Hähnchenschenkel „exotisch“ – mit Papaya und Ananas auf Risotto

Hähnchenschenkel „exotisch“ – mit Papaya und Ananas auf Risotto

Jeder kennt Papaya als exotische Frucht, als Dessert oder im Obstsalat – vielleicht auch auf einem Blattsalat. Doch warm und herzhaft? Das passt zusammen und schmeckt wahnsinnig lecker! In Kombination mit dem einzigartigen Geschmack der Ananas, dem locker leichten Aroma von Geflügel und ausgewähltem Gemüse ergibt sich ein absolut gelungener Gaumenschmaus.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.

Zutaten
  

  • 5 Hähnchenschenkel
  • 1 Ananas
  • 300 g Risottoreis
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 3 Paprika
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 50 g Parmesan
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Cashewkerne
  • 2 Lorbeerblätter
  • 150 ml Weißwein
  • 1 Papaya
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

Fleisch und Gemüse vorbereiten

  • Hähnchenschenkel abbrausen, trocken tupfen und am Gelenk durchschneiden. Ananas schälen, den Strunk heraustrennen und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprika aufschneiden, Kerngehäuse herausnehmen und danach in grobe Stücke zerteilen. Papaya halbieren, die Kerne herauskratzen (Nicht wegwerfen: Tipp unter dem Rezept!) und das Fruchtfleisch in grobe Würfel scheiden.

Gemüse und Fleisch im Ofen garen

  • Hähnchenfleisch in einer Pfanne scharf anbraten und zusammen mit Papaya, Ananas, Paprika und Lorbeer in einen Bräter oder eine abdeckbare Auflaufform legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei 130 °C ca. 25 Minuten backen. Danach den Deckel abnehmen, mit ca. 200 ml Brühe untergießen und noch einmal 10 Minuten backen.

Risotto zubereiten

  • In der Zwischenzeit Schalotten und Knoblauchzehen schälen und in feinste Würfel schneiden. In einem breiten Topf etwas Öl erhitzen. Darin Knoblauch und Schalotten glasig anschwitzen. Reis hinzugeben und ebenfalls anschwitzen, dann mit Weißwein ablöschen. Bei niedriger Temperatur den Weißwein verkochen lassen. Danach etwas Brühe angießen und erneut verkochen lassen. So lange wiederholen, bis der Reis bissfest gekocht ist. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zusammen mit dem Parmesan unter den Reis heben. In einer separaten Pfanne – ohne Fett – die Cashewkerne anrösten und beim Anrichten darüberstreuen.

Notizen

Unser Tipp:
Papayakerne werden gewaschen, abgetupft und getrocknet. Anschließend wie Pfeffer in eine Mühle füllen und zum Würzen verwenden. Die Kerne schmecken gemahlen ähnlich wie Pfeffer, nur etwas fruchtiger.