiten daher zu einer höheren Hitze. Das Ergebnis sieht man häufig am Pfannenboden, da die Pfanne durch überhitzte, eingebrannte Fette verharzen und mit der Zeit ihre Antihafteigenschaften verlieren.

Ein Nebeneffekt der Antihaftbeschichtung ist, dass sich beim Anbraten weniger Röstaromen bilden. Um diesen Geschmack auszugleichen werden mehr Gewürze verwendet. Häufig sind es Würzmischungen die Geschmacksverstärker enthalten. Durch die Patina einer Eisenpfanne, die eine natürliche Antihaftbeschichtung entstehen lässt, kann auf einen großen Teil der Gewürze verzichtet werden.

Wenig Fett – und das richtige

In Antihaftbeschichteten Bratpfannen kann mit wenig und auch ganz ohne Fett gebraten werden. Allerdings ist Fett ein wichtiger Geschmacksträger und gute Pflanzenfette enthalten viele gesunde Inhaltsstoffe. Vorteile bieten Eisenpfannen und Gusseisenpfannen, wenn sich in diesen nach dem Einbrennen bzw. den ersten Benutzungen eine Patina gebildet hat. Diese erzeugt eine natürliche Antihaftbeschichtung, durch die weniger Fett benötigt wird. Solche Pfannen ohne Beschichtung benötigen jedoch immer mehr Fett als eine mit Antihaftbeschichtung.

Wichtig ist die Verwendung von hitzefesten Ölen und Fetten zum Braten. In der Regel werden beim Braten Temperaturen von 120 bis 210 Grad benötigt. Die in vielen Rezepten aufgeführten Olivenöle vertragen häufig nur Temperaturen von weniger als 170 Grad. Bei einer Überhitzung entstehen teilweise ungesunde Stoffe.

Gesundes Braten

Hier liegen gute Pfanne ohne Beschichtung in der Regel vorne, wenn unter Gesund nicht fettarm oder fettfrei verstanden wird. In nicht beschichteten Bratpfannen muss zwangsläufig mit einer Temperatur gebraten werden, die die Überhitzung von Fett und Lebensmitteln verhindert. Dabei entsteht auch ein intensiverer Geschmack als in Antihaft Modellen. Wichtig ist die Auswahl einer guten Markenpfanne, damit die Oberfläche keine unerwünschten Stoffe an die Lebensmittel abgibt. Das gilt für beschichtete und nicht beschichtete Pfannen.

Kein Nickel

Auch wenn Edelstahlpfannen heute kaum noch verwendet werden kommen sie immer noch vor. Beachtet werden sollte, dass Edelstahl beim Braten Nickel abgibt. In der Küche verwendetes Edelstahl hat in der Regel die Güte 18/10. Dieses spricht für 18 % Chrom und 10 % Nickel. Das Nickel wird vor allem bei der Zubereitung von säurehaltigen Lebensmitteln, wie z. B. Tomatensauce, aufgenommen. Das gleiche gilt natürlich auch für anderes Edelstahl Kochgeschirr.

Eisenanreicherung

Eisenmangel gehört in Deutschland zu den gängigsten Mangelerscheinungen. Davon sind nicht nur Vegetarier und Veganer betroffen. Durch das Braten in Eisenpfannen und Gusseisenpfannen ohne Emaillierung wird der Eisenanteil der zubereiteten Lebensmittel erhöht. Wichtig ist, dass die verwendete Eisenmischung sich für diesen Zweck gut eignet. Der schwedische Gusseisen Hersteller Skeppshult ist unserer Überzeugung nach einer der besten Markenproduzenten für gutes Gusseisen zum Kochen und Braten.

Welche Pfannen benutzen Profis?

In Profi Küchen wird viel mit Antihaftbeschichteten Pfannen gebraten. Sie sind praktisch, für alle Lebensmittel einsetzbar und leicht zu reinigen. Die Qualität der Pfanne hängt in der Regel von der Qualität der Küche ab. Während beim Imbiss um die Ecke häufig nur eine einfache beschichtete verwendet wird sind es in guten Restaurants zumeist die besseren Modelle.

Anspruchsvolle Gastronomie Profis verwenden für bessere Bratergebnisse die Profi Eisenpfannen von de Buyer. Sie haben einen großen Vorteil durch die schnelle Reaktion auf Temperaturveränderungen. Beliebt sind bei guten Profis auch unbeschichtete aus Gusseisen, da diese ein gleichmäßiges Garen gewährleisten und zum Servieren verwendet werden können. In besonders anspruchsvollen Küchen werden Kupferpfannen verwendet. Durch die perfekten Wärmeeigenschaften reagieren sie unmittelbar und sind für anspruchsvolle Rezepte perfekt.

In der Gastronomie sind hauptsächlich Pfannen mit einer Größe von 28 cm und mehr zu finden. Die große Bratfläche wird dabei meistens auch vollflächig verwendet. Da in der Gastronomie Geschwindigkeit wichtig ist werden hauptsächlich Induktionspfannen und solche für den Gasherd genutzt.

Wo werden Pfannen gemessen?

Die üblichen Pfannenmaße werden am oberen, inneren Rand der Pfanne gemessen. Bei eckigen Pfannen wird das Maß in der Mitte der graden Fläche ermittelt. Einige Hersteller geben zusätzlich die Größe der nutzbaren Herdplatte an. In unseren Beschreibungen finden Sie bei fast allen Modellen zusätzlich die nutzbare Bratfläche am Pfannenboden sowie die optimale Herdplattengröße.

Was ist die beliebteste Pfannengröße?

Bei den flachen Bratpfannen, wie bei den hohen Schmorpfannen und den Grillpfannen ist immer das 28 cm Modell die beliebteste Ausführung. Gefolgt wird sie von der 24 cm und der 32 cm Version. 28 cm eignen sich für bis zu 4 Personen. 24 cm ist für 1 bis 2 Personen geeignet. Eine 32 cm Riesenpfanne sollte nur dann gekauft werden, wenn der Boden beim Braten auch möglichst vollflächig belegt wird. Dies gilt vor allem für Modelle mit Antihaftbeschichtung.

Wie viele und welche Pfannen braucht man?

Wenn regelmäßig gekocht und gebraten wird werden mindestens 2 Pfannen benötigt. Genießer benötigen eine größere Auswahl. Mit einer beschichteten und einer nicht beschichteten Pfanne können alle Lebensmittel entsprechend einfach, fettarm oder kross angebraten zubereitet werden. Eine flache Bratpfanne eignet sich z. B. für Spiegelei, Bratkartoffeln und Pfannkuchen. Für eine Gemüse- oder Reispfanne und Schmorgerichte sollte es ein hohes Modell sein. Hobbyköche braten mit Eisen und nutzen die Patina, die Aromen beim Braten speichert und weitergibt. Dadurch werden für Fleisch, Fisch und Süßes wie Pfannkuchen unterschiedliche Pfannen benötigt.

Pfannen Sets

Gelegentlich werden Pfannen in Sets angeboten. In den meisten Fällen bestehen sie aus einer 24er und einer 28er Bratpfanne aus dem gleichen Sortiment. Für viele Einsatzzwecke ist das gut geeignet, praktischer ist allerdings eine Kombination aus flachen und hohen Pfannen. Auch sollte eine Kombination aus Pfannen mit Antihaftbeschichtung und ohne Beschichtung gewählt werden. Wir empfehlen daher, ein Set selber zu kombinieren.

Pfannenboden und Induktion

Der Pfannenboden ist wichtig für eine gute und gleichmäßige Wärmeverteilung, von der die Bratzeit und der Geschmack abhängig sind. Es gibt aber große Unterschiede in der Qualität und Reaktionsgeschwindigkeit. Pfannen sollten entweder eine sehr gute Wärmeleitung oder Wärmespeicherung aufweisen, auch wenn sie schon Jahre in der Benutzung sind.

Ein nicht ideal ausgelegter Pfannenboden neigt dazu, sich durch Hitze dauerhaft zu verformen. Teilweise reichen schon wenige Bratvorgänge aus, um eine ursprünglich ebene Fläche zu deformieren. Selbst wenn eine kaum sichtbare Verformung auftritt, geht beim Braten bereits eine große Menge Energie verloren. Bei einem 4 Personen Haushalt kann sich der Energieverlust durch mangelhaftes Kochgeschirr auf über 100 Euro pro Jahr beziffern.

Richtiges Braten nach Herdart

Viele Bratpfannen sind für alle Herdarten geeignet. Einige Pfannen sind jedoch nicht optimal für Induktionsherde ausgelegt. Die Form des Bodens muss dazu etwas anders geformt sein, als für andere gängigere Herdarten. Die meisten neu gekauften Herde sind Induktionsherde. Fast alle Markenhersteller haben daher eine Lösung gefunden, die allen Herdarten gerecht wird. Es kann aber sein, dass Öl in einer Pfanne auf einem Ceranfeld zum Rand hin läuft, während dieses mit der gleichen Pfanne auf Induktion nicht oder weniger intensiv ist. Das Verlaufen des Öles ist aber in keinem Fall ein Nachteil, da so leichter fettreduziert gebraten werden kann. Vor der Zugabe von Lebensmitteln sollte die Pfanne kurz geschwenkt werden, um das Öl gleichmäßig zu verteilen.

Die meisten Pfannenproduzenten (z. B. Fissler, AMC, WMF) bieten Edelstahl Pfannen mit einem Aluminiumboden für Induktionsherde an. Da Kupfer ein besserer Wärmeleiter ist als Aluminium, kann ein Kupferboden bei gleicher Wärmeleitfähigkeit erheblich dünner und damit leichter sein. Hochwertige Pfannen mit Aluminiumboden haben bis zu 10 mm Bodenstärke. Gegeben durch die Materialstärke wird mehr Zeit und Energie zum Aufheizen und Abkühlen benötigt als bei Kupfer (von Schulte Ufer), das mit ca. 2 mm Materialstärke auskommt.

Speziell bei Induktion, dass sehr schnell reagiert, wirkt sich daher ein dicker Aluminiumboden als unerwünschter Temperaturpuffer aus. Durch den dünneren Kupferboden sind die beschichteten Schulte Ufer XX-Strong Pfannen bei gleicher Wärmeleitfähigkeit leichter als die meisten anderen hochwertigen Bratpfannen.

Die besten Pfannen für Induktion, Ceranfeld, Gasherd und Backofen

Gute Pfannen für ein Ceranfeld zu finden ist nicht schwer. Zu achten ist lediglich auf einen Plan aufliegenden Boden sowie darauf, dass sie nicht zu leicht ist. Eine leichte Pfanne verzieht sich schnell und gibt die Wärme häufig nicht gleichmäßig ab. Bei Induktion ist es etwas schwieriger, auch wenn fast alle Modelle heute auch für Induktionsherde geeignet sind. Am besten eignen sich hierfür von Natur aus magnetische, also Eisenpfannen oder solche aus Stahl. Geschmiedete Eisenpfannen wie die von de Buyer leiten die Wärme schnell, Gusseisen besonders gleichmäßig. Bei den beschichteten gehören Edelstahlpfannen mit Kupferboden zu den besten, da sie die Wärme besonders schnell leiten. Für den Gasherd sind ebenfalls schnelle Pfannen von Vorteil. Hier haben Eisen-, die schon erwähnten Edelstahl- und natürlich die Kupferpfannen die Nase vorne.

Um eine Pfanne im Backofen verwenden zu können muss auf einen hitzefesten Griff geachtet werden. Am besten eignen sich Produkte mit Griffen aus Metall. Einige gute Kunststoffgriffe sind ebenfalls backofenfest, dass ist aber eher die Ausnahme. Zu diesen Ausnahmen gehören die Pfannen von Gastrolux.

Pfannen Gewicht

Abhängig vom Bratpfannen Material und der Ausführung kann eine Pfanne zwischen 200 Gramm und 5 Kilo wiegen. Das Gewicht alleine ist kein Zeichen der Qualität, aber ein wichtiges Indiz. Während Edelstahl und Kupfer Pfannen verhältnismäßig leicht sein können, ist eine leichte Aluminium Pfanne oder eine zu leichte Eisen Bratpfanne sehr oft günstig im Kauf, aber gleichzeitig teuer im Energieverbrauch!

Aluminium- und Eisenpfannen, die aus einem Stück geschlagen wurden, können sich bei zu wenig Materialstärke leicht verformen. Sobald der Pfannenboden nicht mehr perfekt aufliegt, muss die Temperatur erhöht werden. An einer Stelle kommt es dann in nicht beschichteten Pfannen häufig zum Anbrennen.

Bei Aluguss und Gusseisen Bratpfannen ist neben der Materialstärke die Qualität des Gusses wichtig. Leichte Pfannen enthalten häufig viele Lufteinschlüsse, die ein gleichmäßiges und schnelles Aufheizen verhindern.

Abgesehen von wenigen Spezialpfannen, die wir anbieten, haben unsere Bratpfannen einen sehr stabilen Boden mit guten Wärmeleitfähigkeiten. Bei den Pfannen befindet sich in der Regel eine Gewichtsangabe.

Auflistung der Bratpfannen Gewichte von leicht zu schwer: Edelstahl, Kupfer, Schmiedeeisen, Riess Emaille, gutes Aluguss, Silit Silargan, Gusseisen.

Pfannengriffe

Der Pfannengriff ist ein wichtiges Merkmal einer Pfanne. Schließlich sorgt er dafür, dass wir beim Kochen einen stabilen Halt haben und er schützt uns vor Verbrennungen. Ein Griff aus nicht-wärmeleitendem Material ist daher wichtig. Edelstahlgriffe eignen sich aus diesem Grund gut für Pfannen und sind darüber hinaus spülmaschinen- und backofenfest.

Kunststoffgriffe sind extra auf die Pfanne aufgesetzt und bleiben auch beim längeren Braten kühl. Die Griffe sind je nach Pfanne bis zu 240 °C backofenfest. Sie sind spülmaschinengeeignet, werden in der Spülmaschine aber über Jahre hinweg grau. Die Kunststoff Griffe an den meisten unserer Pfannen sind auswechselbar.

Holz Griffe zeichnen die Le Creuset und Skeppshult Bratpfannen aus. Sie unterstreichen ihr klassisches Design und werden auch bei Dauereinsatz nicht heiß.

Gusseisen Griffe kommen vor allem bei Pfannen aus selbigem Material vor. Die Griffe sind sehr haltbar, werden aber zusammen mit der Pfanne heiß. Bei einer längeren Verwendung sollte deshalb unbedingt ein Topflappen benutzt werden.

Bei größeren Pfannen oder schwachen Handgelenken empfehlen wir unter Umständen die Servierpfannen mit 2 Griffen statt einem Stiel. Bei diesen ist die Gewichtsverteilung angenehmer. Zusätzlich sind sie leichter zu verstauen und passen problemlos in den Backofen.

Vitamine und Nährstoff schonend braten, schmoren und garen mit dem richtigen Pfannendeckel

Beim normalen Braten oder Schmoren entscheidet ein gut aufliegender Deckel über die Garzeit, den Energieverbrauch und Nährstoffgehalt der Speisen. Bei günstigen Bratpfannen mit Deckel sind diese oft nicht optimal an die Pfannen angepasst. Dadurch können viel Dampf und Nährstoffe entweichen oder der Deckel saugt sich beim Abkühlen fest und lässt sich nicht mehr abheben.

Glasdeckel sind die für Pfannen am besten geeigneten Deckel. Sie sehen gut aus und ermöglichen das Schmoren auf Sicht. Günstige Glasdeckel haben oft eine kleine Öffnung im Glas, aus der Dampf entweichen kann, damit sich der Deckel beim Abkühlen nicht an der Pfanne festsaugt. Gute Deckel haben eine Öffnung oder ein Ventil im Griff. Die von uns angebotenen Glasdeckel sind bis auf wenige Ausnahmen backofenfest. Die Deluxe Glasdeckel sind mit einem speziellen Deckelknopf ausgestattet, der durch verdrehen die Luftzufuhr reguliert.

Metalldeckel sind aufgrund der fehlenden Sicht für Pfannen nur wenig geeignet. Steckdeckel mit tiefgezogenem Rand ermöglichen allerdings das Garen und Dünsten im eigenen Saft. Gusseisen Deckel können wegen ihrer guten Wärmeeigenschaften für die Erzeugung einer zusätzlichen Oberhitze verwendet werden, was einen Backofen-ähnlichen Effekt erzielt.

Deckel aus Silikon haben Universalgrößen. Sie sind bruch-, hitze- und kältefest und eignen sich als Deckel für Pfannen und Töpfe genauso gut wie zum luftdichten Aufbewahren und zum Gefrieren.

Ein Spritzschutz ist eine geeignete Schutzvorrichtung, die Fettspritzer mit Hilfe eines feinmaschigen Metallgitters abfängt. Besonders beim knusprigen Anbraten ist das ein großer Vorteil.

Warum sollen Pfannen nicht in die Spülmaschine?

Die Reinigung einer Pfanne ist in den meisten Fällen relativ einfach. Häufig reicht eine Reinigung durch Ausreiben mit Küchenpapier oder mit klarem Wasser. Einige Pfannen sollten mit etwas mildem Spülmittel schonend gespült werden. Die intensive Reinigung in der Geschirrspüle greift die Oberfläche von Antihaftbeschichtungen an und verkürzt deren Lebensdauer. Kunststoffgriffe leiden ebenso. Bei vielen Modellen, wie solchen aus Eisen oder Gusseisen, ist die Patina, die durch das Einbrennen und die Benutzung entsteht, besonders wichtig für ihre Brateigenschaften. Eine Reinigung mit Spülmittel entfernt diese Schicht.

Die beliebtesten Pfannen Marken

Aluguss: Gastrolux, Woll, Berndes, Fissler, Gundel, Harecker, Ballarini, Stoneline, Squality, Tefal, Jamie Oliver, AMT
Emaille: Silit Silargan, Riess, Le Creuset
Edelstahl: Schulte Ufer, Fissler, WMF, Le Creuset, Tefal, Jamie Oliver, demeyere, AMC, Rösle
Mehrschicht: Spring, Le Creuset, Schulte Ufer
Eisen: Turk, de Buyer, Braake
Gusseisen: Skeppshult, Le Creuset, Lodge, Carl Victor, Staub
Kupfer: Kupfermanufaktur, de Buyer, Mauviel

Wir haben aus diesen Marken die unserer Meinung nach jeweils beste Pfannen ausgewählt und bieten sie bei uns im Shop zum Kaufen an. Infos zu Vergleichen, Bewertungen und Tests finden Sie oben auf dieser Seite.

Pfannenarten

Pfannen unterscheiden sich in vielen Punkten. Für eine bessere Übersicht haben wir sie nach Arten unterteilt. Informationen zu den Materialien wie z. B. Keramikpfannen, beschichteten Modellen und Induktion finden Sie weiter oben.

Bratpfanne

Die Bratpfanne ist die beliebteste Pfannenform. Mit ihrem flachen, in der Regel 3 – 4 cm hohen Rand eignet sie sich für fast alles, was nicht gerührt werden muss. Beliebt ist sie für Spiegelei, Pfannkuchen, Bratkartoffeln, Steak und Fisch.

Schmorpfanne

Eine Schmorpfanne hat einen 6 – 8 cm hohen, graden Rand. Häufig wird sie zusammen mit einem Glasdeckel verwendet um nach dem Anbraten die Zutaten für längere Zeit zu schmoren. Verwendet wird sie z. B. für Gemüse, Reis, Rezepten mit Sauce und allen Schmorgerichten.

Servierpfanne

Anders als der Name vermuten lässt ist der Hauptzweck der Servierpfanne nicht das Servieren. Wo der Name herkommt ist unklar. Auch die Form ist nicht klar definiert. In den meisten Fällen hat eine Servierpfanne einen höheren, graden Rand.

Steakpfanne / Grillpfanne

Da Steak- bzw. Grillpfannen zum Anbraten eine hohe Hitze vertragen müssen sind die besten Modelle ohne Beschichtung und aus Gusseisen. Diese Kombination ermöglicht ein gutes Anbratergebnis. Fleisch wird außen knusprig und bleibt innen zart und saftig. Das Bratgut liegt auf einem erhöhten Rippenprofil, durch das überschüssiges Fett austreten kann. Es sammelt sich unter dem Bratgut, vorsorgt es so mit einem intensiven Aroma und verhindert das Austrocknen. Durch die Rippen am Boden der Pfanne entsteht das beliebte Grillprofil. Mit Steakpfanne und Grillpfanne wird die gleiche Pfannenart bezeichnet. Unterschiedliche Hersteller verwenden verschiedene Namen.

Wokpfanne

Eine Wokpfanne hat eine kleine Bratfläche und einen hohen, schrägen Rand. Sie wird auch als Schwenk- und Rührpfanne bezeichnet. Eine Wokpfanne eignet sich sehr gut zum Rühren und Vermischen von Lebensmitteln. Die besten Modelle für die in Deutschland üblichen Herdarten sind aus Gusseisen.

Fischpfanne

Durch eine ovale Form ist es möglich, damit Fisch im Ganzen zu braten. Da die Zubereitung von Fisch anspruchsvoller ist werden die meisten Fischpfannen mit Antihaftbeschichtung gewählt. Unbeschichtete Pfannen eignen sich für Fischliebhaber, die regelmäßig Fisch zubereiten. Am besten ist für diese ein Produkt aus Eisen oder Gusseisen geeignet.

Eierpfanne / Blinipfanne / Poffertjes

Durch Vertiefungen im Boden der Pfannen bekommen Spiegeleier und Sezialitäten wie zum Beispiel Blinis, Poffertjes, Waffeln und Pförtchen ihre passende Form. Meist werden sie für Eierspeisen und Teigrezepte verwendet.

Crepespfanne / Pfannkuchenpfanne

In den meisten Fällen werden für Crepes und Pfannkuchen die flachen Bratpfannen verwendet. Besser gelingen sie in einer Crepespfanne, die nahezu randlos ist und sich dadurch zum Wenden ideal eignet.

Die richtigen Öle und Fette

Um die richtigen Bratergebnisse zu erreichen sind hitzefeste Fette nötig. Bei einer Überhitzung von Ölen und Fetten kommt es zu ungewünschten Effekten, die auch gesundheitsschädlich sein können. Besonders beliebt sind zum Braten in Pfannen und sonstigem Kochgeschirr Sonnenblumenöl, Rapsöl und Kokosfett.

Mittlere Herdleistung

Olivenöl in den Ausführungen kaltgepresst, nativ und Virgin. Margarine und Butter.

Höhere Herdleistung

Eine höhere Herdleistung entspricht bis maximal 220 Grad. Hierfür eignen sich Sonnenblumenöl, Rapsöl, Butterschmalz, Ghee, Kokosfett, Palmöl, Erdnussöl und sonstige als „Hitzefeste Bratfette“ ausgewiesene Öle und Fette.

Unser Pfannen Experte

Arne Warns hat sich schon als Kind mit Pfannen beschäftigt, da seine Familie schon seit mehreren Generationen ein Haushaltswaren Fachgeschäft betreibt. Seit über 20 Jahren es das Thema für ihn zur Passion geworden. Vor allem gute Qualität und leckeres, gesundes Essen steht für ihn im Vordergrund. Privat steht er gerne am Herd und brät dort hauptsächlich mit Eisen und Gusseisen Bratpfannen. Durch seinen Ruf als Experte stand er für einen Beitrag aus der Pro 7 Reihe Galileo vor der Kamera. Der Beitrag ist oben verlinkt.

Die richtige Auswahl einer Bratpfanne hängt von Herd, Bratverhalten, dem Appetit und den eigenen Ansprüchen ab. Für einfaches, fettarmes und gesundes Braten, aromatische Pfannenrezepte,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pfannen aus Aluguss, Gusseisen, Silargan und Edelstahl

Die richtige Auswahl einer Bratpfanne hängt von Herd, Bratverhalten, dem Appetit und den eigenen Ansprüchen ab. Für einfaches, fettarmes und gesundes Braten, aromatische Pfannenrezepte, energiesparende Zubereitung, leichte Reinigung und das passende Pfannengewicht sind verschiedene Pfannen ideal. Das Kochgeschirr sollte anhand der persönlichen Bedürfnisse gewählt werden. Daher ist es in jedem Haushalt etwas anders.

Grundlegend unterschieden werden Pfannen zwischen Antihaftbeschichteten und Pfannen ohne Beschichtung. Diese teilen sich in mehrere Arten mit unterschiedlichen Vorteilen auf. In jedem Haushalt sollte es beschichtete und unbeschichtete Bratpfannen geben, um sowohl anspruchsvolle Lebensmittel bei mittleren Temperaturen mit wenig Fett zu braten als auch Fleisch und Bratkartoffeln bei hoher Hitze anbraten zu können, so dass die leckeren Röstaromen entstehen.

Die beliebtesten Pfannen sind neben Antihaft Aluguss Pfannen und Keramik Pfannen nicht beschichtete Pfannen aus Gusseisen. Aber auch Edelstahl, Kupfer, 3-Schicht, Schmiedeeisen und Emaille Pfannen haben ihre Vorteile, die wir auf dieser Seite erläutern. Zusätzliche Informationen, Angebote und ein großes Sortiment an hochwertigen Pfannen finden Sie über die Links. Zur leichteren Orientierung haben wir die wichtigsten Eigenschaften von Pfannen in Tabellen zusammengefasst. Kochtöpfe und Bräter aus den gleichen Materialien haben ähnliche Eigenschaften.

Hochwertige Pfannen für gesundes Braten

Die Wahl der richtigen Pfanne ist wichtig und ergibt sich je nach Einsatzwunsch. Denn kaum eine Pfanne gleicht der anderen. Die Materialien, aus denen sie bestehen, sowie die Eigenschaften einer jeden Pfanne sind mindestens so unterschiedlich wie die Möglichkeiten, in denen Essen darin zubereitet werden kann. Um Ihnen eine Übersicht dieser Vielfalt zu geben, haben wir hilfreiche und wichtige Informationen für Sie zusammengestellt.

Inhalt

Pfannen Übersicht

Antihaftbeschichtete Pfannen eignen sich besonders für einfaches, fettarmes und schonendes Braten. Die beliebtesten beschichteten Pfannen sind Aluguss Pfannen von Gastrolux, Squality und Woll. Zum Anbraten bei höherer Hitze sind Antihaft Keramik Pfannen geeignet.

Nicht beschichtete Bratpfannen sind etwas anspruchsvoller in der Benutzung, belohnen aber mit einem intensiveren Geschmack und unterstützen die gesunde Ernährung. Sie eignen sich gut zum Braten auf mittleren bis hohen Temperaturen. Zu den beliebtesten Pfannen ohne Beschichtung gehören Riess und Skeppshult Gusseisen Pfannen.

Unser Pfannenexperte testet mit dem Pro 7 / Galileo Team Antihaft-Pfannen - Informationen zum Beitrag.

Antihaft beschichtete Pfannen

Eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung eignet sich für einfaches und fettarmes Braten. Für viele ist es die ideale Universalpfanne, in der alles gelingt. Sie ist leicht zu reinigen und pflegeleicht. Bei mittlerer Herdleistung erzielen sie die besten Ergebnisse. Für das schonende Braten und Rezepte mit Eiern, Fisch und Gemüse eignen sie sich besonders.

Antihaft-Pfanne

Beschichtete Pfannen sind meist aus Aluminium, Aluguss oder Edelstahl gefertigt. Zu den besten Antihaftbeschichteten Pfannen gehören:

Gastrolux Aluguss Pfannen

  • Stiftung Warentest Testsieger
  • wieder beschichtbar, gute Wärmeeigenschaften
  • geeignet für alle Herdarten, optional auch für Induktion

Woll Aluguss Pfannen

  • Spitzenqualität Made in Germany
  • gute Wärmeeigenschaften, sehr hitzefeste Beschichtung
  • geeignet für alle Herdarten, optional auch für Induktion

Schulte Ufer Edelstahl Pfannen

  • sehr gute Wärmeleitung und geringes Gewicht
  • wieder beschichtbar, sehr hitzefeste Beschichtung
  • geeignet für alle gängigen Herdarten, ideal für Induktion und Gas

Le Creuset Aluguss und Edelstahl

  • gute Wärmeleitung und Wärmespeicherung
  • sehr lange Haltbarkeit
  • geeignet für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion

 

Pfannen ohne Beschichtung

Durch den Verzicht auf eine Teflon oder Keramik Beschichtung sind wesentlich intensivere Bratergebnisse möglich. Lebensmittel erhalten beim Braten einen besonders intensiven und natürlichem Bratgeschmack. Gute Pfannen sind ideal zum etwas anspruchsvolleren Braten, sehr haltbar und langlebig. Sie eignen sich zum Braten bei niedriger, mittlerer und hoher Temperatur. Besonders beliebt sind sie wegen ihren Eigenschaften beim scharfen Anbraten von Fleisch und Bratkartoffeln.

Eisen-Pfanne

Unbeschichtete Pfannen werden hauptsächlich aus Gusseisen, geschmiedetem Eisen, Edelstahl, Stahl oder Kupfer hergestellt. Zu den besten Pfannen ohne Beschichtung gehören

Skeppshult Gusseisen Pfannen

  • unbeschichtete Gusseisen Oberfläche
  • besonders aromatisches Bratergebnis
  • für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion sehr gut geeignet

Le Creuset Gusseisen Pfannen

  • emailliertes Gusseisen
  • ideal zum aromatischen Braten und scharf Anbraten
  • für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion sehr gut geeignet

de Buyer Eisenpfannen

  • geschmiedetes Eisen, schnelle Wärmeleitung
  • ideal zum aromatischen Braten
  • für alle gängigen Herdarten, ideal für Gas und Induktion

Emaille Pfannen

  • sehr glatte und reine Oberfläche
  • Braten mit natürlichem Geschmack
  • geeignet für alle Herdarten inklusive Induktion

Mehrschicht Kupfer Pfannen

  • 3 Lagen Metall
  • Verbindung der Vorteile von Edelstahl und Emaille Pfannen
  • geeignet für alle gängigen Herdarten inklusive Induktion

Kupfer Pfannen

  • ideal für anspruchsvolles Braten
  • perfekt für Profis und versierte Hobbyköche
  • am besten geeignet für Gasherde, einige Pfannen auch für Induktion

Spezialpfannen

  • Spezialisten für besondere Rezepte
  • Aluguss zum einfachen braten oder
  • Gusseisen für intensiven Geschmack

Pfannen Deckel

  • Glasdeckel zum Braten mit Sicht
  • Spritzschutze
  • Silikon Universaldeckel

Pfannen Test

Bratpfannen müssen bei der Benutzung ziemlich viel vertragen und dabei erstaunliches leisten. Wer weiß schon, wie heiß Pfannen werden? Am Pfannenboden können Temperaturen von über 400 Grad Celsius erreicht werden. Einige Modelle vertragen solche Temperaturen auch tatsächlich. Dazu gehören z. B. gute Gusseisenpfannen, kurzfristig auch Eisenpfannen, Edelstahl und Emaille. Unter den Antihaft Pfannen vertragen es nur die mit Keramikbeschichtung. Aber ist so eine Temperatur überhaupt notwendig? In der Regel nein! Eine zu große Hitze ist sogar schädlich. Weder die Bratfette noch die Lebensmittel sollten über eine längere Zeit Temperaturen von über 200 Grad ausgesetzt werden. Leichte und einfache Pfannen verziehen sich bei einer Überhitzung schnell. Häufig wölbt sich der Boden nach unten, so das die Produkte dann auf dem Herd wackeln. Danach solches Kochgeschirr nur noch auf einem Gasherd zu verwenden.

Keramik oder Teflon?

Zusammen mit dem Fernsehmagazin Galileo hat unser Pfannen Experte einen Test von Antihaftbeschichtungen durchgeführt. Dabei kam heraus, dass Teflon Keramik im Verschleißtest weit überlegen war. Ein Abrieb, wie er bei der regelmäßigen Zubereitung einer Gemüsepfanne entsteht, hat die meisten Modelle mit Keramik Beschichtung nach spätestens 2 Jahren verschlissen. Selbst die einfachste Pfanne auf PTFE Basis hielt länger durch. Dagegen gab es beim Überhitzungstest ein anderes Bild. Vor allem die einfacheren Pfannen mit Teflonbeschichtung fingen schnell an intensiv nach Chemie zu riechen. Nur die guten Modelle aus dieser Kategorie vertrugen auch hohe Temperaturen. Pfannen mit PTFE Beschichtung sollten maximal 240 Grad heiß werden.

Beschichtet oder unbeschichtet?

Das ist die Gretchenfrage, der sich jeder Koch stellen muss. Unsere Tests haben ergeben, dass auf beschichtete Pfannen ohne weiteres verzichtet werden kann, wenn ein paar Grundregeln eingehalten werden. Die besten Produkte im Test waren Gusseisen Pfannen von Skeppshult und Le Creuset, gleich gefolgt von den Eisenpfannen von de Buyer. In ihnen entstand das beste Bratergebnis. Selbst bei intensiver Benutzung halten sie über viele Jahre. Dafür benötigt man bei der Zubereitung mehr Fett und Unachtsamkeiten werden mit Anbrennen bestraft.

Pfannen kaufen – wir stellen die besten Pfannen vor, vergleichen und bewerten

In der Übersicht haben wir die wichtigsten Eigenschaften von Bratpfannen aufgeführt und einen Vergleich von guten Modellen erstellt. Pfannen mit und ohne Beschichtung haben wir hierfür getrennt miteinander verglichen. Die endgültige Bewertung, welches Modell für Sie am besten geeignet ist, überlassen wir jedoch Ihnen. Bei den meisten Modellen haben schon viele unserer Kunden nach längerer Benutzung eine Bewertung abgegeben. Diese finden Sie über die Links in den Beschreibungen.

Antihaft beschichtete Pfannen gute Ernährung sehr
aromatisch
Reinigung Wärme-
leitung
Wärme-
speicher
Backofen besondere
Garantie
Gewicht
Gastrolux Aluguss Pfannen o o ++ + ++ ++ 3 Jahre mittel
Woll Aluguss Pfannen o o ++ + ++ ohne Griff   mittel
SUS Edelstahl Pfannen o o ++ ++ o ++ bis 10 J. leicht
Silit Keramik Pfannen o o ++ + ++ - 3-5 Jahre mittel
Le Creuset Aluguss & Edelstahl o o ++ + ++ + 30 Jahre höher

Erläuterung - Vergleich von jeweils hochwertigen Bratpfannen: ++ = sehr gut, + = gut, o = neutral, - = Einschränkung

Pfannen mit Antihaftbeschichtung ermöglichen das Braten mit wenig oder ganz ohne Fett. Es sind die idealen Universalpfannen. Produkte ohne Beschichtung erzeugen ein intensiveres Brataroma. Informationen zu den Garantien der Marken finden Sie auf den jeweiligen Seiten.

Pfannen ohne Beschichtung gute Ernährung sehr
aromatisch
Reinigung Wärme-
leitung
Wärme-
speicher
Backofen besondere
Garantie
Gewicht
Skeppshult Gusseisen Pfannen ++ ++ - + ++ ohne Holzgriff bis 25 J. höher
Le Creuset Gusseisen
Pfannen
+ + + + ++ ohne Holzgriff bis 30 J. höher
De Buyer Eisenpfannen + ++ - ++ + ++   mittel
Kupfer
3 Schicht Pfannen
+ + + + ++ ++ bis 10 J. mittel
Kupfer Pfannen + ++ o ++ + ++ bis 10 J. leicht
Silargan / Emaille
Pfannen
+ + + + + ohne
Kunststoffgriff
Silit
bis 30 J.
mittel

Erläuterung - Vergleich von jeweils hochwertigen Bratpfannen: ++ = sehr gut, + = gut, o = neutral, - = Einschränkung

Weitere Informationen zum Thema Garantie gibt es über die jeweilige Unterseite.


Sollten Sie Rückfragen zu Pfannen haben, stehen wir gerne per Email zur Verfügung. In unserem Online Shop finden Sie hauptsächlich hochwertige Bratpfannen von Silit, Gastrolux, Woll, Schulte Ufer, WMF, Le Creuset, Skeppshult, De Buyer und der Kupfermanufaktur Weyersberg. Informationen zu der jeweiligen Garantie finden Sie in der jeweiligen Produktbeschreibung.

Wo Pfannen kaufen?

Eine gute Pfanne ist Vertrauenssache. Billige Modelle für die seltene Benutzung kann man im Supermarkt um die Ecke kaufen. Geht es jedoch darum, sich die Pfanne fürs Leben zu leisten, mit der besonders leckere und gesunde Speisen zubereitet werden sollen, dann sollte man den Fachmann oder die Fachfrau fragen. Auf unseren Seiten versuchen wir die wichtigsten Informationen zu geben. Dazu gehört z. B. welche Pfanne für was besonders gut geeignet ist, welche lange halten und welche sich für eine gesunde Zubereitung besonders gut eignen. Folgen Sie den Links für weitere Informationen. Natürlich dürfen Sie uns auch anrufen oder eine Email senden!

Was kostet eine gute Pfanne?

Ab etwa 30 Euro bekommt man schon eine einfache und trotzdem gute Emaillepfanne, ordentliche Eisenpfannen werden je nach Größe zwischen 40 und 80 Euro gehandelt. Gute Produkte mit einer Antihaftbeschichtung sind zwischen 60 und 120 Euro zu haben. Bei Gusseisen in einer guten Qualität beginnt es bei 80 und mit 200 Euro ist noch nicht das Ende erreicht, dafür gewähren die Hersteller bis zu 30 Jahre Garantie. Echtes Kupfer ist erst ab 150 Euro zu haben.

Die Unterschiede von beschichteten und nicht beschichteten Pfannen

Das Braten mit antihaftbeschichteten Bratpfannen ist besonders einfach, da in ihnen nichts anbrennt. Nicht beschichtete Pfannen ermöglichen hingegen einen intensiveren Bratengeschmack.

Antihaftbeschichtete Aluguss- und Edelstahl Pfannen sind optimal zum schonenden Braten und Garen. Am besten eignen sie sich zum Braten auf niedrigen und mittleren Temperaturen. Auch kompliziertere Rezepte wie Mehl- und Eierspeisen, Gemüse und Fisch können in ihnen einfach zubereitet werden. Die neueren Keramikpfannen mit Antihaftbeschichtung eignen sich hingegen vor allem zum Braten auf höheren Temperaturen.

In fast jedem Haushalt gibt es antihaftbeschichtete Pfanne. Da viele einfache Beschichtungen nur eine kurze Lebensdauer haben oder teilweise sogar gesundheitsschädliche Stoffe (z. B. PFOA) beinhalten, werden bei uns nur Bratpfannen mit hochwertiger Titan Versiegelung, aus Keramik mit speziellen mineralischen Beschichtungen oder besonders guten PTFE-haltigen bzw. Teflon Beschichtungen angeboten.

Klassische Beschichtungen sind vor allem zum Braten bei niedrigeren bis mittleren Temperaturen geeignet. Sie verkraften Temperaturen bis 240 Grad Celsius. Zum scharfen Anbraten eignen sich Antihaft-Keramik Pfannen besser, da sie Temperaturen bis zu 400 Grad vertragen. Diese haben aber nach unserer Erfahrung eine kürzere Lebensdauer. Glaskeramik Kochfelder und Induktionsherde erreichen bei voller Leistung Temperaturen von über 400 Grad Celsius. Kein Lebensmittel sollte jedoch längere Zeit über 210 Grad erhitzt werden.

Nicht beschichtete Modelle bestehen in der Regel aus Emaille, Gusseisen, Eisen sowie aus 3-Schicht Kupfer und hochwertigem Kupfer. Diese Bratpfannen sind ideal zum ernährungsbewussten Braten und eignen sich zum aromatischen und scharfen Anbraten von Fleisch, Bratkartoffeln und Gemüsegerichten. Beim richtigen Braten in Pfannen ohne Beschichtung erhalten Lebensmittel leckere Röstaromen und bleiben saftig.

Der Umgang mit einer nicht beschichteten Bratpfanne ist anspruchsvoller als mit einer antihaftbeschichteten Pfanne. Ohne Beschichtung können Lebensmittel in der Pfanne anbrennen. Dies ist eine Folge von Überhitzung, falschen Fetten oder sonstiger Bratfehler, bei denen Nährstoffe zerstört werden und der natürliche Geschmack leidet. In antihaftbeschichteten Pfannen geschieht das auch, allerdings ohne das Anbrennen als Zeichen. Daher helfen Bratpfannen ohne Antihaftbeschichtung bei der gesunden Ernährung. Wenn mit nicht beschichteten Pfannen richtig umgegangen wird, kann in ihnen auch schonend gegart und so auf eine Antihaft Pfanne in den meisten Fällen verzichtet werden.

Unsere Spezialpfannen sind für spezielle Gerichte wie Crepes, Kugelpfannkuchen, Poffertjes, Fisch, Eierspeisen, etc. geeignet.

Antihaftbeschichtete Bratpfannen-Arten:

Viele Antihaftbeschichtungen vertragen sehr hohe Temperaturen. Zum längeren Braten sollte eine Brattemperatur von 210 Grad jedoch nie überschritten werden, da die Lebensmittel durch Überhitzung geschädigt werden. Brattemperaturen von über 280 Grad sind nur zum kurzen Anbraten nötig und werden von allen unseren Pfannen für diese Zeit verkraftet. Die besten Ergebnisse werden in guten Pfannen erreicht, wenn nach dem Anbraten die Herdleistung auf die Hälfte bis zwei Drittel reduziert wird. Damit Sie einen Vergleich haben, stellen wir Ihnen kurz die unterschiedlichen Materialien vor.

Beschichteter Aluguss

In beschichteten Aluguss-Pfannen brennt nichts mehr an. Aluminium nimmt Wärme schnell auf und eignet sich gut als Grundmaterial, wenn es hochverdichtet ist. In Aluguss wird Wärme gut gespeichert und gleichmäßig weitergegeben. Zu leichte Aluminiumpfannen können sich bei Überhitzung jedoch verziehen. Gastrolux und Woll Pfannen gehören zu den besten Aluguss Pfannen, die in Deutschland erhältlich sind.

Gastrolux

Die Kundenzufriedenheit ist bei Gastrolux von allen uns bekannten beschichteten Pfannen am höchsten. Das Aluminium Druckguss leitet und speichert Wärme sehr gut und die Griffe sind backofenfest. Die Modelle vom dänischen Gastrolux sind mit einer sehr haltbaren Antihaftbeschichtung versehen, die ebenso wie die Griffe bis 240 Grad hitzefest sind.

Woll

Im Handgussverfahren hergestellte Bratpfannen Made in Germany. Woll und Gastrolux Pfannen verbrauchen durch besondere Fertigungsverfahren besonders wenig Energie beim Braten. Durch Verkaufs-Shows im Fernsehen sind Woll Bratpfannen sehr bekannt. Wir verzichten in unserem Onlineshop auf die billigen Woll Aluguss Bratpfannen-Serien, da diese einen höheren Energieverbrauch haben. Die Beschichtung unserer Woll Pfannen verträgt Hitze bis zu 400 Grad Celsius.

Le Creuset

Le Creuset ist hauptsächlich für Gusseisen Kochgeschirr bekannt. Antihaftbeschichtete Le Creuset Pfannen sind mit einer sehr guten Beschichtung versehen. Die Pfannen selber bestehen aus Aluguss oder aus 3-Schicht-Material. Das Aluguss ist wie bei Woll und Gastrolux sehr hoch verdichtet. Das 3-Schicht-Material verbindet die Wärme-Vorzüge von Aluguss mit der leichten Reinigung von Edelstahl.

Squality

Die Pfannen von Squality verbinden Schweizer Präzision mit dänischem Design und Qualität. Squality Pfannen haben einen stabilen Boden für eine optimale Wärmeleitung. Durch den speziellen Rand wird die Bodenfläche optimal ausgenutzt und das Gewicht reduziert. Die Beschichtung ist für Temperaturen bis 240 Grad ausgelegt, kurzfristig verträgt sie auch höhere Temperaturen.

Edelstahl Induktion Pfannen

Induktion stellt durch die sehr schnelle Wärmequelle sehr hohe Anforderungen an beschichtete Pfannen. Die Edelstahl Pfannen von Schulte Ufer sind daher mit einer besonders hochwertigen XX-Strong Diamond Versiegelung ausgestattet, um diesen Belastungen Stand zu halten. Durch einen extrem schnellen Kupferboden eignen sich die Schulte Ufer Modelle ideal, um die Vorteile von Induktion voll zu nutzen. Die Beschichtung der XX-Strong Pfannen verträgt bis zu 300 Grad Celsius über längere Zeit.

Keramik

Gute Keramik Antihaft Bratpfannen von Silit sind mit der sehr hitzefesten CeraProtect Keramik Beschichtung versehen. Durch die guten Eigenschaften der Beschichtung werden die besten Bratergebnisse bei niedrigen bis mittleren Temperaturen erreicht. Die keramische Beschichtung unterstützt die schnelle Wärmeleitung zusätzlich.

Nicht beschichtete Bratpfannen-Arten:

Silargan

Silargan ist eines der edelsten Materialien für Töpfe und Pfannen. Es besteht aus einer stoßfesten, fast porenfreien Oberfläche, die das Bratgut im Geschmack und in der Zusammensetzung nicht verändert. Vorteile sind die einfache Reinigung und ein wesentlich stabilerer Pfannenkörper als bei einfachen Emaille Bratpfannen.

Emaille

Riess Emaille Pfannen haben ähnliche Eigenschaften wie Silargan Pfannen. Sie eignen sich sehr gut zum krossen Anbraten und aromatischen Braten. Durch einen stabilen Pfannenkörper sind diese Emaillepfannen für alle Herdarten inklusive Induktion.

Gusseisen

Pfannen aus Gusseisen sind ideal zum nährstoffreichen Braten und Schmoren wie auch zum Anbraten auf großer Hitze. Durch wiederholtes Braten bildet sich in den Gusseisen Pfannen eine Schutzschicht (Patina), die einen ähnlichen Effekt wie eine Antihaftbeschichtung erzielt. Es gibt allerdings viele Gusseisen Pfannen, die keinen ebenen Boden haben oder aus einer Gusseisen Mischung bestehen, deren Schwermetall-Zusammensetzung nicht geprüft wurde. Wir bieten hingegen nur hochwertige Gusseisen Pfannen von Skeppshult und Le Creuset an, die aus kontrollierten Rohmaterialen hergestellt werden.

Skeppshult

Gusseisen Bratpfannen von Skeppshult bestehen aus rohem Gusseisen ohne Beschichtung und reichern Speisen mit natürlichem Eisen an. Die schwedischen Bratpfannen sind die gleichen Pfannen, wie sie bis vor 100 Jahren üblich waren. Sie wurden an die aktuellen Möglichkeiten und Bedürfnisse angepasst.

Le Creuset

Gusseisen Bratpfannen von Le Creuset sind emailliert und können entweder wie bei Gusseisen Pfannen üblich eingebraten oder wie Silit Silargan Pfannen oder Edelstahlpfannen behandelt werden. Das farbig emaillierte französische Gusseisen ist in vielen Küchen sehr beliebt.

Eisenpfannen

Eisenpfannen haben ähnliche Eigenschaften wie Gusseisen Pfannen, reagieren aber schneller auf Temperaturveränderungen und speichern Wärme nicht so gut. Die Hammerschmiede Eisenpfannen von de Buyer bestehen aus unbeschichtetem Eisen, das bei richtiger Benutzung eine Patina erhält. Diese sorgt für einen leckeren Geschmack und eine natürliche Antihaftbeschichtung.

Kupfer

Kupfer ist der beste Wärmeleiter, der für Pfannen verwendet wird. Von Profiköchen werden Modelle aus Kupfer daher gerne für anspruchsvolle Rezepte eingesetzt. In den meisten Fällen sind sie innen mit einer dünnen Edelstahl Schicht versehen. Diese schützt die Speisen vor Reaktionen mit dem Kupfer. In manchen Fällen gibt es Kupfer Bratpfannen innen ohne Edelstahl Schicht, für spezielle Rezepte und solche mit Antihaftbeschichtung. Bekannte Hersteller von Kupferpfannen sind die Kupfermanufaktur Weyersberg aus Deutschland und De Buyer aus Frankreich.

Kupfer (3-Schicht-Material)

Diese Schulte Ufer Pfannen werden aus einem speziellen 3-Schicht-Material gefertigt. Die äußere Schicht besteht aus Kupfer, die mittlere Schicht aus Aluminium und die innere aus Edelstahl. Das Kupfer sorgt für eine schnelle und gleichmäßige Wärmeleitung und der Aluminium Kern verteilt die Wärme gleichmäßig in der Pfanne. Die Bratfläche der Pfanne ist mit Edelstahl ausgestattet, dass lebensmittelechtes Braten gewährleistet. Die Kombination von 3 Materialien macht die Schulter Ufer Pfannen im Verhältnis zu gewöhnlichen Kupfermodellen günstig und für Induktion geeignet.

Welche Pfannen eignet sich für welches Rezept?

Richtig eingesetzt kann jede Pfanne für fast alle Rezepte eingesetzt werden. In einigen ist die Zubereitung natürlich etwas schwieriger. Auch wenn fast immer in einer Gusseisernen mit etwas Übung die besten Ergebnisse erzeugt werden gibt es gute Gründe, warum es so viele andere Modelle gibt.

Fleisch / Steak

Hier sind Pfannen ohne Beschichtung klar im Vorteil. Sie eignen sich ideal zum scharfen Anbraten bei hohen Temperaturen, durch die leckere Röstaromen entstehen. Besonders beliebt sind Grillpfannen mit Rillenprofil am Boden.

Fisch

Die Zubereitung von Fisch ist erheblich anspruchsvoller. Daher wird meistens eine beschichtete Pfanne verwendet. Wenn ganzer Fisch gebraten wird empfiehlt sich ein ovales Modell.

Bratkartoffeln

Die besten Röstaromen entstehen in einer gut eingebrannten Eisen- oder Gusseisenpfanne. Diese Zubereitung ist für viele jedoch erst mit einiger Übung möglich. Unkomplizierter ist es, wenn eine gute beschichtete Aluguss Pfanne verwendet wird, die gleichmäßig gut bräunt und das Anbrennen verhindert.

Pfannkuchen / Crepes

Am einfachsten ist die Zubereitung in einer Haftfreipfanne, da Pfannkuchen und Crepes bei einer Überhitzung besonders schnell anbrennen. Wichtig ist auch hier, dass die Wärmeverteilung und damit die Bräunung gleichmäßig ist. Am besten eignen sich Crepespfannen, die durch ihren flachen Rand das Wenden erleichtern.

Eier

Mit einer Brattemperatur von 120 Grad gehören Spieleier zu den Speisen, die mit einer besonders geringen Temperatur zubereitet werden sollten und bei Überhitzung leicht anbrennen. Viele verwenden daher nur beschichtete Pfannen, auch wenn der Geschmack in unbeschichteten besser ist. Für perfekte, runde Spiegeleier gibt es passende Eierpfannen.

Gemüse

Um Gemüse gleichmäßig zu garen wird dieses besonders viel gerührt. Dafür sind Schmorpfannen mit hohem Rand und auch Woks ideal. Gemüse wird bei einer mittleren Temperatur zubereitet. Es eignet sich gut zu einer Zubereitung in beschichteten Pfannen. Wenn auf Fleisch weitestgehend verzichtet wird fehlt ein wichtiger Eisenlieferant. In dem Fall sollte über eine Anschaffung einer unbeschichteten Eisen- oder Gusseisenpfanne nachgedacht werden.

Schmorgerichte

Zum Schmoren wird nach dem Anbraten die Temperatur reduziert um die Zutaten über einen längeren Zeitraum zu garen. Hierfür eignen sich hohe Schmor- und Servierpfannen. Eine gleichmäßige Wärmeverteilung ist wichtig. Beim Schmoren wird häufig ein Glasdeckel verwendet. Wer ein unkompliziertes Schmoren bevorzugt verwendet ein antihaftbeschichtetes Modell, soll der Geschmack intensiver werden ist unbeschichtet die bessere Wahl.

Reis / Getreide

Aufgrund der meist niedrigen Brattemperatur eignen sich bei diesen empfindlichen Speisen die Zubereitung in Antihaftpfannen besonders gut.

Welche Pfannen sind gesund?

Das Bedürfnis sich gesund zu ernähren ist bei uns allen tief verankert. Pauschal kann man leider nicht sagen, welche Pfannen gesund sind, da es von den persönlichen Bedürfnissen abhängt. Es gibt aber verschiedene Punkte, auf die geachtet werden sollten. Dazu gehören wenig Chemie, wenig und das richtige Fett, gesundes Braten, kein Nickel und Eisenanreicherung.

Für viele steht das einfache und fettarme Braten im Vordergrund. Hierfür eignet sich eine gute Bratpfanne mit Antihaftbeschichtung von einem Markenhersteller. Wenn möglich raten wir von diesen Modellen aber ab, da die Antihafteigenschaften ihre Tücken haben. Die Antihaftbeschichtung verhindert das Anbrennen und nimmt dadurch das Gefühl für das Lebensmittel. Leicht wird mit einer zu hohen Hitze gebraten, bei der Fette überhitzt werden und dadurch ungesund werden. Gleichzeitig leiden durch eine zu hohe Temperatur die gesunden Inhaltsstoffe im Essen. Daher empfehlen wir gute Gusseisen-, Eisen- und Emaillepfannen.

Wenig Chemie

Inzwischen sollten alle in Deutschland hergestellten Pfannen mit Antihaftbeschichtung frei von PFOA sein. Sie enthalten weiterhin PTFE oder werden als Keramikpfannen bezeichnet. Die Beschichtung besteht aus einer chemischen Basis. Bei der Überhitzung von PTFE entsteht ein Gas (Teflonfieber), daher sollte immer auf die Brattemperatur geachtet werden. Keramikbeschichtungen vertragen höhere Temperaturen. Sie verleiten daher zu einer höheren Hitze. Das Ergebnis sieht man häufig am Pfannenboden, da die Pfanne durch überhitzte, eingebrannte Fette verharzen und mit der Zeit ihre Antihafteigenschaften verlieren.

Ein Nebeneffekt der Antihaftbeschichtung ist, dass sich beim Anbraten weniger Röstaromen bilden. Um diesen Geschmack auszugleichen werden mehr Gewürze verwendet. Häufig sind es Würzmischungen die Geschmacksverstärker enthalten. Durch die Patina einer Eisenpfanne, die eine natürliche Antihaftbeschichtung entstehen lässt, kann auf einen großen Teil der Gewürze verzichtet werden.

Wenig Fett – und das richtige

In Antihaftbeschichteten Bratpfannen kann mit wenig und auch ganz ohne Fett gebraten werden. Allerdings ist Fett ein wichtiger Geschmacksträger und gute Pflanzenfette enthalten viele gesunde Inhaltsstoffe. Vorteile bieten Eisenpfannen und Gusseisenpfannen, wenn sich in diesen nach dem Einbrennen bzw. den ersten Benutzungen eine Patina gebildet hat. Diese erzeugt eine natürliche Antihaftbeschichtung, durch die weniger Fett benötigt wird. Solche Pfannen ohne Beschichtung benötigen jedoch immer mehr Fett als eine mit Antihaftbeschichtung.

Wichtig ist die Verwendung von hitzefesten Ölen und Fetten zum Braten. In der Regel werden beim Braten Temperaturen von 120 bis 210 Grad benötigt. Die in vielen Rezepten aufgeführten Olivenöle vertragen häufig nur Temperaturen von weniger als 170 Grad. Bei einer Überhitzung entstehen teilweise ungesunde Stoffe.

Gesundes Braten

Hier liegen gute Pfanne ohne Beschichtung in der Regel vorne, wenn unter Gesund nicht fettarm oder fettfrei verstanden wird. In nicht beschichteten Bratpfannen muss zwangsläufig mit einer Temperatur gebraten werden, die die Überhitzung von Fett und Lebensmitteln verhindert. Dabei entsteht auch ein intensiverer Geschmack als in Antihaft Modellen. Wichtig ist die Auswahl einer guten Markenpfanne, damit die Oberfläche keine unerwünschten Stoffe an die Lebensmittel abgibt. Das gilt für beschichtete und nicht beschichtete Pfannen.

Kein Nickel

Auch wenn Edelstahlpfannen heute kaum noch verwendet werden kommen sie immer noch vor. Beachtet werden sollte, dass Edelstahl beim Braten Nickel abgibt. In der Küche verwendetes Edelstahl hat in der Regel die Güte 18/10. Dieses spricht für 18 % Chrom und 10 % Nickel. Das Nickel wird vor allem bei der Zubereitung von säurehaltigen Lebensmitteln, wie z. B. Tomatensauce, aufgenommen. Das gleiche gilt natürlich auch für anderes Edelstahl Kochgeschirr.

Eisenanreicherung

Eisenmangel gehört in Deutschland zu den gängigsten Mangelerscheinungen. Davon sind nicht nur Vegetarier und Veganer betroffen. Durch das Braten in Eisenpfannen und Gusseisenpfannen ohne Emaillierung wird der Eisenanteil der zubereiteten Lebensmittel erhöht. Wichtig ist, dass die verwendete Eisenmischung sich für diesen Zweck gut eignet. Der schwedische Gusseisen Hersteller Skeppshult ist unserer Überzeugung nach einer der besten Markenproduzenten für gutes Gusseisen zum Kochen und Braten.

Welche Pfannen benutzen Profis?

In Profi Küchen wird viel mit Antihaftbeschichteten Pfannen gebraten. Sie sind praktisch, für alle Lebensmittel einsetzbar und leicht zu reinigen. Die Qualität der Pfanne hängt in der Regel von der Qualität der Küche ab. Während beim Imbiss um die Ecke häufig nur eine einfache beschichtete verwendet wird sind es in guten Restaurants zumeist die besseren Modelle.

Anspruchsvolle Gastronomie Profis verwenden für bessere Bratergebnisse die Profi Eisenpfannen von de Buyer. Sie haben einen großen Vorteil durch die schnelle Reaktion auf Temperaturveränderungen. Beliebt sind bei guten Profis auch unbeschichtete aus Gusseisen, da diese ein gleichmäßiges Garen gewährleisten und zum Servieren verwendet werden können. In besonders anspruchsvollen Küchen werden Kupferpfannen verwendet. Durch die perfekten Wärmeeigenschaften reagieren sie unmittelbar und sind für anspruchsvolle Rezepte perfekt.

In der Gastronomie sind hauptsächlich Pfannen mit einer Größe von 28 cm und mehr zu finden. Die große Bratfläche wird dabei meistens auch vollflächig verwendet. Da in der Gastronomie Geschwindigkeit wichtig ist werden hauptsächlich Induktionspfannen und solche für den Gasherd genutzt.

Wo werden Pfannen gemessen?

Die üblichen Pfannenmaße werden am oberen, inneren Rand der Pfanne gemessen. Bei eckigen Pfannen wird das Maß in der Mitte der graden Fläche ermittelt. Einige Hersteller geben zusätzlich die Größe der nutzbaren Herdplatte an. In unseren Beschreibungen finden Sie bei fast allen Modellen zusätzlich die nutzbare Bratfläche am Pfannenboden sowie die optimale Herdplattengröße.

Was ist die beliebteste Pfannengröße?

Bei den flachen Bratpfannen, wie bei den hohen Schmorpfannen und den Grillpfannen ist immer das 28 cm Modell die beliebteste Ausführung. Gefolgt wird sie von der 24 cm und der 32 cm Version. 28 cm eignen sich für bis zu 4 Personen. 24 cm ist für 1 bis 2 Personen geeignet. Eine 32 cm Riesenpfanne sollte nur dann gekauft werden, wenn der Boden beim Braten auch möglichst vollflächig belegt wird. Dies gilt vor allem für Modelle mit Antihaftbeschichtung.

Wie viele und welche Pfannen braucht man?

Wenn regelmäßig gekocht und gebraten wird werden mindestens 2 Pfannen benötigt. Genießer benötigen eine größere Auswahl. Mit einer beschichteten und einer nicht beschichteten Pfanne können alle Lebensmittel entsprechend einfach, fettarm oder kross angebraten zubereitet werden. Eine flache Bratpfanne eignet sich z. B. für Spiegelei, Bratkartoffeln und Pfannkuchen. Für eine Gemüse- oder Reispfanne und Schmorgerichte sollte es ein hohes Modell sein. Hobbyköche braten mit Eisen und nutzen die Patina, die Aromen beim Braten speichert und weitergibt. Dadurch werden für Fleisch, Fisch und Süßes wie Pfannkuchen unterschiedliche Pfannen benötigt.

Pfannen Sets

Gelegentlich werden Pfannen in Sets angeboten. In den meisten Fällen bestehen sie aus einer 24er und einer 28er Bratpfanne aus dem gleichen Sortiment. Für viele Einsatzzwecke ist das gut geeignet, praktischer ist allerdings eine Kombination aus flachen und hohen Pfannen. Auch sollte eine Kombination aus Pfannen mit Antihaftbeschichtung und ohne Beschichtung gewählt werden. Wir empfehlen daher, ein Set selber zu kombinieren.

Pfannenboden und Induktion

Der Pfannenboden ist wichtig für eine gute und gleichmäßige Wärmeverteilung, von der die Bratzeit und der Geschmack abhängig sind. Es gibt aber große Unterschiede in der Qualität und Reaktionsgeschwindigkeit. Pfannen sollten entweder eine sehr gute Wärmeleitung oder Wärmespeicherung aufweisen, auch wenn sie schon Jahre in der Benutzung sind.

Ein nicht ideal ausgelegter Pfannenboden neigt dazu, sich durch Hitze dauerhaft zu verformen. Teilweise reichen schon wenige Bratvorgänge aus, um eine ursprünglich ebene Fläche zu deformieren. Selbst wenn eine kaum sichtbare Verformung auftritt, geht beim Braten bereits eine große Menge Energie verloren. Bei einem 4 Personen Haushalt kann sich der Energieverlust durch mangelhaftes Kochgeschirr auf über 100 Euro pro Jahr beziffern.

Richtiges Braten nach Herdart

Viele Bratpfannen sind für alle Herdarten geeignet. Einige Pfannen sind jedoch nicht optimal für Induktionsherde ausgelegt. Die Form des Bodens muss dazu etwas anders geformt sein, als für andere gängigere Herdarten. Die meisten neu gekauften Herde sind Induktionsherde. Fast alle Markenhersteller haben daher eine Lösung gefunden, die allen Herdarten gerecht wird. Es kann aber sein, dass Öl in einer Pfanne auf einem Ceranfeld zum Rand hin läuft, während dieses mit der gleichen Pfanne auf Induktion nicht oder weniger intensiv ist. Das Verlaufen des Öles ist aber in keinem Fall ein Nachteil, da so leichter fettreduziert gebraten werden kann. Vor der Zugabe von Lebensmitteln sollte die Pfanne kurz geschwenkt werden, um das Öl gleichmäßig zu verteilen.

Die meisten Pfannenproduzenten (z. B. Fissler, AMC, WMF) bieten Edelstahl Pfannen mit einem Aluminiumboden für Induktionsherde an. Da Kupfer ein besserer Wärmeleiter ist als Aluminium, kann ein Kupferboden bei gleicher Wärmeleitfähigkeit erheblich dünner und damit leichter sein. Hochwertige Pfannen mit Aluminiumboden haben bis zu 10 mm Bodenstärke. Gegeben durch die Materialstärke wird mehr Zeit und Energie zum Aufheizen und Abkühlen benötigt als bei Kupfer (von Schulte Ufer), das mit ca. 2 mm Materialstärke auskommt.

Speziell bei Induktion, dass sehr schnell reagiert, wirkt sich daher ein dicker Aluminiumboden als unerwünschter Temperaturpuffer aus. Durch den dünneren Kupferboden sind die beschichteten Schulte Ufer XX-Strong Pfannen bei gleicher Wärmeleitfähigkeit leichter als die meisten anderen hochwertigen Bratpfannen.

Die besten Pfannen für Induktion, Ceranfeld, Gasherd und Backofen

Gute Pfannen für ein Ceranfeld zu finden ist nicht schwer. Zu achten ist lediglich auf einen Plan aufliegenden Boden sowie darauf, dass sie nicht zu leicht ist. Eine leichte Pfanne verzieht sich schnell und gibt die Wärme häufig nicht gleichmäßig ab. Bei Induktion ist es etwas schwieriger, auch wenn fast alle Modelle heute auch für Induktionsherde geeignet sind. Am besten eignen sich hierfür von Natur aus magnetische, also Eisenpfannen oder solche aus Stahl. Geschmiedete Eisenpfannen wie die von de Buyer leiten die Wärme schnell, Gusseisen besonders gleichmäßig. Bei den beschichteten gehören Edelstahlpfannen mit Kupferboden zu den besten, da sie die Wärme besonders schnell leiten. Für den Gasherd sind ebenfalls schnelle Pfannen von Vorteil. Hier haben Eisen-, die schon erwähnten Edelstahl- und natürlich die Kupferpfannen die Nase vorne.

Um eine Pfanne im Backofen verwenden zu können muss auf einen hitzefesten Griff geachtet werden. Am besten eignen sich Produkte mit Griffen aus Metall. Einige gute Kunststoffgriffe sind ebenfalls backofenfest, dass ist aber eher die Ausnahme. Zu diesen Ausnahmen gehören die Pfannen von Gastrolux.

Pfannen Gewicht

Abhängig vom Bratpfannen Material und der Ausführung kann eine Pfanne zwischen 200 Gramm und 5 Kilo wiegen. Das Gewicht alleine ist kein Zeichen der Qualität, aber ein wichtiges Indiz. Während Edelstahl und Kupfer Pfannen verhältnismäßig leicht sein können, ist eine leichte Aluminium Pfanne oder eine zu leichte Eisen Bratpfanne sehr oft günstig im Kauf, aber gleichzeitig teuer im Energieverbrauch!

Aluminium- und Eisenpfannen, die aus einem Stück geschlagen wurden, können sich bei zu wenig Materialstärke leicht verformen. Sobald der Pfannenboden nicht mehr perfekt aufliegt, muss die Temperatur erhöht werden. An einer Stelle kommt es dann in nicht beschichteten Pfannen häufig zum Anbrennen.

Bei Aluguss und Gusseisen Bratpfannen ist neben der Materialstärke die Qualität des Gusses wichtig. Leichte Pfannen enthalten häufig viele Lufteinschlüsse, die ein gleichmäßiges und schnelles Aufheizen verhindern.

Abgesehen von wenigen Spezialpfannen, die wir anbieten, haben unsere Bratpfannen einen sehr stabilen Boden mit guten Wärmeleitfähigkeiten. Bei den Pfannen befindet sich in der Regel eine Gewichtsangabe.

Auflistung der Bratpfannen Gewichte von leicht zu schwer: Edelstahl, Kupfer, Schmiedeeisen, Riess Emaille, gutes Aluguss, Silit Silargan, Gusseisen.

Pfannengriffe

Der Pfannengriff ist ein wichtiges Merkmal einer Pfanne. Schließlich sorgt er dafür, dass wir beim Kochen einen stabilen Halt haben und er schützt uns vor Verbrennungen. Ein Griff aus nicht-wärmeleitendem Material ist daher wichtig. Edelstahlgriffe eignen sich aus diesem Grund gut für Pfannen und sind darüber hinaus spülmaschinen- und backofenfest.

Kunststoffgriffe sind extra auf die Pfanne aufgesetzt und bleiben auch beim längeren Braten kühl. Die Griffe sind je nach Pfanne bis zu 240 °C backofenfest. Sie sind spülmaschinengeeignet, werden in der Spülmaschine aber über Jahre hinweg grau. Die Kunststoff Griffe an den meisten unserer Pfannen sind auswechselbar.

Holz Griffe zeichnen die Le Creuset und Skeppshult Bratpfannen aus. Sie unterstreichen ihr klassisches Design und werden auch bei Dauereinsatz nicht heiß.

Gusseisen Griffe kommen vor allem bei Pfannen aus selbigem Material vor. Die Griffe sind sehr haltbar, werden aber zusammen mit der Pfanne heiß. Bei einer längeren Verwendung sollte deshalb unbedingt ein Topflappen benutzt werden.

Bei größeren Pfannen oder schwachen Handgelenken empfehlen wir unter Umständen die Servierpfannen mit 2 Griffen statt einem Stiel. Bei diesen ist die Gewichtsverteilung angenehmer. Zusätzlich sind sie leichter zu verstauen und passen problemlos in den Backofen.

Vitamine und Nährstoff schonend braten, schmoren und garen mit dem richtigen Pfannendeckel

Beim normalen Braten oder Schmoren entscheidet ein gut aufliegender Deckel über die Garzeit, den Energieverbrauch und Nährstoffgehalt der Speisen. Bei günstigen Bratpfannen mit Deckel sind diese oft nicht optimal an die Pfannen angepasst. Dadurch können viel Dampf und Nährstoffe entweichen oder der Deckel saugt sich beim Abkühlen fest und lässt sich nicht mehr abheben.

Glasdeckel sind die für Pfannen am besten geeigneten Deckel. Sie sehen gut aus und ermöglichen das Schmoren auf Sicht. Günstige Glasdeckel haben oft eine kleine Öffnung im Glas, aus der Dampf entweichen kann, damit sich der Deckel beim Abkühlen nicht an der Pfanne festsaugt. Gute Deckel haben eine Öffnung oder ein Ventil im Griff. Die von uns angebotenen Glasdeckel sind bis auf wenige Ausnahmen backofenfest. Die Deluxe Glasdeckel sind mit einem speziellen Deckelknopf ausgestattet, der durch verdrehen die Luftzufuhr reguliert.

Metalldeckel sind aufgrund der fehlenden Sicht für Pfannen nur wenig geeignet. Steckdeckel mit tiefgezogenem Rand ermöglichen allerdings das Garen und Dünsten im eigenen Saft. Gusseisen Deckel können wegen ihrer guten Wärmeeigenschaften für die Erzeugung einer zusätzlichen Oberhitze verwendet werden, was einen Backofen-ähnlichen Effekt erzielt.

Deckel aus Silikon haben Universalgrößen. Sie sind bruch-, hitze- und kältefest und eignen sich als Deckel für Pfannen und Töpfe genauso gut wie zum luftdichten Aufbewahren und zum Gefrieren.

Ein Spritzschutz ist eine geeignete Schutzvorrichtung, die Fettspritzer mit Hilfe eines feinmaschigen Metallgitters abfängt. Besonders beim knusprigen Anbraten ist das ein großer Vorteil.

Warum sollen Pfannen nicht in die Spülmaschine?

Die Reinigung einer Pfanne ist in den meisten Fällen relativ einfach. Häufig reicht eine Reinigung durch Ausreiben mit Küchenpapier oder mit klarem Wasser. Einige Pfannen sollten mit etwas mildem Spülmittel schonend gespült werden. Die intensive Reinigung in der Geschirrspüle greift die Oberfläche von Antihaftbeschichtungen an und verkürzt deren Lebensdauer. Kunststoffgriffe leiden ebenso. Bei vielen Modellen, wie solchen aus Eisen oder Gusseisen, ist die Patina, die durch das Einbrennen und die Benutzung entsteht, besonders wichtig für ihre Brateigenschaften. Eine Reinigung mit Spülmittel entfernt diese Schicht.

Die beliebtesten Pfannen Marken

Aluguss: Gastrolux, Woll, Berndes, Fissler, Gundel, Harecker, Ballarini, Stoneline, Squality, Tefal, Jamie Oliver, AMT
Emaille: Silit Silargan, Riess, Le Creuset
Edelstahl: Schulte Ufer, Fissler, WMF, Le Creuset, Tefal, Jamie Oliver, demeyere, AMC, Rösle
Mehrschicht: Spring, Le Creuset, Schulte Ufer
Eisen: Turk, de Buyer, Braake
Gusseisen: Skeppshult, Le Creuset, Lodge, Carl Victor, Staub
Kupfer: Kupfermanufaktur, de Buyer, Mauviel

Wir haben aus diesen Marken die unserer Meinung nach jeweils beste Pfannen ausgewählt und bieten sie bei uns im Shop zum Kaufen an. Infos zu Vergleichen, Bewertungen und Tests finden Sie oben auf dieser Seite.

Pfannenarten

Pfannen unterscheiden sich in vielen Punkten. Für eine bessere Übersicht haben wir sie nach Arten unterteilt. Informationen zu den Materialien wie z. B. Keramikpfannen, beschichteten Modellen und Induktion finden Sie weiter oben.

Bratpfanne

Die Bratpfanne ist die beliebteste Pfannenform. Mit ihrem flachen, in der Regel 3 – 4 cm hohen Rand eignet sie sich für fast alles, was nicht gerührt werden muss. Beliebt ist sie für Spiegelei, Pfannkuchen, Bratkartoffeln, Steak und Fisch.

Schmorpfanne

Eine Schmorpfanne hat einen 6 – 8 cm hohen, graden Rand. Häufig wird sie zusammen mit einem Glasdeckel verwendet um nach dem Anbraten die Zutaten für längere Zeit zu schmoren. Verwendet wird sie z. B. für Gemüse, Reis, Rezepten mit Sauce und allen Schmorgerichten.

Servierpfanne

Anders als der Name vermuten lässt ist der Hauptzweck der Servierpfanne nicht das Servieren. Wo der Name herkommt ist unklar. Auch die Form ist nicht klar definiert. In den meisten Fällen hat eine Servierpfanne einen höheren, graden Rand.

Steakpfanne / Grillpfanne

Da Steak- bzw. Grillpfannen zum Anbraten eine hohe Hitze vertragen müssen sind die besten Modelle ohne Beschichtung und aus Gusseisen. Diese Kombination ermöglicht ein gutes Anbratergebnis. Fleisch wird außen knusprig und bleibt innen zart und saftig. Das Bratgut liegt auf einem erhöhten Rippenprofil, durch das überschüssiges Fett austreten kann. Es sammelt sich unter dem Bratgut, vorsorgt es so mit einem intensiven Aroma und verhindert das Austrocknen. Durch die Rippen am Boden der Pfanne entsteht das beliebte Grillprofil. Mit Steakpfanne und Grillpfanne wird die gleiche Pfannenart bezeichnet. Unterschiedliche Hersteller verwenden verschiedene Namen.

Wokpfanne

Eine Wokpfanne hat eine kleine Bratfläche und einen hohen, schrägen Rand. Sie wird auch als Schwenk- und Rührpfanne bezeichnet. Eine Wokpfanne eignet sich sehr gut zum Rühren und Vermischen von Lebensmitteln. Die besten Modelle für die in Deutschland üblichen Herdarten sind aus Gusseisen.

Fischpfanne

Durch eine ovale Form ist es möglich, damit Fisch im Ganzen zu braten. Da die Zubereitung von Fisch anspruchsvoller ist werden die meisten Fischpfannen mit Antihaftbeschichtung gewählt. Unbeschichtete Pfannen eignen sich für Fischliebhaber, die regelmäßig Fisch zubereiten. Am besten ist für diese ein Produkt aus Eisen oder Gusseisen geeignet.

Eierpfanne / Blinipfanne / Poffertjes

Durch Vertiefungen im Boden der Pfannen bekommen Spiegeleier und Sezialitäten wie zum Beispiel Blinis, Poffertjes, Waffeln und Pförtchen ihre passende Form. Meist werden sie für Eierspeisen und Teigrezepte verwendet.

Crepespfanne / Pfannkuchenpfanne

In den meisten Fällen werden für Crepes und Pfannkuchen die flachen Bratpfannen verwendet. Besser gelingen sie in einer Crepespfanne, die nahezu randlos ist und sich dadurch zum Wenden ideal eignet.

Die richtigen Öle und Fette

Um die richtigen Bratergebnisse zu erreichen sind hitzefeste Fette nötig. Bei einer Überhitzung von Ölen und Fetten kommt es zu ungewünschten Effekten, die auch gesundheitsschädlich sein können. Besonders beliebt sind zum Braten in Pfannen und sonstigem Kochgeschirr Sonnenblumenöl, Rapsöl und Kokosfett.

Mittlere Herdleistung

Olivenöl in den Ausführungen kaltgepresst, nativ und Virgin. Margarine und Butter.

Höhere Herdleistung

Eine höhere Herdleistung entspricht bis maximal 220 Grad. Hierfür eignen sich Sonnenblumenöl, Rapsöl, Butterschmalz, Ghee, Kokosfett, Palmöl, Erdnussöl und sonstige als „Hitzefeste Bratfette“ ausgewiesene Öle und Fette.

Unser Pfannen Experte

Arne Warns hat sich schon als Kind mit Pfannen beschäftigt, da seine Familie schon seit mehreren Generationen ein Haushaltswaren Fachgeschäft betreibt. Seit über 20 Jahren es das Thema für ihn zur Passion geworden. Vor allem gute Qualität und leckeres, gesundes Essen steht für ihn im Vordergrund. Privat steht er gerne am Herd und brät dort hauptsächlich mit Eisen und Gusseisen Bratpfannen. Durch seinen Ruf als Experte stand er für einen Beitrag aus der Pro 7 Reihe Galileo vor der Kamera. Der Beitrag ist oben verlinkt.

Zuletzt angesehen