Kostenloser Versand ab 50 € (DEU)
1 Monat Widerrufsrecht
Trusted Shops
3 % Rabatt bei Vorkasse

Pflegehinweise für Kochtöpfe und Bratpfannen

Um gute Koch- und Bratergebnisse zu erzielen, benötigen Töpfe, Pfannen, Bräter und Woks die richtige Pflege. Durch passende Handhabung wird die Lebensdauer erhöht und Gerichte gelingen besser. Hochwertiges Kochgeschirr ist meistens einfach zu reinigen und zu pflegen. Es verzeiht viele Fehler beim Kochen und Braten.

Richtige Reinigung von Kochgeschirr

Nach jedem Gebrauch sollte Kochgeschirr – von Gusseisen mal abgesehen – immer gründlich gespült und gut abgetrocknet werden. Nicht geeignet zur Reinigung von Töpfen und Pfannen sind harte Gegenstände, Stahlwolle oder scheuernde Reinigungsmittel. Dies gilt insbesondere für beschichtete Oberflächen. Am leichtesten lösen sich hartnäckige Verschmutzungen, wenn das Kochgeschirr im noch warmen Zustand mit etwas Wasser befüllt auf die noch warme Herdplatte gestellt und ca. eine viertel Stunde später gespült wird.

Die meisten Kochtöpfe und Pfannen sind in einem gewissen Umfang für die Geschirrspüle geeignet. Die Pflege und Säuberung von Hand ist jedoch zu bevorzugen. Vor allem für beschichtete Modelle sowie Kupfer, Gusseisen und alle Teile mit Kunststoffgriffen und Holzgriffen gilt dies.

Besonders hartnäckige Verschmutzungen bei nicht antihaftbeschichteten Töpfen und Pfannen lassen sich leicht entfernen, wenn in das Kochgeschirr etwas Wasser und ein Esslöffel Spülmaschinenreiniger gegeben wird. In extremen Fällen kann die Lösung aufgekocht und über Nacht eingeweicht werden. Am nächsten Tag kann das Kochgeschirr dann leicht gereinigt und sorgfältig mit heißem Wasser ausgespült werden.

Informationen und Kauftipps für beschichtete Töpfe und Pfannen

Beschichtete Aluguss Töpfe von Gastrolux


Beschichtete Gastrolux Bratpfannen aus Aluguss


Woll Pfanne - Aluguss beschichtet
Gastrolux Töpfe Gastrolux Pfannen Woll Pfannen
SUS XXStrong Pfannen - Edelstahl
Antihaft beschichtete Le Creuset Pfannen
Silit Profi Deluxe Pfanne - Silargan beschichtet
SUS Pfannen Le Creuset Antihaft Silit Antihaft

Antihaftbeschichtete Pfannen, Töpfe und Bräter haben eine besonders glatte Oberfläche, die das Anhaften von Lebensmitteln verhindert. Die Beschichtung und Kunststoffgriffe sind nur beschränkt dafür geeignet, sie in einer Geschirrspülmaschine zu reinigen. Besser ist es daher, sie per Hand und mit einem weichen Tuch oder Schwamm zu pflegen. Die von uns angebotenen Kochgeschirre mit Beschichtungen verfügen über sehr hochwertige und äußerst robuste Antihaftversiegelungen.

Nach längerem Gebrauch kann sich die Beschichtung innen bräunlich verfärben. Dies ist völlig normal und beeinträchtigt nicht die Antihafteigenschaft von Bratpfannen und Kochtöpfen. Sollte die Antihaftwirkung trotzdem beeinträchtigt sein, kann dieses unter anderem auf mangelhafte Reinigung oder falsche Öle oder Fette zurückzuführen sein, die beim Braten verbrennen und die Beschichtung verkleben. Nur ausdrücklich als hocherhitzbar ausgewiesene Fette und Öle sind auch zum Braten zu empfehlen. Die meisten Lebensmittel brauchen eine Brattemperatur von ca. 200 Grad, um ihren optimalen Geschmack zu entfalten. Nicht hocherhitzbare Fette vertragen in der Regel nur Temperaturen unter 170 Grad Celsius.

Antihaftbeschichtetes Kochgeschirr sollte hin und wieder mit einem Tropfen hitzefestem Rapsöl ausgerieben werden. Dies pflegt die Oberfläche und schont die Beschichtung. Das gilt übrigens nicht für keramische Beschichtungen.

Informationen und Kauftipps für Edelstahl Töpfe und Pfannen

Edelstahl Töpfe für Induktion

SUS Edelstahl Pfannen

Edelstahl Töpfe Edelstahl Pfannen

Edelstahl Kochgeschirr wird mit verschiedenen Lagen hergestellt. Es besteht aus Edelstahl, Silberlot sowie Aluminium oder Kupfer. Der Aufbau des Bodens von Edelstahl Kochgeschirr hat mindestens 5 Lagen. Er besteht aus Edelstahl, Silberlot, Aluminium oder Kupfer, Silberlot und noch einer Edelstahl Schicht. Bei einer nicht optimalen Verarbeitung, durch trockenes Kochen, längere Überhitzung oder Stürze können sich die Silberlote mit der Zeit teilweise lösen. Dieser Prozess geschieht schleichend. Nur selten wird der Schaden sichtbar. Die Kochzeit verlängert sich und das Garergebnis wird schlechter. Vitamine, Nährstoffe und der Geschmack der Lebensmittel leiden. Es entstehen außerdem erhebliche zusätzliche Kosten durch erhöhten Strom- und Zeitbedarf. Hochwertigere Töpfe und Pfannen lohnen sich daher in fast allen Fällen, da durch bessere Verarbeitung in der Regel diese Fehler später oder gar nicht auftreten. Mehr Informationen dazu finden Sie bei unseren Edelstahl Töpfen. Selbstverständlich sollten Sie dennoch auf gute Pflege achten.

Braune Verfärbungen an Edelstahl Kochtöpfen und Bratpfannen – gut pflegen, Flugrost vermeiden

Rostfreier Edelstahl mit der für Kochgeschirre üblichen 18/10 Stahlqualität ist aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung lebensmittelecht und rostbeständig. Trotzdem kann sich auf dem Material Flugrost (Fremdrost) absetzen. Flugrost entsteht, wenn Eisenpartikel in Verbindung mit Wasser mit der Oberfläche des rostfreien Edelstahls in Kontakt kommen. Die natürliche Passivschicht, die den Werkstoff vor äußeren Angriffen schützt, wird zerstört und Fremdrost tritt auf. Rechtzeitig behandelt lässt er sich mit handelsüblichen Pflegemitteln leicht entfernen.

Häufig kann die Ursache für Flugrost schwer festgestellt werden. Diese können z. B. alte Wasserleitungen, Topfdeckel mit Eisenschrauben oder einfache Küchenmesser mit rostenden Klingen sein, die zusammen mit Kochtöpfen und Pfannen in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.

Kleine Löcher im Boden von Töpfen und Bratpfannen – Lochfraß

Die meisten im Haushalt verwendeten Salze enthalten unter anderem Chlor (NaCi). Dieser Zusatzstoff kann bei unsachgemäßer Anwendung Chloridfraß auslösen. Bleibt Salz längere Zeit im Wasser am Boden von Töpfen und Pfannen liegen, so kann sich so genannter Lochfraß bilden. Dabei handelt es sich um kleine Punkte am Boden des Kochgeschirres. Dies kann verhindert werden, wenn das Salz erst in kochendes Wasser oder in heiße Speisen gegeben wird.

Blaue oder bunte Verfärbungen an Edelstahl Kochtöpfen, Bratpfannen, Woks oder Brätern entstehen während oder nach Koch- und Spülvorgängen. Rostfreier Edelstahl (18/10 Stahl) neigt dazu, eine Schutzschicht vor Speiseinhaltsstoffen und Spülmitteln zu bilden. Verfärbungen entstehen, wenn sich Magnesium und Silikationen mit Sauerstoff verbinden. Alles ist in Lebensmitteln und Leitungswasser enthalten. Unter bestimmten Bedingungen kann diese Schicht sichtbar werden. Die Verfärbungen selber sind weder gesundheitsschädlich noch beeinflussen sie die Qualität, Haltbarkeit oder Gebrauchsfähigkeit des Kochgeschirres. Mit handelsüblichen Metallputzmitteln oder einer Essig- bzw. Zitronenlösung lässt sich die Verfärbung entfernen.

Kalkflecken auf Kochgeschirr – Kesselstein durch richtige Pflege verhindern

Neben blauen Verfärbungen kann sich durch mangelnde Pflege an Edelstahlflächen so genannter Kesselstein bilden. Dabei handelt es sich um einfache, durch Wasser verursachte Kalkflecken oder Kalkablagerungen, die sich mit einer Essig-Wasser-Lösung (1 Teelöffel Essigessenz oder Zitronensaft auf 5 Teelöffel Wasser) entfernen lassen.

Informationen und Kauftipps für Emaille, Silargan, E30 Töpfe, Bräter und Pfannen

 

Silit Silargan und E30 Töpfe

 Le Creuset Topf - Gusseisen Emaille

Le Creuset Gusseisen Bräter

Silit Töpfe

Le Creuset Töpfe Le Creuset Bräter

 Silit Silargan Pfannen

 Emaillierte Le Creuset Pfannen  
 Silit Pfannen  Le Creuset Pfannen  

Emaille, Silit Silargan oder Silit E30 sind vom Prinzip her verwandte Materialien in verschiedenen Veredelungen. Der Vorteil dieser Werkstoffe ist, dass sie sich besonders gut für Lebensmittel-Allergiker eignen und eine geschmackliche Veränderung, wie durch Edelstahl und rohem Gusseisen üblich, vermieden wird. Die Oberflächen sind sehr glatt und daher leicht zu reinigen und zu pflegen. Vor allem bei Emaille besteht die Gefahr, dass es durch Stöße abplatzt. Silargan und E30 sind extrem stoß- und kratzfest. Empfindlich sind Emaille, Silargan und E30 aber gegen Scheuermittel und begrenzt auch bei Stahlschwämmen.

Gelegentlich werden auf Emaille, Silargan und E30 Kratzer sichtbar. In fast allen Fällen handelt es sich um Metallabrieb von Kochlöffeln, die mit flüssigem Ceranfeldreiniger entfernt werden können. Die Ränder dieser Kochgeschirre sind verhältnismäßig empfindlich. Gelegentlich ist der obere Rand verchromt. Auf allen Rändern sollten keine Metallgegenstände abgeschlagen werden.

Informationen und Kauftipps für Kupfer Töpfe und Pfannen

Kupfer Töpfe Kupfer Pfannen
Kupfer Töpfe Kupfer Pfannen

Die meisten Kupfer Töpfe, Pfannen und Bräter sind innen mit einer Edelstahlschicht ausgelegt. Sie sollten innen daher genauso behandelt werden wie es bei Edelstahl üblich ist. Die äußere Kupferschicht verhält sich unabhängig von der Dicke gleich. Kupfer ist anfangs glänzend oder matt poliert. Mit der Zeit oxidiert das Material und wird dunkler. Bei den meisten Kupferliebhabern ist die dunkle Patina sehr beliebt. Wer jedoch Glanz bevorzugt, sollte die Kochtöpfe und Bratpfannen regelmäßig mit Metallpflegemittel oder einer Mischung aus Essig, Zitrone, Salz und heißem Wasser polieren. Die Reinigung per Spülmaschine ist nicht zu empfehlen, da Kupfer hier seine schöne Optik  verliert.

Informationen und Kauftipps für nicht emaillierte Gusseisen Töpfe, Pfannen und Bräter

Gusseisen Töpfe von Skeppshult

Gusseisen Pfannen - Bratpfannen, Grillpfannen, Schmorpfannen

 Skeppshult Gusseisen Bräter
Gusseisen Töpfe Gusseisen Pfannen Gusseisen Bräter

Unbeschichtetes Gusseisen in der richtigen Eisenzusammensetzung ist besonders gesund, da es Speisen bei der Zubereitung mit natürlichem Eisen anreichert. Beim Kauf muss darauf geachtet werden, dass der Hersteller lebensmittelechtes Gusseisen verwendet oder das Material emailliert ist! Wir können dieses nur bei den Produkten von Skeppshult gewährleisten und bieten kein anderes, nicht emailliertes Gusseisen an! Als Alternative finden Sie bei uns das emaillierte Gusseisen von Le Creuset. Da sich auf den unbeschichteten Produkten von Skeppshult keine feste Schutzschicht gegen die Bildung Rost befindet, müssen einige Dinge beachtet werden, die wir auf einer separaten Seite eingestellt haben. Hier finden Sie mehr Informationen zur Pflege von unbeschichteten Gusseisen Bratpfannen, Kochtöpfen und Brätern.

Schutz von Herdoberflächen aus Glaskeramik

Die Oberflächen von Glaskeramik Kochfeldern und Induktionsherden sollten immer frei von Salzkörnern, Staub oder ähnlichen Partikeln sein. Besonders kleine Gegenstände können zu Kratzern auf der Glasoberfläche des Herdes führen. Dies gilt besonders für Staub, da dieser bei Erhitzung hart wird und scharfe Kanten bilden kann.

Ersatzteile

Für einige Kochtöpfe (vor allem Schnellkochtöpfe) werden Ersatzteile für die Pflege benötigt. Vor allem Dichtungen werden durch Benutzung und Alterungen hart und müssen regelmäßig ausgetauscht werden, damit die Funktion in vollem Umfang gewährleistet bleibt. Zu steife Dichtungen verlängern die Garzeit und führen zu einer Reduzierung der Nahrhaftigkeit der zubereiteten Lebensmittel in Schnellkochtöpfen.

Um gute Koch- und Bratergebnisse zu erzielen, benötigen Töpfe , Pfannen , Bräter und Woks die richtige Pflege. Durch passende Handhabung wird die Lebensdauer erhöht und Gerichte gelingen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pflegehinweise für Kochtöpfe und Bratpfannen

Um gute Koch- und Bratergebnisse zu erzielen, benötigen Töpfe, Pfannen, Bräter und Woks die richtige Pflege. Durch passende Handhabung wird die Lebensdauer erhöht und Gerichte gelingen besser. Hochwertiges Kochgeschirr ist meistens einfach zu reinigen und zu pflegen. Es verzeiht viele Fehler beim Kochen und Braten.

Richtige Reinigung von Kochgeschirr

Nach jedem Gebrauch sollte Kochgeschirr – von Gusseisen mal abgesehen – immer gründlich gespült und gut abgetrocknet werden. Nicht geeignet zur Reinigung von Töpfen und Pfannen sind harte Gegenstände, Stahlwolle oder scheuernde Reinigungsmittel. Dies gilt insbesondere für beschichtete Oberflächen. Am leichtesten lösen sich hartnäckige Verschmutzungen, wenn das Kochgeschirr im noch warmen Zustand mit etwas Wasser befüllt auf die noch warme Herdplatte gestellt und ca. eine viertel Stunde später gespült wird.

Die meisten Kochtöpfe und Pfannen sind in einem gewissen Umfang für die Geschirrspüle geeignet. Die Pflege und Säuberung von Hand ist jedoch zu bevorzugen. Vor allem für beschichtete Modelle sowie Kupfer, Gusseisen und alle Teile mit Kunststoffgriffen und Holzgriffen gilt dies.

Besonders hartnäckige Verschmutzungen bei nicht antihaftbeschichteten Töpfen und Pfannen lassen sich leicht entfernen, wenn in das Kochgeschirr etwas Wasser und ein Esslöffel Spülmaschinenreiniger gegeben wird. In extremen Fällen kann die Lösung aufgekocht und über Nacht eingeweicht werden. Am nächsten Tag kann das Kochgeschirr dann leicht gereinigt und sorgfältig mit heißem Wasser ausgespült werden.

Informationen und Kauftipps für beschichtete Töpfe und Pfannen

Beschichtete Aluguss Töpfe von Gastrolux


Beschichtete Gastrolux Bratpfannen aus Aluguss


Woll Pfanne - Aluguss beschichtet
Gastrolux Töpfe Gastrolux Pfannen Woll Pfannen
SUS XXStrong Pfannen - Edelstahl
Antihaft beschichtete Le Creuset Pfannen
Silit Profi Deluxe Pfanne - Silargan beschichtet
SUS Pfannen Le Creuset Antihaft Silit Antihaft

Antihaftbeschichtete Pfannen, Töpfe und Bräter haben eine besonders glatte Oberfläche, die das Anhaften von Lebensmitteln verhindert. Die Beschichtung und Kunststoffgriffe sind nur beschränkt dafür geeignet, sie in einer Geschirrspülmaschine zu reinigen. Besser ist es daher, sie per Hand und mit einem weichen Tuch oder Schwamm zu pflegen. Die von uns angebotenen Kochgeschirre mit Beschichtungen verfügen über sehr hochwertige und äußerst robuste Antihaftversiegelungen.

Nach längerem Gebrauch kann sich die Beschichtung innen bräunlich verfärben. Dies ist völlig normal und beeinträchtigt nicht die Antihafteigenschaft von Bratpfannen und Kochtöpfen. Sollte die Antihaftwirkung trotzdem beeinträchtigt sein, kann dieses unter anderem auf mangelhafte Reinigung oder falsche Öle oder Fette zurückzuführen sein, die beim Braten verbrennen und die Beschichtung verkleben. Nur ausdrücklich als hocherhitzbar ausgewiesene Fette und Öle sind auch zum Braten zu empfehlen. Die meisten Lebensmittel brauchen eine Brattemperatur von ca. 200 Grad, um ihren optimalen Geschmack zu entfalten. Nicht hocherhitzbare Fette vertragen in der Regel nur Temperaturen unter 170 Grad Celsius.

Antihaftbeschichtetes Kochgeschirr sollte hin und wieder mit einem Tropfen hitzefestem Rapsöl ausgerieben werden. Dies pflegt die Oberfläche und schont die Beschichtung. Das gilt übrigens nicht für keramische Beschichtungen.

Informationen und Kauftipps für Edelstahl Töpfe und Pfannen

Edelstahl Töpfe für Induktion

SUS Edelstahl Pfannen

Edelstahl Töpfe Edelstahl Pfannen

Edelstahl Kochgeschirr wird mit verschiedenen Lagen hergestellt. Es besteht aus Edelstahl, Silberlot sowie Aluminium oder Kupfer. Der Aufbau des Bodens von Edelstahl Kochgeschirr hat mindestens 5 Lagen. Er besteht aus Edelstahl, Silberlot, Aluminium oder Kupfer, Silberlot und noch einer Edelstahl Schicht. Bei einer nicht optimalen Verarbeitung, durch trockenes Kochen, längere Überhitzung oder Stürze können sich die Silberlote mit der Zeit teilweise lösen. Dieser Prozess geschieht schleichend. Nur selten wird der Schaden sichtbar. Die Kochzeit verlängert sich und das Garergebnis wird schlechter. Vitamine, Nährstoffe und der Geschmack der Lebensmittel leiden. Es entstehen außerdem erhebliche zusätzliche Kosten durch erhöhten Strom- und Zeitbedarf. Hochwertigere Töpfe und Pfannen lohnen sich daher in fast allen Fällen, da durch bessere Verarbeitung in der Regel diese Fehler später oder gar nicht auftreten. Mehr Informationen dazu finden Sie bei unseren Edelstahl Töpfen. Selbstverständlich sollten Sie dennoch auf gute Pflege achten.

Braune Verfärbungen an Edelstahl Kochtöpfen und Bratpfannen – gut pflegen, Flugrost vermeiden

Rostfreier Edelstahl mit der für Kochgeschirre üblichen 18/10 Stahlqualität ist aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung lebensmittelecht und rostbeständig. Trotzdem kann sich auf dem Material Flugrost (Fremdrost) absetzen. Flugrost entsteht, wenn Eisenpartikel in Verbindung mit Wasser mit der Oberfläche des rostfreien Edelstahls in Kontakt kommen. Die natürliche Passivschicht, die den Werkstoff vor äußeren Angriffen schützt, wird zerstört und Fremdrost tritt auf. Rechtzeitig behandelt lässt er sich mit handelsüblichen Pflegemitteln leicht entfernen.

Häufig kann die Ursache für Flugrost schwer festgestellt werden. Diese können z. B. alte Wasserleitungen, Topfdeckel mit Eisenschrauben oder einfache Küchenmesser mit rostenden Klingen sein, die zusammen mit Kochtöpfen und Pfannen in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden.

Kleine Löcher im Boden von Töpfen und Bratpfannen – Lochfraß

Die meisten im Haushalt verwendeten Salze enthalten unter anderem Chlor (NaCi). Dieser Zusatzstoff kann bei unsachgemäßer Anwendung Chloridfraß auslösen. Bleibt Salz längere Zeit im Wasser am Boden von Töpfen und Pfannen liegen, so kann sich so genannter Lochfraß bilden. Dabei handelt es sich um kleine Punkte am Boden des Kochgeschirres. Dies kann verhindert werden, wenn das Salz erst in kochendes Wasser oder in heiße Speisen gegeben wird.

Blaue oder bunte Verfärbungen an Edelstahl Kochtöpfen, Bratpfannen, Woks oder Brätern entstehen während oder nach Koch- und Spülvorgängen. Rostfreier Edelstahl (18/10 Stahl) neigt dazu, eine Schutzschicht vor Speiseinhaltsstoffen und Spülmitteln zu bilden. Verfärbungen entstehen, wenn sich Magnesium und Silikationen mit Sauerstoff verbinden. Alles ist in Lebensmitteln und Leitungswasser enthalten. Unter bestimmten Bedingungen kann diese Schicht sichtbar werden. Die Verfärbungen selber sind weder gesundheitsschädlich noch beeinflussen sie die Qualität, Haltbarkeit oder Gebrauchsfähigkeit des Kochgeschirres. Mit handelsüblichen Metallputzmitteln oder einer Essig- bzw. Zitronenlösung lässt sich die Verfärbung entfernen.

Kalkflecken auf Kochgeschirr – Kesselstein durch richtige Pflege verhindern

Neben blauen Verfärbungen kann sich durch mangelnde Pflege an Edelstahlflächen so genannter Kesselstein bilden. Dabei handelt es sich um einfache, durch Wasser verursachte Kalkflecken oder Kalkablagerungen, die sich mit einer Essig-Wasser-Lösung (1 Teelöffel Essigessenz oder Zitronensaft auf 5 Teelöffel Wasser) entfernen lassen.

Informationen und Kauftipps für Emaille, Silargan, E30 Töpfe, Bräter und Pfannen

 

Silit Silargan und E30 Töpfe

 Le Creuset Topf - Gusseisen Emaille

Le Creuset Gusseisen Bräter

Silit Töpfe

Le Creuset Töpfe Le Creuset Bräter

 Silit Silargan Pfannen

 Emaillierte Le Creuset Pfannen  
 Silit Pfannen  Le Creuset Pfannen  

Emaille, Silit Silargan oder Silit E30 sind vom Prinzip her verwandte Materialien in verschiedenen Veredelungen. Der Vorteil dieser Werkstoffe ist, dass sie sich besonders gut für Lebensmittel-Allergiker eignen und eine geschmackliche Veränderung, wie durch Edelstahl und rohem Gusseisen üblich, vermieden wird. Die Oberflächen sind sehr glatt und daher leicht zu reinigen und zu pflegen. Vor allem bei Emaille besteht die Gefahr, dass es durch Stöße abplatzt. Silargan und E30 sind extrem stoß- und kratzfest. Empfindlich sind Emaille, Silargan und E30 aber gegen Scheuermittel und begrenzt auch bei Stahlschwämmen.

Gelegentlich werden auf Emaille, Silargan und E30 Kratzer sichtbar. In fast allen Fällen handelt es sich um Metallabrieb von Kochlöffeln, die mit flüssigem Ceranfeldreiniger entfernt werden können. Die Ränder dieser Kochgeschirre sind verhältnismäßig empfindlich. Gelegentlich ist der obere Rand verchromt. Auf allen Rändern sollten keine Metallgegenstände abgeschlagen werden.

Informationen und Kauftipps für Kupfer Töpfe und Pfannen

Kupfer Töpfe Kupfer Pfannen
Kupfer Töpfe Kupfer Pfannen

Die meisten Kupfer Töpfe, Pfannen und Bräter sind innen mit einer Edelstahlschicht ausgelegt. Sie sollten innen daher genauso behandelt werden wie es bei Edelstahl üblich ist. Die äußere Kupferschicht verhält sich unabhängig von der Dicke gleich. Kupfer ist anfangs glänzend oder matt poliert. Mit der Zeit oxidiert das Material und wird dunkler. Bei den meisten Kupferliebhabern ist die dunkle Patina sehr beliebt. Wer jedoch Glanz bevorzugt, sollte die Kochtöpfe und Bratpfannen regelmäßig mit Metallpflegemittel oder einer Mischung aus Essig, Zitrone, Salz und heißem Wasser polieren. Die Reinigung per Spülmaschine ist nicht zu empfehlen, da Kupfer hier seine schöne Optik  verliert.

Informationen und Kauftipps für nicht emaillierte Gusseisen Töpfe, Pfannen und Bräter

Gusseisen Töpfe von Skeppshult

Gusseisen Pfannen - Bratpfannen, Grillpfannen, Schmorpfannen

 Skeppshult Gusseisen Bräter
Gusseisen Töpfe Gusseisen Pfannen Gusseisen Bräter

Unbeschichtetes Gusseisen in der richtigen Eisenzusammensetzung ist besonders gesund, da es Speisen bei der Zubereitung mit natürlichem Eisen anreichert. Beim Kauf muss darauf geachtet werden, dass der Hersteller lebensmittelechtes Gusseisen verwendet oder das Material emailliert ist! Wir können dieses nur bei den Produkten von Skeppshult gewährleisten und bieten kein anderes, nicht emailliertes Gusseisen an! Als Alternative finden Sie bei uns das emaillierte Gusseisen von Le Creuset. Da sich auf den unbeschichteten Produkten von Skeppshult keine feste Schutzschicht gegen die Bildung Rost befindet, müssen einige Dinge beachtet werden, die wir auf einer separaten Seite eingestellt haben. Hier finden Sie mehr Informationen zur Pflege von unbeschichteten Gusseisen Bratpfannen, Kochtöpfen und Brätern.

Schutz von Herdoberflächen aus Glaskeramik

Die Oberflächen von Glaskeramik Kochfeldern und Induktionsherden sollten immer frei von Salzkörnern, Staub oder ähnlichen Partikeln sein. Besonders kleine Gegenstände können zu Kratzern auf der Glasoberfläche des Herdes führen. Dies gilt besonders für Staub, da dieser bei Erhitzung hart wird und scharfe Kanten bilden kann.

Ersatzteile

Für einige Kochtöpfe (vor allem Schnellkochtöpfe) werden Ersatzteile für die Pflege benötigt. Vor allem Dichtungen werden durch Benutzung und Alterungen hart und müssen regelmäßig ausgetauscht werden, damit die Funktion in vollem Umfang gewährleistet bleibt. Zu steife Dichtungen verlängern die Garzeit und führen zu einer Reduzierung der Nahrhaftigkeit der zubereiteten Lebensmittel in Schnellkochtöpfen.

Zuletzt angesehen