Kochgeschirr schocken

Pfannen und Bräter schocken - falsche Behandlung

Beim Schocken von Kochgeschirr entstehen durch extreme Abkühlung Spannungen. Dies geschieht unter anderem dann, wenn in eine sehr heiße Pfanne, Topf oder Bräter große Mengen kalter Flüssigkeit gegeben werden. Das Material kann sich der intensiven Temperaturveränderung nicht schnell genug anpassen und leidet unter dieser falschen Behandlung. Folgen können z. B. sein, dass

  • Gusseisen Kochgeschirr einen Spannungen aufbaut und sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt reißt
  • die Emaillierung von Kochgeschirr reißt
  • Aluminium, Stahl oder Schmiedeeisen Pfannen sich verziehen

Die Folgen vom Schocken von Kochgeschirr sind nicht immer sofort sichtbar.

Das Schocken von Kochgeschirr sollte nicht mit Ablöschen (Deglacieren) verwechselt werden. Auch beim Ablöschen wird nach dem Braten Brühe oder Wein in Pfannen oder Bräter gegeben, um den Bratensatz zu lösen. Hierzu wird die Flüssigkeit langsam in das bereits etwas runtergekühlte Kochgeschirr gegeben und der Bratensatz durch Aufkochen und Rühren gelöst. Die so entstehende Flüssigkeit wird als Grundlage für Saucen verwendet. Da kleinere Mengen Flüssigkeit in das abgekühlte Kochgeschirr gegeben werden entstehen beim Ablöschen keine Spannungen die zum Schocken führen.

Pfannen und Bräter schocken - falsche Behandlung Beim Schocken von Kochgeschirr entstehen durch extreme Abkühlung Spannungen. Dies geschieht unter anderem dann, wenn in eine sehr heiße... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kochgeschirr schocken

Pfannen und Bräter schocken - falsche Behandlung

Beim Schocken von Kochgeschirr entstehen durch extreme Abkühlung Spannungen. Dies geschieht unter anderem dann, wenn in eine sehr heiße Pfanne, Topf oder Bräter große Mengen kalter Flüssigkeit gegeben werden. Das Material kann sich der intensiven Temperaturveränderung nicht schnell genug anpassen und leidet unter dieser falschen Behandlung. Folgen können z. B. sein, dass

  • Gusseisen Kochgeschirr einen Spannungen aufbaut und sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt reißt
  • die Emaillierung von Kochgeschirr reißt
  • Aluminium, Stahl oder Schmiedeeisen Pfannen sich verziehen

Die Folgen vom Schocken von Kochgeschirr sind nicht immer sofort sichtbar.

Das Schocken von Kochgeschirr sollte nicht mit Ablöschen (Deglacieren) verwechselt werden. Auch beim Ablöschen wird nach dem Braten Brühe oder Wein in Pfannen oder Bräter gegeben, um den Bratensatz zu lösen. Hierzu wird die Flüssigkeit langsam in das bereits etwas runtergekühlte Kochgeschirr gegeben und der Bratensatz durch Aufkochen und Rühren gelöst. Die so entstehende Flüssigkeit wird als Grundlage für Saucen verwendet. Da kleinere Mengen Flüssigkeit in das abgekühlte Kochgeschirr gegeben werden entstehen beim Ablöschen keine Spannungen die zum Schocken führen.

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen