1 Monat Widerrufsrecht

Schnelle Lieferung

5% Nachlass bei Vorkasse


Noch kein Produkt im Warenkorb
Töpfe Pfannen Bräter Messer Kochen Essen Wohnen Angebote Kontakt
Kochtöpfe - Edelstahl, Aluguss, Induktion, Gusseisen

Kochtöpfe - Edelstahl, Aluguss, Induktion, Gusseisen

Gute und gesunde Töpfe - Silit, Gastrolux, Schulte Ufer, Le Creuset, ...

Kochtöpfe müssen unterschiedliche Voraussetzungen erfüllen, die abhängig von persönlichen Vorlieben, Ansprüchen an eine gesunde Ernährung und der Herdart sind. Töpfe aus Edelstahl, Aluguss oder Mehrschicht Kochtöpfe, Kupfer, Gusseisen, Silit Silargan Emaille Töpfe haben ganz unterschiedliche Vorteile. Das Gleiche gilt für Pfannen und Bräter.

Um den für Ihren Bedarf besten Kochtopf zu ermitteln, finden Sie auf dieser Seite eine kurze Topf Kauf-Beratung. Jede Unterseite enthält weitere Informationen und Angebote zu den jeweiligen Kochtöpfen.

Zur leichteren Orientierung haben wir die wichtigsten Eigenschaften unserer Kochtöpfe in einer Tabelle zusammengefasst. Zusätzliche Kochtopf Informationen befinden sich im Text. Da nicht alle Kochtöpfe gleich gut auf Induktionsherden funktionieren, haben wir das Thema Induktion bei den einzelnen Töpfen aufgeführt und extra erläutert. Für alle anderen gängigen Herdarten sind unsere Kochtöpfe durch hochwertig verarbeitete Böden gut geeignet.
 

Inhalt
1 Kochtopf Übersicht
2 Empfehlung für Töpfe
3 Induktion
4 Kochtopf Material, Boden und gesunde Ernährung
5 Topf Griffe und Deckel - nährstoffschonend kochen
6 Kochtopf Test

 

Kochtopf Übersicht

Edelstahl Töpfe

 

Kochtöpfe aus Kupfer 3 Schicht Material

Edelstahl Töpfe

Einfacher Umgang, leicht in der Pflege und geringes Gewicht.
Geeignet für alle Herdarten, gut für Induktion.
Edelstahl Töpfe von Schulte Ufer, Le Creuset, Silit, WMF & Fissler.

 

Kupfer Töpfe

Schnelle Wärmeleitung, auch über die Wände.
Geeignet für alle Herdarten, gut für Induktion und Sensor Cooking.
Kupfer Töpfe von Schulte Ufer 3-Schicht und Kupfermanufaktur Weyersberg.

     

Emaille Töpfe - Silit Silargan und e30

 

Gusseisen Töpfe von Skeppshult und Le Creuset

Emaille Töpfe / Silit Silargan

Gute Wärmespeicherung und Wärmeleitung auch über die Wände.
Besonders gut für gesunde Ernährung.
Geeignet für alle Herdarten. Für Induktion und Sensor Cooking sehr gut.
Stahlemaille von Silit aus Silargan.

 

Gusseisen Töpfe

Sehr gute Wärmespeicherung und Wärmeleitung auch über die Wände.
Gusseisen ist ideal für aromatische und gesunde Ernährung.
Geeignet für alle Herdarten. Für Induktion und Sensor Cooking sehr gut.
Gusseisen Töpfe von Le Creuset & Skeppshult Gusseisen.

     
Antihaft beschichtete Aluguss Töpfe   Kochtopf Sets aus Edelstahl, Aluguss und Emaille

Antihaft beschichtete Aluguss Töpfe

Sehr einfacher Umgang und leichte Reinigung.
Gute Wärmespeicherung und Wärmeleitung auch über die Wände.
Gut geeignet für alle Herdarten inklusive Sensor. Induktion optional.
Aluguss Töpfe von Gastrolux.

 

Kochtopf Sets

Die Sets enthalten die wichtigsten Kochtöpfe aus einer Kochtopf-Serie.
Die Topfsets bestehen aus den vorher beschriebenen Materialien.
Kochtopf Sets von Silit, Schulte Ufer, Fissler, WMF, Gastrolux & Skeppshult.

     
Spezielle Kochtöpfe - Entsafter, Nudeltöpfe, Spargeltöpfe, ...   Dampfkochtöpfe von Silit und WMF

Spezial Töpfe

Kochtöpfe für besondere Anwendungen.
Geeignet für alle Herdarten, gut für Induktion.
Spezial Töpfe von Schulte Ufer, Elo und der Kupfermanufaktur.

 

Schnellkochtöpfe

Ideal für schnelles und gleichzeitig gesundes Kochen.
Geeignet für alle Herdarten, gut für Induktion.
Schnellkochtöpfe von Silit und WMF.

Küchenutensilien für Kochtöpfe - Kochen  

 

Kochtopf Angebote

Küchenutensilien für Kochtöpfe

Dünsteinsätze, Schneebesen, Schöpflöffel, ...

 

Günstige Kochtopf Angebote


Seitenanfang
 

 

Kaufberatung für Töpfe

Töpfe aus Gesundheit Geschmack Reinigung Wärme-
leitung
Wärme-
speicher
Induktion besondere
Garantie
Gewicht
Edelstahl o o + + - +   leicht
Aluguss Beschichtet o o ++ + + Option   mittel
Mehrschicht o + o + ++ +   leicht
Kupfer o ++ o ++ + Option bis 10 J. leicht
Silargan / e30
(Email)
+ + + + + ++ 10 - 30 J. mittel
Gusseisen
Skeppsult
++ ++ - + ++ ++ bis 25 J. höher
Gusseisen
Le Creuset
+ + o + ++ ++ bis 30 J. höher
Schnellkochtöpfe + + o + - +   mittel

Erläuterung: Vergleich von jeweils hochwertigen Kochtöpfen: ++ = sehr gut, + = gut, o = neutral, - = Einschränkung


Seitenanfang
 

Induktion

Auf einem Induktionsherd wird der Topf durch ein Magnetfeld aufgeheizt. Die Erwärmung durch Induktion funktioniert schneller, als bei allen anderen Herdarten. Mit einem Magneten kann getestet werden, ob ein Kochtopf auf Induktion funktioniert, nicht jedoch, wie gut er ist! Je besser das Magnetfeld und der Bodenaufbau, umso schneller reagiert der Topf und umso mehr Energie und Zeit wird gespart.

Die beliebtesten Kochgeschirr Materialien, Edelstahl und Aluguss, sind nicht magnetisch. Damit diese auf einem Induktionsherd funktionieren, muss der Boden magnetisiert werden. Die günstigsten Kochtöpfe sind Edelstahl und leichte Emaille Töpfe. Leider sind diese Töpfe für Induktion nur beschränkt nutzbar. Edelstahl Töpfe haben einen 3lagigen Boden. Die einzelnen Lagen sind miteinander verlötet. Durch die schnellen Temperaturveränderungen werden die Böden stark beansprucht und der Bodenaufbau kann sich unmerklich verändern. Leichte Emaille Töpfe verziehen sich aus dem gleichen Grund. Wer solche Töpfe besitzt, sollte sie regelmäßig einem Energie-Test unterziehen.

Die für Induktion am besten geeigneten Kochtöpfe sind Edelstahl Töpfe mit einem schnell leitenden Kupfer Boden, wie bei unserer Topfserie Schulte Ufer Romana. Ebenfalls sehr gut sind die Silit Silargan Kochtöpfe.

Gusseisen Töpfe sind komplett magnetisch und funktionieren auf Induktion sehr gut. Sie speichern die Wärme allerdings erst und geben sie gleichmäßig ab. Ein Vorteil bei Gusseisen wie Silargan ist, dass diese Töpfe auch nach langer Nutzung immer noch gleich gut auf Induktion funktionieren.

Aluguss Töpfe und Edelstahl Töpfe mit einem Aluguss Kapselboden müssen über einen magnetisierten Boden die Induktionswärme aufnehmen und geben sie dann gleichmäßig ab. Der Vorteil von Zeit- und Energienutzen wird dadurch verringert.

 

Seitenanfang

 

Kochtopf Material, Boden und gesunde Ernährung

Das Material eines Kochtopfes wirkt sich auf den Geschmack, die Wärmeleitung, Wärmespeicherung und auch auf die Gesundheit wie z. B. den Nickel-Anteil, Eisen-Anteil oder Fettgehalt der Speisen aus.

Die zum Aufheizen und Abkühlen benötigte Zeit (Wärmeleitfähigkeit) eines Kochtopfes ist maßgeblich von dem Topfboden abhängig. Ein schlecht verarbeiteter oder defekter Kochtopf Boden mit kaum sichtbarer Verformung verursacht einen erheblichen Energieverlust und erschwert die optimale Zubereitung von Speisen. Bei einem durchschnittlichen 4 Personen Haushalt beziffert sich der Energieverlust durch falsche oder defekte Topfböden pro Jahr auf ca. 100 - 150 Euro (ermittelt durch die Eon im Jahr 2006).

Herdart: Die meisten Töpfe sind für alle gängigen Herdarten geeignet. Nur wenige Kochtöpfe funktionieren nicht auf Induktionsherden. Sensor Cooking stellt besondere Anforderungen an Töpfe. Hierfür eignen sich unsere Silit Silargan, Kupfer und Gusseisen Kochtöpfe besser als andere Töpfe. Für Ceran, Elektro, Gas, Kohle, Holz und Halogenherde sind alle unsere Kochtöpfe gut geeignet.

 

Töpfe aus Edelstahl von Schulte Ufer, Silit, WMF und FisslerEdelstahl Kochtopf: Das häufigste verwandte Material für Kochtöpfe ist Edelstahl. Edelstahl Kochtöpfe sind rostfrei und leicht zu reinigen. 

Nachteile sind eine Erhöhung des Nickel-Gehaltes vieler Speisen und die schlechte Wärmeleitfähigkeit von Edelstahl. Dies hat gleichzeitig den Vorteil, dass Edelstahl Griffe nicht heiß werden.

Die meisten Edelstahl Kochtöpfe haben einen Aluminiumboden, da Kupfer wesentlich mehr kostet. Um eine ideale, gleichmäßige Wärmeleitung zu erreichen, müssen Aluminium Topfböden recht dick sein. Hochwertige Töpfe mit Aluminium Boden verfügen über bis zu 10 mm Bodenstärke. Durch die Materialstärke wird bei einem Aluminium Boden mehr Energie und Zeit zum Aufheizen und Abkühlen benötigt, als bei dem besseren Wärmeleiter Kupfer. 

Wir empfehlen daher Schulte Ufer Edelstahltöpfe mit Kupferboden, die mit ca. 2 mm Material bereits eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit erreichen. Der dünnere Boden reagiert wesentlich besser auf Temperaturschwankungen und leitet die Wärme gleichmäßig.

 

Kupfer Töpfe aus 3 Schicht MaterialKupfer Töpfe: Kochgeschirr aus Kupfer ist schön und verfügt über sehr gute Kocheigenschaften. Da Kupfer mit vielen Speisen chemisch reagiert, sind Kupfer Töpfe in den meisten Fällen innen mit Edelstahl ausgekleidet. 

Kupfer ist ein relativ teures Material. Wir bieten 2 Arten von Kupfer Töpfen an. Am beliebtesten sind im Moment Kupfer Töpfe aus einem 3-Schicht-Material. Die Kupferschicht außen sorgt für einen schnelle Verteilung der Wärme über den ganzen Topf. Eine mittlere Schicht aus Aluminium leitet die Wärme an das Innere weiter. Innen sind die Töpfe mit einer Edelstahlschicht versehen und ermöglichen einfaches  Kochen.

Da Kupfer einer der besten Wärmeleiter für Kochgeschirr ist, verfügen diese Töpfe über eine besonders gute und gleichmäßige Wärmeverteilung. Der bei diesen 3-Schicht Kupfer Töpfen angesetzte Boden dient hauptsächlich dazu, um den Topf auch für Induktion tauglich zu machen.

Zusätzlich bieten wir die echten Kupfer Töpfe an. Diese reagieren extrem schnell auf Temperaturveränderungen und sind so ideal für hohe Ansprüche geeignet. Diese echten Kupfer Töpfe werden aufgrund der hohen Qualitätsanforderungen in Handarbeit Made in Germany hergestellt.

 

Silit Töpfe - E30 und Silargan, ähnlich EmailleSilit Töpfe E30 und Silargan: Silargan und E30 Kochtöpfe eignen sich gut für eine gesunde Ernährung und sind besonders zu empfehlen für Menschen mit Lebensmittel Allergien - vor allem bei Nickel-Allergie. E30 und Silargan sind Nachfolger von Emaille. Sie sind wesentlich weiter entwickelt.

Die stoßfeste, geschlossene Oberfläche ist nickelfrei und sorgt dafür, dass sich das Kochgut im Geschmack und Zusammensetzung nicht durch den Kontakt mit dem Topfmaterial verändert. E30 und Silargan hemmen zusätzlich die Vermehrung von Bakterien an der Kochgeschirr-Oberfläche.

Silit Silargan und E30 Töpfe gibt es in verschiedenen Qualitäten und Farben. Alle haben die gleichen Eigenschaften. Abhängig von der Oberfläche gewährt Silit zwischen 10 und 30 Jahren Garantie. Preisunterschiede entstehen durch das Oberflächen-Material, Griffe und Deckel.

Der Topf besteht aus einem ferromagnetischen Stahl. Er ist aus einem Stück geschlagen und eignet sich durch seine runden Kanten und das Material optimal für Ceranfelder und Induktionsherde. Die Töpfe nehmen die Temperatur sehr schnell an und geben sie unmittelbar weiter. Auch bei diesen Töpfen wirkt die Wärme nicht nur von unten, sondern zusätzlich von den Seiten. 

 

Gusseisen Töpfe - Skeppshult und Le CreusetGusseisen Töpfe: Gusseisen ist eines der ältesten Materialien, dass von Menschen zum Kochen verwendet wird. Seit mehreren Jahrhunderten wird Gusseisen zum Kochen und Braten verwendet. Heute ist Gusseisen wegen seiner guten Koch- und Brateigenschaften besonders beliebt. Das Kochen und Braten in Gusseisen Töpfen erzeugt bei vielen Gerichten ein herzhaftes Aroma.

Gusseisen Töpfe von Skeppshult sind aus unbeschichteten Gusseisen und reichern Speisen auf natürliche Weise mit gesundem Eisen an.

Le Creuset Gusseisen Töpfe sind emailliert, pflegeleichter und durch die frischen Farben ideal zum Servieren geeignet.

Bei Gusseisen Kochtöpfen funktioniert wie bei Silit Töpfen die Wärmeleitung über den Boden und die Wände, so dass die Wärme sehr gleichmäßig abgegeben wird und bei niedrigeren Temperaturen gekocht werden kann. Kochtöpfe aus Gusseisen eignen sich für alle Herdarten inklusive Induktion.

 

Beschichtete Aluguss Töpfe von GastroluxBeschichtete Aluguss Töpfe: Die Beschichtung in Kochtöpfen erleichtert das Kochen und Anbraten. Besonders für Rezepte mit Milch und Sahne eignen sich die Antihaft Töpfe sehr gut, da durch die Beschichtung nichts mehr anbrennt. Durch die Antihaft Beschichtung kann in den Gastrolux Aluguss Töpfen mit weniger Fett gegart werden kann.

Bei beschichteten Töpfen sollte darauf geachtet werden, dass die Antihaft Beschichtung hochwertig ist und auch bei Beschädigungen keine giftigen Stoffe abgibt (unsere Beschichtung ist TÜV - geprüft).

Aluguss ist ein guter Wärmeleiter. Die Kunststoff Griffe der Gastrolux Töpfe sind bis 240 Grad Celsius backofenfest und spülmaschinengeeignet.

Ein Vorteil von Aluguss ist, dass die Wärme nicht nur vom Boden wirkt. Sie verteilt sich auch über die Seiten im Topf. Unsere Aluguss Töpfe liefern wir mit einem normalen Boden und optional mit einem induktionstauglichen Boden.

Seitenanfang

 

Topf Griffe

Aufgrund der relativ schlechten Wärmeleitung sind Edelstahl Griffe für Kochtöpfe ideal. Außerdem sind Griffe aus Edelstahl backofenfest und spülmaschinenfest.

Kunststoff - Griffe werden an den Topf montiert und bleiben auch beim längeren Kochen kühl. Die Griffe sind je nach Kochtopf bis zu 240 °C backofenfest. Kunststoffgriffe sind meistens spülmaschinengeeignet, werden hierdurch aber über Jahre hinweg grau und spröde.

Die seitlichen Griffe von unseren Gusseisen Töpfe sind aus dem gleichen Material wie der Rest vom Topf. Sie werden beim Kochvorgang mit erwärmt und sollten mit dem Topflappen angefasst werden. Gegenüber häufig verwendeten Holzgriffen können die Topfgriffe aus Gusseisen im Backofen verwendet werden.

 

Topf Deckel  -  Vitamine und Nährstoff schonend kochen

Bei Schnellkochtöpfen sorgt der gut verschließende Deckel für einen erhöhten Druck im Topf. Durch diesen wird die Kochdauer stark verkürzt. Gleichzeitig bleiben wesentlich mehr Nährstoffe im Kochgut erhalten, als beim normalen Kochen.

Beim normalen Kochen entscheidet ein gut aufliegender Deckel über die Kochzeit, Energieverbrauch und Nährstoffgehalt der Speisen. Bei nicht optimal auf den Topf angepassten Deckeln entweichen während des Kochens viel Wärme, Dampf und Nährstoffe. In Extremfällen kann es beim Abkühlen von schlecht angepassten Deckeln auch zu einem hermetischen Verschluss des Topfes führen. In einem solchen Fall ist der Topf durch neues Erhitzen wieder zu öffnen.

Metalldeckel: Aufliege-Deckel lassen relativ viel Dampf aus den Töpfen entweichen. Steckdeckel mit einem extra tiefgezogenen Rand und Griffmulde in der Deckelmitte (Edelstahl Topfserie Romana von SUS) ermöglichen das wasserarm Garen, dass von AMC wie auch von Ernährungsexperten empfohlen wird. Hierbei werden die Speisen nur zum Teil mit Wasser bedeckt. Bei  Steckdeckeln zirkuliert der Dampf im Topf und gart die Speisen. Hierdurch werden Kochzeit, Energieverbrauch und Vitaminverlust  reduziert. Wasserarmes Garen bedarf zu Anfang jedoch etwas Übung.

Glasdeckel: Die derzeit beliebtesten Deckel sind Glasdeckel. Sie sind meistens günstig zu produzieren, sehen gut aus und ermöglichen das Sichtkochen.
Besonders günstige Glasdeckel haben oft eine kleine Öffnung im Glas, aus der Dampf entweichen kann, damit sich der Deckel beim Abkühlen nicht festsaugt. Die meisten Glasdeckel sind in einen Metallring eingefasst.

Silikon Deckel können auf Töpfen, Pfannen und Schalen zum Kochen, Braten, Aufbewahren und Gefrieren verwendet werden. Sie sind sehr praktisch und vor allem bruchsicher. Ähnlich wie Edelstahl Aufliege-Deckel lassen sie verhältnismäßig viel Dampf entweichen.

Bei besonders günstigen Topfdeckeln ist die Schraube, die den Deckelknopf hält, nicht rostfrei. Wird dieser Deckel mit in die Geschirrspüle gestellt, verteilen sich Rostpartikel in der Spülmaschine und setzen sich auf "rostempfänglichen" Teilen, wie z. B. Messerklingen, ab.

Seitenanfang


Kochtopf Test

Der Boden von Kochtöpfen kann sich mit der Zeit verziehen. Vor allem bei Edelstahl Töpfen und bei einfachen emaillierten Kochtöpfen kann dieses schnell geschehen. Edelstahl Töpfe haben einen Bodenaufbau aus 3 Lagen (Edelstahl Aluminium Edelstahl oder Edelstahl Kupfer Edelstahl). Diese Lagen sind mit Silberlot verbunden. Durch Überhitzung, Stürze oder mangelhafte Verarbeitung kann sich die Verbindung verschlechtern. Das Ergebnis ist in allen Fällen eine verlängerte Kochzeit und ein erhöhter Energieverbrauch.

Kochtöpfe verbrauchen im Laufe ihrer Nutzungszeit ein Vielfaches an Stromkosten, als sie beim Kauf gekostet haben. In den meisten Fällen sind Töpfe beim Kauf in Ordnung. Die Qualität des Bodens zeigt sich frühestens nach mehreren Monaten. Da eine Verschlechterung meistens schleichend eintritt, fällt sie nur selten auf. Wir empfehlen daher, vor allem Edelstahl und Emaille Töpfe 1 Mal im Jahr zu testen. Dieses kann einfach auf dem eigenen Herd gemacht werden!

Test Ablauf: Suchen Sie sich mehrere Töpfe mit dem gleichen Durchmesser. Die Höhe spielt keine Rolle! Füllen Sie in diese jeweils die gleiche Menge Wasser und bringen dieses zum Sieden (kleine Bläschen steigen hörbar auf). Messen Sie dabei die genaue Zeit. Vergleichen Sie diese Zeit am besten mit mindestens 2 anderen Töpfen.

Wichtig ist, dass der Durchmesser aller Töpfe gleich ist, dass die gleiche Menge kaltes Wasser verwendet wird und das die Herdplatte immer wieder abkühlt, um gleiche Voraussetzungen zu schaffen. Deckel sollten während dem Test nicht verwendet werden! Sollte der Test ergeben, dass ein Edelstahl oder Emaille Kochtopf um mehr als 15 % von den Zeiten der anderen Töpfe abweicht, empfehlen wir diesen zu ersetzen. Kochtöpfe aus anderen Materialien haben beim Aufheizen ein anderes Verhalten und weichen daher ab.

Topf Test Beispiele anhand von 20 cm Töpfen mit 0,5 Liter Wasser

  • Schulte Ufer Edelstahl Topf mit Kupferboden = 2 Minuten
  • Fissler Edelstahl Topf mit Aluminiumboden = 2 Minuten 30 Sekunden
  • Silit Silargan Kochtopf = 2 Minuten 20 Sekunden
  • Gastrolux Aluguss Topf = 3 Minuten
  • Skeppshult Gusseisen Topf = 3 Minuten 40 Sekunden
  • Le Creuset Gusseisen Topf = 3 Minuten 30 Sekunden

Eventuell stellen Sie beim Test fest, dass sich beim Sieden am Boden des Topfes an einer Stelle erst später Bläschen bilden. Dieses kann ein Hinweis dafür sein, dass dort die Wärme schlechter geleitet wird. In der Regel wird der Topf erst in der Mitte erhitzt, dann wird er nach außen hin wärmer.

Im Durchschnitt wird ein Kochtopf in Deutschland über 15 Jahre alt. Das regelmäßige Testen lohnt sich!


Geschrieben von Arne Warns.

Seitenanfang