Barizza Kartoffelpüree

Barizza-Kartoffelpüree

Die Vielfalt, zu der Kartoffeln in der Küche inspirieren, ist schier grenzenlos. Das beweist auch dieses Rezept für ein außergewöhnliches Kartoffelpüree. Die Variante mit roten Zwiebeln, Schnittlauch und Parmaschinken ist herrlich herzhaft und schmeckt sowohl als Beilage als auch als eigenständiges Gericht.
Gericht Beilage

Zutaten
  

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 80 g Parmaschinken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 rote Zwiebeln
  • Schnittlauch
  • ca. 300 ml Milch
  • 50 g Butter

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen. In der Zwischenzeit wird die Milch mit Butter erhitzt und direkt mit Salz und Pfeffer verfeinert.
  • Nebenbei Parmaschinken und Zwiebeln fein würfeln, Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
  • Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen. Dann mit der Milch zusammen zerstampfen. Das Püree darf gerne etwas flüssiger sein, da die Stärke der Kartoffeln nachzieht und das Püree bindet.
  • Sobald das Püree fertig gestampft ist, Schinken, Schnittlauch und die rohen Zwiebeln unterheben. Zum Schluss gut umrühren.

Notizen

Frisch gemalener Pfeffer aus einer guten Pfeffermühle betont durch seine Aromen den Geschmack.
Wenn der Schinken vorher angebraten wird, erhält er eine besonders intensive Note.
Keyword kartoffelpüree