Startseite | Neuheiten und Trends | Die Vorteile von Gusseisen

Die Vorteile von Gusseisen

« Was das Material so ausgezeichnet für Kochgeschirr macht »

Bei unserem letzten großen Pfannentest waren wir alle von den Modellen aus Gusseisen sehr angetan. Wir wollten in einem zweiten Schritt also wissen, was macht dieses Material für Kochgeschirr so ausnehmend gut? Was genau sind die Vorteile, gibt es Nachteile und wie wird es hergestellt? Was ist so besonders an den Kochwaren von Skeppshult, die fast als Geheimtipp gelten? All diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen.

Profis schätzen die Vorzüge ihrer gusseisernen Töpfe und Bratpfannen

Es ist sicher nicht nur die Tatsache, dass sie praktisch unkaputtbar sind. Es sind wohl vor allem die hervorragenden Brateigenschaften sowie die Intensivierung des Eigengeschmacks der darin zubereiteten Speisen. Aber auch die Möglichkeit, sie unbeschadet in den Backofen und sogar aufs offene Feuer geben zu können, stellt einen großen Vorteil von Gusseisen Kochgeschirr dar. Dazu kommt bei richtiger Behandlung die hervorragende Antihafteigenschaft, die ganz ohne Chemie auskommt.

Frisch hergestellte Gusseisen Pfannen von Skeppshult nach dem einbrennen

Billigware: Ein Plädoyer für die Qualität

In den Geschäften und im Internet findet man gusseiserne Pfannen, Bräter und Töpfe in sehr unterschiedlichen Preisklassen. Hauptsächlich in Asien wird günstiges Gusseisen Kochgeschirr aus billigem Alteisen hergestellt. An sich ist Recycling ja eine prima Idee, allerdings ist die Verunreinigung solcher Produkte hoch und so kann man nie sicher sein, was man außer seinem Steak noch auf dem Teller hat. Schließlich könnten unerwünschte Stoffe, die sich im Alteisen befanden, während des Koch- oder Bratvorgangs in das Nahrungsmittel übergehen. Die Lösung ist, nur gusseiserne Töpfe eines renommierten Markenherstellers, der höchste Reinheit zusichert, zu verwenden.

Skeppshult Gusseisen Kochtopf 28 cm 0710 Skeppshult Gusseisen Topf / Bräter 24 cm

Nur reine Ausgangsstoffe

Es gibt wenige Hersteller, darunter beispielsweise die Firma Skeppshult, welche für die Reinheit ihrer Rohstoffe einsteht. Hier werden neben Töpfen, Brätern sowie Bratpfannen auch andere Haushaltsgegenstände wie die berühmten Gewürzmühlen und Mörser aus Gusseisen hergestellt. Als einzige Eisengießerei im skandinavischen Raum steht sie für höchste Qualität ihrer handgefertigten Produkte – so auch für die Reinheit des verwendeten Eisens. Es werden ausschließlich natürliche Rohstoffe, die streng kontrolliert sind, ohne zugefügte Chemikalien verarbeitet. Dies ist ein Vorteil, den nur wenige Gießereien bieten. Das Einbrennen erfolgt mit biologischem Rapsöl. So können Sie sicher sein, dass nur das auf den Tellern landet, was Sie möchten.

Skeppshult Swing Pfeffer- und Kräutermühle

Am Anfang steht das Eisen

Eigentlich funktioniert die Herstellung wie Kuchen backen: Ein flüssiger Werkstoff wird in eine Form gegossen und wird dann fest. Konkret wird das Roheisen bei etwa 1450 °C geschmolzen. Mit einem Dauermodell wird die Negativform in Sand gepresst. Die so entstandene Sandform wird mit flüssigem Eisen gefüllt. Nach dem Erkalten wird die Sandform abgeschlagen, das neue Stück gesäubert und die Grate entfernt. Das nun annähernd perfekte Werkstück ist bereit zum Einbrennen. Dieser Vorgang, bei dem das Werkstück mit reinem Pflanzenöl eingerieben und bis zum Rauchpunkt erhitzt wird, schützt das Eisen vor Korrosion und bildet die Grundlage der Patina, welche für die Antihafteigenschaft verantwortlich ist.

Skeppshult Töpfe während der Herstellung

Die Vorteile von Gusseisen in der Küche nutzen

Gusseiserne Bräter, Töpfe und selbstverständliche auch Bratpfannen kann man auf allen Herdarten, falls nötig auch auf offenem Feuer, verwenden und hervorragende Ergebnisse mit ausgeprägtem Bratgeschmack erzielen. Skeppshult stellt sogar eine spezielle Gusseisen Outdoor Grillplatte für offenes Feuer her.

Skeppshult Gusseisen Bräter 33 x 23 cm

Aufheizen erwünscht

Wer mit gusseisernen Pfannen erstmals arbeitet, muss sich ein wenig umstellen. Im Gegensatz zu leichten, beschichteten Modellen ist hier eine Aufheizzeit von Nöten. Ist die gusseiserne Pfanne aber gut heiß, dann hält sie diese Hitze auch über lange Zeit. Auch beim Einlegen des Garguts kühlt sie nur unwesentlich ab. Das ist einer der meist geschätzten Vorteile von Gusseisen gegenüber anderen Materialien.

Bei Skeppshult Pfannen genügt mittlere Hitze zum Anbraten eines Steaks mit guter Kruste. Das Eisen speichert so viel Hitze, dass das Fleisch diese nicht sofort entziehen kann. Das ist der Grund, warum man gusseiserne Pfannen nicht glühheiß erhitzen muss. Bemerkenswert ist, dass Töpfe und Pfannen die gespeicherte Hitze auch nach dem Entfernen von der Hitzequelle noch abgeben und Gerichte weiter garen. Beachtet man dies und nutzt diesen Effekt zum energiesparenden Nachziehen aus, erhält man überdurchschnittliche Ergebnisse.

 Skeppshult Gusseisen Bratpfanne 28 cm Walnuss Skeppshult Gusseisen Grillpfanne 28 cm Walnuss

Kochen und Braten auf diese Art erfordern nur ein wenig Übung und Erfahrung, dafür wird man mit Ergebnissen belohnt, die nur staunen lassen. Niemand, der sich einmal an seine Skeppshult Pfanne gewöhnt hat, würde sie je wieder hergeben.

Eingebrannte Gusseisen Rohlinge von Skeppshult

Gusseiserne Pfannen und Bräter für jedes Gargut?

Selbstverständlich kann man wirklich alles darin garen und die Vorteile von Gusseisen überzeugen immer wieder. Allerdings sollte man säurehaltige Lebensmittel nicht in gusseisernen Töpfen stehen lassen oder tagelang köcheln. Aber einmal Hand aufs Herz: wie oft kocht man etwas tagelang? Normales Ablöschen mit Essig, eine Soße mit Wein abschmecken, das alles ist kein Problem für gusseiserne Töpfe.

Der Trick für ganz Zartes

Jeder, der hin und wieder Fisch brät, weiß, wie empfindlich dieses Lebensmittel ist und wie heikel es ist, ein empfindliches Filet im Ganzen aus der Pfanne zu heben. Ja, es stimmt: zarter Fisch tendiert auch in einer gusseisernen Pfanne dazu, ein wenig anzuhängen und schon ist es um das schöne Filet geschehen. Gerade in der rechteckigen Gusseisen Grillpfanne XL von Skeppshult lassen sich mit folgendem Profitrick Fische wunderbar braten: Sie legen ein Stück Backpapier, etwas größer als der Fisch in die Pfanne und braten diesen darauf. So kann er weder ankleben noch wird er beim Herausnehmen oder Wenden beschädigt, da man das überstehende Backpapier als „Griff“ benutzen kann.

Skeppshult Gusseisen Grillpfanne eckig Buche

Gesund und fettarm braten – einer der vielen Vorteile

Auch in unbeschichteten Gusseisenpfannen kann man fettarm braten. Die sich durch Einbrennen und Benutzen bildende Patina ist dafür verantwortlich. Ganz ohne Fett geht es leider nicht, aber mit sehr wenig. Das ist für viele ein sehr wichtiger Vorzug. Wir haben die wichtigsten Tipps für das scharfe Anbraten in Gusseisen Kochgeschirr zusammengestellt:

  • Heizen Sie die Pfanne, den Topf oder den Bräter gut vor, bis ein hineingegebener Wassertropfen darin tanzt
  • Nutzen Sie Öl oder Fett, das mindestens bis 180 °C hitzebeständig ist
  • Legen Sie das Bratgut erst ein, wenn das Bratfett heiß ist
  • Reduzieren Sie die Temperatur erst nach dem Anbraten.
  • Wenden Sie das Fleisch erst, wenn es sich alleine durch leichtes Anstoßen mit dem Pfannenwender löst.
  • Edelstahlpfannenwender sind hervorragend geeignet und bedenkenlos in Skeppshult Pfannen, Brätern und Töpfen verwendbar. Sogar schneiden können Sie darin, ohne Beschädigungen befürchten zu müssen.
  • Außer beim scharfen Anbraten genügen mittlere Temperaturen. Schalten Sie deshalb rechtzeitig die Hitzequelle herunter.

Beherzigen Sie diese wenigen Punkte, werden Sie schnell zum Profi im Umgang mit gusseisernem Kochgeschirr und können dessen Vorzüge vollkommen ausnutzen. Um die Ergebnisse, die Sie erzielen, wird man Sie beneiden.