Glasiertes Rind mit Paprika und Ananas

Hackbällchen in feuriger Tomatensauce

Glasiertes Rind mit Paprika und Ananas

Asiatisches Essen ist wortwörtlich in aller Munde! Nur sind die Deutschen teilweise noch nicht bereit für die authentische asiatische Küche. Deshalb ist dieses Rezept nur asiatisch angehaucht. Glasiertes Rindfleisch sieht nicht nur fantastisch aus, sondern schmeckt auch so! Die Kombination von Paprika mit der fruchtig süßen Ananas, abgerundet durch die feine Säure der Limette und etwas Schärfe ist ein wunderbarer Gaumenschmaus. Zusätzlich lässt sich das Gericht sehr einfach individualisieren. Anderes Gemüse oder auch anderes Fleisch, alles möglich: Sei es vegetarisch mit Tofu statt Rind, die Rinderbrühe durch Gemüsebrühe ersetzt oder als veganes Gericht, bei dem die Butter ersetzt wird.

Zutaten
  

  • 500 g Rinderfilet
  • je 2 Paprika Rot Gelb, Grün
  • 300 g Ananas
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Liter Rinderbrühe
  • Sojasprossen
  • 3 Karotten
  • 1 Chili
  • 1 Limette
  • 50 g brauner Zucker
  • Sojasoße
  • Butter
  • Öl zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Chili der Länge nach halbieren, die Kerne herauskratzen und in feine Streifen schneiden.
  • Paprika aufschneiden, entkernen und in kleine Stücke zerteilen.
  • Ananas schälen, Strunk heraustrennen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • In einem Topf Öl erhitzen, Paprika, Ananas, Karotten und Zwiebeln anbraten, mit Rinderbrühe auffüllen und mit Chili, dem Saft einer halben Limette und Sojasoße würzen.
  • Die andere Hälfte der Limette in Ecken schneiden.
  • Das Gemüse einmal aufkochen lassen.
  • Rinderfilet abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, darin das Rind kurz scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend umfüllen, die Pfanne auswischen und Butter darin schmelzen lassen. Jetzt den Zucker hinzugeben, ebenso schmelzen lassen und das Rind kurz darin wenden.
  • Das Gemüse mit der Brühe in eine Schüssel füllen, das Rind sowie die Sojasprossen und Limettenecken oben platzieren.

Notizen

Dazu wäre Jasmin- oder Basmati-Reis die Beilagenempfehlung.