Sushi-Burger

Sushi-Burger

Sushi oder Burger – wer beides mag, muss sich nicht entscheiden, denn jetzt gibt es Sushi-Burger! Die typischen Burger-Buns lassen sich durch Sushi-Reis ersetzen und nach Belieben mit einem Patty aus Rinderhack oder einer vegetarischen Variante füllen. Dazu passen Tomate, Gurke und Guacamole ganz hervorragend.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Japanisch

Zutaten
  

  • 150 g Sushi Reis
  • 2 TL Wsabi
  • 3 TL Mayonnaise
  • Ingwer
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 1 Limette
  • Stück Gurke
  • 1 Tomate
  • 1 Avocado
  • 20 g Sesamsamen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Chili
  • 2 EL Reisessig
  • ½ TL Zucker
  • 1 EL Mirin

Anleitungen
 

Sushi zubereiten

    Patty zubereiten

    • Rinderhackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in Patty-Form bringen. Mit einer Hamburger-Presse gelingt das noch einfacher und gleichmäßiger. Herd auf 160 °C vorheizen. Die Pattys in einer Pfanne mit Öl sehr scharf anbraten, sodass sie innen roh sind und außen Farbe bekommen. Die Pattys auf einen Teller zum Ruhen legen.

    Guacamole zubereiten

    • Gurke und Tomate in Scheiben schneiden. Avocado halbieren, Kern entfernen und mit einem Löffel aus der Schale holen. Diese anschließend in einer Schüssel mit etwas Saft der Limette, geriebenem Ingwer und der vorher entkernten und klein geschnittenen Chili zu einer Art Guacamole vermischen.

    Burger-Sauce zubereiten

    • Aus Wasabi und Mayonnaise eine Sauce rühren.

    Buns formen

    • Den Reis jeweils zu vier Buns formen, je 2 obere und 2 untere Hälften wie bei einem Burgerbrötchen.

    Patty im Ofen garen lassen

    • Rindfleischpatty nun für ca. 4–5 min in den Ofen schieben. Das Hackfleisch sollte danach in der Mitte noch leicht rosa sein.

    Burger belegen

    • Auf den Unterseiten der Reis-Buns die Sauce verstreichen, mit Tomate, Gurke und Fleischpatty belegen und die Guacamole verteilen. Als Letztes mit dem Deckel abschließen. Zum Schluss mit Sesamsamen bestreuen.
    Keyword Sushi