Hähnchenbrustfilet mit Pilzen und Miniknödeln in Petersilienrahm

Hähnchenbrustfilet mit Pilzen und Miniknödeln in Petersilienrahm

Dieses tolle Hauptgericht lässt sich mit den verschiedensten Pilzen zubereiten. Dafür eignen sich sowohl die Champignons aus dem Supermarkt als auch die selbst gesammelten Waldpilze. Mit den Miniknödeln und der Rahmsoße erhält die Hähnchenbrust harmonische Partner für ein echtes Festessen.
Herbstzeit ist die Zeit, in der wir die leichten Jacken anziehen. Uns darüber freuen oder ärgern, dass so viel Laub von den Bäumen fällt. In der wir viele Eichhörnchen sehen können, die emsig ihre Nüsse verstecken und die meisten davon niemals wiederfinden. Und es ist die Zeit, in der wir gern in Wäldern spazieren gehen. Wenn wir schon einmal dort sind, können wir auch gleich ein paar Pilze sammeln. Aber Vorsicht: Nicht alle sind essbar! Im folgenden Rezept geht es um ein einfaches, relativ schnell zubereitetes Gericht mit Pilzen. Hier werden zwar Champignons verwendet, sie lassen sich aber auch austauschen – gegen Steinpilze, Stockschwämmchen oder Pfifferlinge, sollten diese noch im Handel verfügbar sein. Generell kann man das Gericht mit jedem Pilz kochen.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Europäisch

Zutaten
  

  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Zwiebeln
  • 200 –350 g Pilze nach Wahl
  • 350 ml Sahne
  • Schuss Weißwein
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 g Kartoffeln am besten mehlig kochende
  • 40 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 20 g Butter
  • Öl zum Anbraten
  • Muskat
  • 2 Eier

Anleitungen
 

Kartoffeln kochen

  • Kartoffeln waschen, schälen und noch einmal waschen. Danach in reichlich Salzwasser kochen. Wenn die Kartoffeln fertig sind: abgießen, Deckel auflegen, mit einem Handtuch fixieren und den Topf wieder auf die Herdplatte stellen. Den Topf während des Abdämpfens* immer wieder bewegen, damit nichts anbrennt.
  • (* Ziel ist es, das restliche Wasser aus dem Topf und den Kartoffeln herauszuholen. Dadurch wird weniger Speisestärke benötigt, um die Knödel zu binden, und der Kartoffelgeschmack wird nicht verfälscht.)

Knödelteig vorbereiten

  • Danach wird die Kartoffel heiß durch eine Presse gedrückt. Nach einem kurzen Moment dürfen dann Salz, Muskat, Speisestärke und Eier hinzugegeben werden. Alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wer sich wegen des Geschmacks nicht sicher ist, darf an dieser Stelle einen Probeknödel machen.

Knödel garen

  • Um die Knödel zu garen, braucht man einen Topf mit Salzwasser, der auf mittlerer Stufe erhitzt wird. Aus der Kartoffelmasse mit feuchten Händen Miniknödel formen und vorsichtig ins Wasser gleiten lassen. Die Knödel sind fertig, wenn sie nach oben steigen. Die Empfehlung lautet, sie noch weitere 3 bis 5 Minuten bei leichter Hitze ziehen zu lassen, bevor man sie herausnimmt.

Hähnchenbrustfilet und Pilze vorbereiten

  • Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen scheiden. Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen. Anschließend halbieren oder dritteln, je nach Größe. Pilze abbürsten, niemals waschen, da sie sich mit Wasser vollsaugen. Wenn nötig, die Pilze kleinschneiden.

Fleisch und Soße zubereiten

  • In einer Pfanne mit hohem Rand oder einem breiten Topf Öl erhitzen. Darin das Hähnchen rundherum anbraten. Pilze und Zwiebeln dazugeben, ebenfalls anbraten und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Danach aus dem Topf/der Pfanne herausnehmen. In dem Bratensatz Butter schmelzen, Mehl hinzugeben und braun werden lassen. Danach mit Weißwein ablöschen und mit Sahne auffüllen. Fleisch-Pilze-Zwiebel-Gemisch wieder zurück in den Topf/die Pfanne geben und auf kleiner Stufe leicht köcheln lassen. Petersilie abbrausen, auf Küchenpapier trocknen lassen und kleinhacken.

Servieren

  • Nun die Kartoffelknödel in die Soße zum Fleisch geben, leicht vermengen und mit Petersilie bestreuen.
Keyword Hähnchen