Standard-Polenta-Rezept

Standard-Polenta-Rezept

Polenta ist eine tolle Abwechslung zu Kartoffeln, Nudeln und Reis. Der Maisgrieß kann breiförmig verzehrt, aber auch gebraten werden. Beim Abschmecken bietet es sich an, Kräuter wie Rosmarin oder Salbei zu verwenden. Aber auch mit Tomatenmark und Zitronenabrieb wird die Polenta zum Genuss.
Unser Tipp: Im heißen Zustand ist Polenta cremig und breiartig. Wenn Sie die Masse nun auf ein Brett ausbreiten und abkühlen lassen, können Sie die Polenta anschließend zurechtschneiden und anbraten. Nehmen Sie einfach etwas Öl oder Butter und braten Sie es von allen Seiten kross an.
Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten: Kochen Sie beispielsweise Rosmarin in der Brühe mit und geben am Ende noch Tomatenmark hinzu, können Sie die Polenta mediterran anhauchen. Mit etwas Zitronenabrieb und Salbei erhalten Sie eine frisch schmeckende Polenta, die perfekt zu Fisch passt.
Da Polenta schnell anbrennen kann, sollte man einen passenden Topf wählen. Gusseisen-Töpfe von Le Creuset eignen sich hervorragend für die Zubereitung von Polenta, da überall durch die gute Wärmeleitfähigkeit konstant und gleichmäßig Hitze abgegeben wird und somit ein Anbrennen unwahrscheinlicher wird.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Italienisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 250 g Maisgrieß / Polenta
  • 1 l Wasser / Brühe jeglicher Art
  • Salz
  • weißer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Polenta zubereiten
    Flüssigkeit aufkochen, Grieß langsam hineinrieseln lassen und unter dauerhaftem Rühren 20 bis 25 min auf kleiner Stufe köcheln lassen.
  • Polenta abschmecken und servieren
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Vorliebe Kräuter hinzugeben.
Keyword polenta