Lamm-Kokos-Curry-Eintopf

Geschmortes vom Lamm (Lamm-Kokos-Curry Eintopf)

Lamm-Kokos-Curry-Eintopf

Ein Curry mit Lamm? Eine richtig gute Idee! Mit Kokosnussmilch, Süßkartoffeln, Paprika, Zwiebeln, Chili und typischen Gewürzen entsteht ein Lamm-Curry, das alle Freunde von deftigen Eintöpfen begeistern wird. Das thailändisch angehauchte Rezept ist schnell zubereitet und avanciert zum neuen Lieblingsessen.
Schmoren ist eine gute Alternative zum Kochen. Dabei bleibt der volle Geschmack erhalten. Gleichzeitig werden alle Nährstoffe im Gericht gebunden. Das ist das Geheimnis für einen besonders leckeren Eintopf.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Asiatisch, Thailändisch

Zutaten
  

  • 500 g Lammkeule ohne Knochen
  • 1 –2 TL gelbe Currypaste
  • 500 ml Kokosnussmilch
  • 1 Liter Lammfond
  • Cayenne-Pfeffer
  • Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • Cumin
  • ½ Bund Koriander
  • 4 Paprika Rot
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 Chili
  • 1 Teebeutel

Anleitungen
 

  • Lammkeule abspülen und trocken tupfen, danach in Würfel schneiden.
    Ein scharfes Küchenmesser erleichtert das Schneiden und sorgt für einen besonders leckeren Eintopf.
  • Paprika entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden.
  • Süßkartoffeln ebenfalls schälen und in Würfel schneiden.
  • Chili längs aufschneiden, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden.
  • In einem großen, ofenfesten Topf oder Bräter Öl erhitzen und das Lammfleisch scharf anbraten.
    Den besten Geschmack erhalten Sie in einem Gusseisen Topf. In diesem verteilt sich die Wärme besonders gleichmäßig und es bildet sich ein besonders intensiver Geschmack.
  • Die Süßkartoffelwürfel und einen Teil der Zwiebeln hinzugeben. Von allen Seiten anbraten.
  • Currypaste hinzugeben und verrühren, mit dem Lammfond ablöschen und mit der Kokosmilch auffüllen.
  • Das Ganze abgedeckt bei kleiner Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zeit einige Korianderblätter vom Stiel zupfen, Stiele sammeln und zusammen mit den Lorbeerblättern in einen Teebeutel oder Gewürzbeutel legen, verschließen und mit in den Topf geben.
  • Nach der Kochzeit die Paprika und die restlichen Zwiebeln dazugeben, weitere 10 Minuten köcheln lassen. Abschließend den Gewürz-/Teebeutel herausnehmen und mit Salz, Cumin und Cayenne-Pfeffer würzen.
  • Am Ende mit Koriander bestreuen.

Notizen

Das abschließende Würzen kann mit vorgemahlenen oder mit frischen Gewürzen geschehen. Frisch aus der Gewürzmühle sind mehr Geschmack und in vielen Fällen gesunde Inhaltsstoffe enthalten.
Keyword Chili, Eintopf, Kokos-Curry, Lamm, Paprika, Zwiebeln