Startseite | Gesund essen | Gesundes Kochen
© lenets_tan / Fotolia.com

Gesundes Kochen

« Weil Vitamine für die Dunstabzugshaube zu schade sind »

Gesundes Essen und eine bewusste Ernährung liegen voll im Trend. Essen soll eben nicht nur schmecken und Energie liefern, sondern dem Körper auch gut tun. Qualitativ hochwertige Lebensmittel sind da ein Muss. Wenn Sie allerdings wirklich gesund essen möchten, kommt es auch auf die richtige Zubereitung an. Und dabei spielt wiederum passendes Kochgeschirr eine entscheidende Rolle. Doch welche Töpfe und Pfannen eignen sich für bestimmte Kochvorgänge?

Selbst kochen ist angesagt – entdecken Sie den Genuss

Die Verlockung ist groß: Fast Food und Fertigprodukte scheinen so herrlich unkompliziert zu sein. Sie lassen sich perfekt in einen oftmals hektischen Alltag integrieren, machen keine Mühe und sind relativ günstig. Dumm nur, dass der Genuss dabei definitiv auf der Strecke bleibt. Und von einer ausgewogenen Ernährung kann natürlich auch keine Rede sein.

Selbst kochen ist angesagt
© nenetus / Fotolia.com

Wer sich wirklich vernünftig und ausgewogen ernähren möchte, sollte davon also tunlichst die Finger lassen und stattdessen selbst zum Kochlöffel greifen. Gesund zu kochen ist dabei weit weniger aufwendig und kompliziert als Sie jetzt vielleicht meinen. Spaß macht es obendrein – vorausgesetzt natürlich, Sie beachten ein paar grundlegende Regeln und verwenden nicht zuletzt die richtigen Töpfe und Pfannen.

Gesund kochen leicht gemacht – die Basics

Wenn Sie wirklich gesund kochen möchten, kommt es auf drei entscheidende Faktoren an:

  • frische, qualitativ hochwertige Lebensmittel
  • eine schonende, fett- und salzarme Zubereitung
  • gute Töpfe und Pfannen.

Diese drei Faktoren sind nicht voneinander zu trennen. Mehr noch: Sie bedingen einander geradezu. Bio-Gemüse beispielsweise nützt wenig, wenn beim Kochen sämtliche enthaltene Vitamine und Mineralstoffe verloren gehen und in der Dunstabzugshaube landen. Dafür sind sie eindeutig zu schade und zu wichtig für unseren Körper. Andererseits ist eine möglichst schonende, fachgerechte Zubereitung vollkommen sinnlos, wenn über den Topf oder die Pfanne giftige Stoffe in Ihr Gemüsegericht gelangen.

Spargel- und Nudeltopf von SUS zum schonenden Garen von Spargel und zum Kochen von Nudeln

Tatsächlich wird gerne mal unterschätzt, dass auch beim Kochgeschirr die Qualität eine große Rolle spielt. Für teure Bio-Produkte werden da billigen Töpfe und Pfannen vom Discounter verwendet, von denen niemand so genau weiß, woher sie eigentlich stammen. Dabei sollte man sich stets bewusst sein, dass das eigene Essen darin unter Hitzeeinwirkung in direkten Kontakt mit Stoffen kommen kann, die man lieber nicht in seinem Körper haben möchte.

Gesundheitsbewusstes Kochen bedeutet schonendes Kochen

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Stimmt – jedenfalls meistens. Genau das ist aber auch häufig das Problem. Wir alle neigen nämlich dazu, zu heiß und viel zu lange zu kochen. Dabei bleiben dummerweise nicht nur das Aussehen und der Geschmack auf der Strecke, sondern es gehen eben auch die so wichtigen Vitamine und Mineralstoffe verloren. Sicher, ein schönes Stück Rindersteak muss scharf und heiß angebraten werden. Nicht umsonst aber spricht man dabei von Kurzgebratenem.

Gusseisen Bratpfanne von Le Creuset Durchmesser 28 cm Gusseisen Pfanne mit Walnussgriff von Skeppshult Durchmesser 28 cm

Gusseiseren Töpfe und Pfannen aus Gusseisen – etwa von Le Creuset oder Skeppshult – eignen sich hier aufgrund der guten Wärmeleitfähigkeit und Wärmespeicherung ideal. Gemüse benötigt von vorneherein weit weniger Power, um gar zu werden. Der grundlegende Tipp lautet daher: Dünsten Sie! Dünsten ist eine raffinierte Mischung aus Kochen und Braten. Diese Zubereitungsmethode eignet sich für Gemüse ebenso wie für Fisch und Fleisch. Der große Vorteil dabei ist, dass die Lebensmittel entweder ganz in ihrem eigenen Saft oder nur mit wenig Wasser und nur bei geringer Hitze zubereitet werden. Dadurch bleiben die für eine gesunde Ernährung so wichtigen Vitamine und Mineralstoffe weitgehend erhalten. Darüber hinaus wirkt sich das Dünsten auch positiv auf den Geschmack und die Farbe der Zutaten aus.

Kupfer Stieltopf mit Deckel von SUS besonders gut fuer die Zubereitung von Saucen geeignet Durchmesser 16 cm Mittelgrosser Kupfer Kochtopf von SUS fuer eine schnelle und gleichmaessige Waermeverteilung Durchmesser 20 cm

Wichtig ist, dass Sie dabei stets einen passenden Topfdeckel verwenden, der das Gefäß dicht abschließt und verhindert, dass Wasserdampf entweicht. Außerdem empfiehlt es sich, beim Dünsten auf Edelstahl Töpfe mit einem besonders gut schließendem Steckdeckel oder Kupfertöpfe zu setzen, die die Wärme auch von der Seite abgeben. Zum gesunden Kochen und scharfen Anbraten sind Edelstahl Töpfe mit einem Kupferboden und eben echte Kupfertöpfe besonders gut geeignet, da sie Wärme sehr schnell und gleichmäßig verteilen. Überkochen und Anbrennen kann so leicht verhindert werden.

Kupfer ist bei anspruchsvollen Profi Köchen das beliebteste Kochgeschirr Material, da durch die perfekten Wärmeeigenschaften die besten Geschmackserlebnisse möglich sind.

Die meistens üblichen Edelstahl Pfannen und Töpfe mit Aluminium Kapselboden eignen sich besser zum langsamen Garen, da Aluminium auf Temperaturveränderungen nur träge reagiert. Ein punktgenaues Braten und Kochen ist daher schwieriger.

Gesund Kochen in der Praxis – ein kleines Beispiel

Frische Zutaten bereithalten

Nehmen wir an, Sie möchten sich eine einfache, aber ungemein leckere Gemüsepfanne mit Putenbruststreifen zubereiten. Sie verwenden dafür frisches, saisonales Gemüse vom Markt wie beispielsweise Karotten, Kartoffeln, Broccoli und Paprika. Die Putenbrust stammt von einem Biohof. Die Gemüsepfanne soll durch etwas Sahne und durch frische Kräuter wie etwa Thymian oder Oregano einen gewissen Kick bekommen. Dazu noch Salz und Pfeffer – fertig. Ein einfaches, leicht zuzubereitendes Gericht.

Gemuesepfanne
© mizina / Fotolia.com

Die richtige Zubereitung mit hochwertigen Töpfen und Pfannen

Wie aber bereiten Sie die Speise jetzt möglichst schonend und gesund zu? Sie ahnen es wahrscheinlich schon: Sie dünsten das Gemüse im passenden Kochgeschirr – etwa aus Edelstahl oder Kupfer – in möglichst wenig Flüssigkeit und braten die dünn geschnittenen Putenbruststreifen getrennt davon in Gusseisen Kochgeschirr in gesundem Öl wie Raps- oder Olivenöl kurz an.

Edelstahl Topfset Romana von SUS hochwertige Toepfe mit idealen Kocheigenschaften

Wenn Sie für das Gemüse statt einfach nur Wasser eine Gemüsebrühe verwenden, tun Sie definitiv zusätzlich etwas für den Geschmack. Da Sahne ungesunde Fette enthält, empfiehlt es sich, sie durch eine gesunde Alternative zu ersetzen – durch Cashewmus zum Beispiel. Und die Gewürze und Kräuter kommen selbstverständlich nicht aus der Fertigmischung, sondern werden einzeln und wohl dosiert zugegeben.

Fettarm kochen mit Aluguss

Möchten Sie das Fleisch fettarm braten, dann empfehlen sich Aluguss Pfannen von Gastrolux mit Antihaftbeschichtung, die verhindert, dass sich Zutaten trotz geringer Zugabe von Öl am Boden festsetzen.

Hohe Aluguss Antihaft Viereckpfanne von Gastrolux zum fettarmen Braten und Schmoren Aluguss Bratpfanne von Gastrolux fuer fettarmes und gesundes Braten

Nur wirklich gesundes Kochgeschirr verwenden

Möchten Sie gesund kochen, dann können wir nur empfehlen, die Finger von billigem Kochgeschirr zu lassen. Herkömmliches, leichtes Aluminium beispielsweise, das in jedem Discounter zu bekommen ist, kann sich leicht verziehen. Die sich dadurch ergebene ungleichmäßige Hitzeverteilung führt zu schlecht durchgegarten Lebensmitteln und Ergebnissen, die den Genuss deutlich trüben.

Aluguss Antihaft Viereckpfanne von Gastrolux fuer fettarmes Braten auf mehr Bratflaeche Viereckiger Glasdeckel fuer Pfannen von Gastrolux fuer vitaminschonendes und energiesparendes Braten und Kochen

Zum professionellen und gesunden Kochen bieten sich viele hochwertige Materialien an. Gusseisen, Aluguss, Kupfer oder Edelstahl sind Werkstoffe, aus denen vorzügliches Kochgeschirr hergestellt werden kann, wenn es gut verarbeitet ist. Je nachdem, ob Sie dünsten, langsam oder scharf anbraten möchten, sollte Ihre Wahl ausfallen.

Entsprechend ist es ratsam, in der Küche nicht nur Pfannen und Töpfe aus einem Material bereitzuhalten, um für jede Eventualität gerüstet zu sein.